Herbeder Oktoberfest lockt mit neuen Ideen

Die Verantwortlichen der Herbeder Werbegemeinschaft, vom Stadtmarketing und der Schaustellervereinigung hoffen auf viele Besucher.
  • Die Verantwortlichen der Herbeder Werbegemeinschaft, vom Stadtmarketing und der Schaustellervereinigung hoffen auf viele Besucher.




  • hochgeladen von Walter Demtröder

In neuem Gewand präsentiert sich das 33. Herbeder Oktoberfest, das von Freitag, 4. Oktober, bis Sonntag, 6. Oktober, entlang der Meesmannstraße stattfindet.
Zum ersten Mal sind mit der Herbeder Werbegemeinschaft, dem Stadtmarketing und der Schaustellervereinigung gleich drei Veranstalter am Start, die auf eine Mischung aus Altbewährtem und Neuem setzen.
Los geht’s am Freitag um 17 Uhr mit dem traditionellen Festumzug vom Markus-Zentrum zum Platz an der Schmiede. Gegen 17.30 Uhr wird dort die Veranstaltung mit dem Fassbieranstich offiziell eröffnet.
Durchs Programm führt an allen drei Tagen Moderator und Schlagersänger Danny Pascal, der am Freitagabend ab 20 Uhr mit Michael Wurst direkt einen prominenten Gast auf der Bühne am Platz an der Schmiede begrüßen kann. Ab 21 Uhr tritt dort Andreas Lawo mit Popschlagern auf.
Auf die zweite Bühne bei Gassmann wurde in diesem Jahr aus Kostengründen verzichtet. Stattdessen steht dort das Stadtwerke-Festzelt, das bis zum Samstagabend komplett in bayrischer Hand ist. Von 19.30 bis 21.30 Uhr tritt am Freitagabend das Quartett „Rahels-Musi“ auf.
Am Samstag wird dort von 15 bis 17 Uhr die „Bayern-Olympiade“ ausgetragen. Für diesen Gaudi-Wettbewerb werden Mannschaften mit je vier Personen gesucht, die sich in den Disziplinen „Kuhmelken“, „Nagelbalken“, „Bierkrugstemmen“ und „Hau den Lukas“ messen. Dem Gewinner winkt ein bayrischer Frühstückskorb. Anmeldungen werden bis einschließlich Donnerstag, 3. Oktober, unter der Rufnummer 581-13 03 oder per E-Mail an inaklausing@stadtmarketing-witten.de entgegengenommen.
Musik gibt es im Festzelt auch am Samstag – diesmal allerdings nicht mit bayrischen Klängen – das Trio „Blues Unlimited“ entführt ab 19.30 Uhr zwei Stunden lang in die Staaten und nach England, wobei der Blues auf eine ganz eigene Art interpretiert wird.
Auch auf der Bühne am Platz an der Schmiede ist man am Samstag nicht untätig. Bei mehreren Sets präsentiert die Band „Stingray“ zwischen 17.30 und 22 Uhr Cover-Versionen von Hits aus 40 Jahren Rock- und Popgeschichte.
Am Sonntag, der verkaufsoffen ist, treten auf der Bühne ab 13.30 Lary Vegas und ab 15 Uhr Brigitte Lorenz auf. Derweil ist im Festzelt ab 12 Uhr ein Pellkartoffel-Essen und abschließend von 15 bis 17 Uhr der Tanztee mit Alf Trenier angesagt.
Darüberhinaus erwarten die Besucher fast 60 Stände, Kirmesgeschäfte, Straßentheater und eine Autoschau. Am Samstag und am Sonntag wird ein kleines Kunsthandwerkerdorf zu Gast sein, und am Sonntag findet ein Bauernmarkt statt.

Autor:

Walter Demtröder aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.