Schüler schreiben: Mit der Sonne um die Welt

Das Team von "Solar World GT" am Ziel in Australien. Foto: Hochschule Bochum
14Bilder
  • Das Team von "Solar World GT" am Ziel in Australien. Foto: Hochschule Bochum
  • hochgeladen von Anna Große-Kreul

Die Klasse 8b des Schiller-Gymnasiums hat sich an einem Zeitungsprojekt beteiligt. Einige Beiträge daraus erscheinen in diesem Internetforum und in der Druckausgabe von „Witten aktuell“.

Von Lukas Liß und Gereon Kornmaier

Das Solarauto „Solar World GT“ und dient als Botschafter für nachhaltige Mobilität. Seine Weltumrundung begann nach der „World Solar Challenge“ in Australien. Stattliche 29 710 Kilometer wurden an 177 Fahrtagen zurückgelegt. Das ist Weltrekord für ein energieautarkes Landfahrzeug.

„Studieren - wie langweilig.“ Die Hochschule Bochum beweist das Gegenteil.
Die Hochschule bietet seit 1998 ein Projekt zum Thema „Solarautos“ an. Das aktuelle Auto mit Namen „Solar World GT“ hat die Welt umrundet.
Nachdem es bereits durch Australien, Neuseeland, die USA und Europa gefahren ist, wurde Russland durchquert. Ende 2012 wurde es wieder in Darwin, Australien, begrüßt.
Die gesamte Strecke von etwa 30 000 Kilometern beinhaltet zwei Äquatorüberquerungen und viel Reparaturbedarf, was bei Schlaglöchern, die zirka die Größe von Fußbällen haben, nicht gerade verwunderlich ist.
Doch trotz dieser Strapazen haben die Ingenieure weitergemacht, um zu zeigen, dass die Solarautos auch eine Zukunft im alltäglichen Leben haben. Dabei sind wichtige Eigenschaften bereits vorhanden. Das Solarauto mit seinen 280 Kilogramm würde umgerechnet auf 100 Kilometern nur zirka 0,6 Liter Benzin verbrauchen. Bei 50 Sunden-Kilometern verbraucht es nur 800 Watt, das entspricht dem Verbrauch eines Toasters. Der eine halbe Million Euro teure Prototyp soll zwar nicht in Serie gehen, wird aber ein Beispiel für serienreife Solarautos sein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hochschule-bochum.de

Autor:

Anna Große-Kreul aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.