Massaria
Beschneidung der Platanen erforderlich

Ohne Hubwagen wäre diese Arbeit kaum zu bewältigen. Am Boden sammeln sich erste abgesägte Äste.
3Bilder
  • Ohne Hubwagen wäre diese Arbeit kaum zu bewältigen. Am Boden sammeln sich erste abgesägte Äste.
  • hochgeladen von Joachim Drell

Nach den Platanen auf der Husemannallee wurde nun auch die wunderschöne Platane auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs beschnitten. Die Beschneidung dient einerseits der Sicherheit, um ein herabfallen von Ästen zu vermeiden. Abgeschnitten wird Totholz. Die Aktion dient aber auch der Vorbeugung gegen Massaria. Dies ist eine Pilzkrankheit, die Platanen befällt.

Wegen der häufigen Verwendung der Platane als Straßen- und Stadtbaum auch in Witten stellt die Massariakrankheit somit eine zusätzliche Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit dar. Sie ist zu einem ernsten Problem in der Baumpflege geworden. Von der Pilzkrankheit befallende Äste sterben ab und fallen dann herunter. Wer diese prächtigen Straßenbäume und insbesondere Platanen erhalten will, muss sie regelmäßig überprüfen und pflegen und befallene Äste entfernen, um die Bäume gesund zu halten.
Der Klimawandel und die damit verbundene Trockenheit machen alle Straßenbäume und auch die Platanen anfälliger für Krankheiten. Wer ein grünes Stadtbild auch mit Alleen will, muss also mehr in die Grünpflege investieren. Das unterstützen hoffentlich nicht nur die Grünen.Es ist auch eine wichtige Maßnahme gegen die Aufheizung der Innenstadt, denn große Bäume spenden Schatten und tragen im Sommer zur Kühlung bei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen