Reformationstag in Witten
Gemeinsame Open-Air-Andacht in der Innenstadt

Open-Air-Andacht vor der Johanniskirche am Reformationstag.
  • Open-Air-Andacht vor der Johanniskirche am Reformationstag.
  • Foto: Michielverbeek/Wa-Archiv
  • hochgeladen von Florian Peters

Mit einer gemeinsamen Open-Air-Andacht feiern die christlichen Gemeinden in der Wittener Innenstadt in diesem Jahr den Reformationstag: am Samstag, 31. Oktober, zwischen 17 und 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz rund um die Johanniskirche, Bonhoefferstraße 10.

Der Zusammenschluss „Evangelisch in Witten“ hat sich dazu etwas Besonderes ausgedacht: Gemeinsam mit dem katholischen Dekan Fritz Barkey werden die evangelischen Theologen Mareike Ginzel und Christian Uhlstein, begleitet vom CVJM-Posaunenchor der Johannis-Kirchengemeinde, Thesen an die Kirchentür anbringen, die zuvor von Wittener Christen eingereicht werden können. Ganz im Sinne der Formel „Ecclesia semper reformanda“ – zu Deutsch: „Die Kirche ist immer zu reformieren“ sind alle Wittener Bürger eingeladen, aufzuschreiben, über welche These sie gerne ins Gespräch kommen wollen.

"Eine lebendige Kirche braucht selbstkritischen Blick"

Als der Augustinermönch und Theologieprofessor Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine berühmten 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg nagelte, gab es keine Virologen und keine Verordnungen, die ihm zu dieser Frischluft-Diskussion geraten hätten. Vielmehr waren Kirchen- und Universitätstüren so etwas wie „Schwarze Bretter“, an die man Diskussionsgrundlagen hing, um darüber in einen Austausch zu kommen. Luther wollte mit seinen Thesen zur Diskussion anregen und ins Gespräch über damals übliche Praktiken der Kirche kommen. Sein Ziel war dabei keineswegs die Abschaffung, sondern die Verbesserung der Kirche. „Diese Idee wollen wir zum Reformationstag aufgreifen – denn noch immer braucht eine lebendige Kirche den selbstkritischen Blick auf Traditionen und Strukturen“, erläutert Christian Uhlstein aus der Trinitatisgemeinde. „Die Thesen können uns dabei Anregung und Inspiration sein“, hofft der Pfarrer auf rege Beteiligung. Wer möchte, kann seine „Thesen zur Erneuerung der Kirche“ im Vorfeld an ihn senden: per Mail an uhlstein@kirche-hawi.de.
Anmeldungen zum Gottesdienst über ein Online-Portal unter www.christuskirchewitten.church-events.de/ erleichtern die Führung der Anwesenheitsliste vor Ort. Bis zur Einnahme des eigenen Stehplatzes gelten die allgemeinen Schutzregeln des Abstandshaltens und der Alltagsmaske.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen