Holocaust-Gedenktag
Nie wieder Faschismus! Ein Kommentar

von
Thomas
Meißner

Es fällt mir schwer, Ihnen an diesem Tag einen "Guten Tag!" zu wünschen. Zu sehr ist der morgige Tag mit millionenfachem Leid verbunden. An 90 der Opfer aus Witten wird seit einigen Jahren durch den Künstler Gunter Demnig in Form von Stolpersteinen erinnert. Menschen, die in unserer Stadt lebten, teilweise seit Generationen, und die von den Nazis entrechtet, deportiert und ermordet wurden. Auch an sie richtet sich der morgige Gedenktag. Das Datum der Befreiung des schlimmsten aller Konzentrationslager zum Holocaust-Gedenktag zu machen, eine weise Entscheidung. Wer einmal dort in Polen war, über die unendlichen Gräberfelder in Birkenau gegangen ist, die Baracken von innen gesehen hat, wer im Stammlager Auschwitz in der Ausstellung Berge von Brillen gesehen hat, tonnenweise Menschenhaar, zehntausende Kinderschuhe und sich klar macht, hinter jedem Stück steht ein menschliches Schicksal, der muss sagen: Nie wieder Faschismus! Guten Tag!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen