Über den Plakat(wahn)sinn
Umfrage in Witten: Für wie sinnvoll halten Sie Wahlplakate?

Die Wiese gegenüber vom Hauptbahnhof wird zur Zeit für großflächige Parteiwerbung genutzt. Am 13. September stehen nämlich die Kommunalwahlen an.
3Bilder
  • Die Wiese gegenüber vom Hauptbahnhof wird zur Zeit für großflächige Parteiwerbung genutzt. Am 13. September stehen nämlich die Kommunalwahlen an.
  • Foto: nima
  • hochgeladen von Nicole Martin

Woran erkennt man auf jeden Fall, dass wieder Wahlen anstehen? Richtig, am Wittener Stadtbild! Denn dann sind wieder zahlreiche Masten und Werbeflächen mit Wahlplakaten der einzelnen Parteien versehen.

Um Sichtbarkeit geht es im öffentlichen Raum. Aber wie zeitgemäß, wie ansprechend ist solch eine Parteiwerbung überhaupt (noch)? Über den Sinn oder Unsinn der Plakatierung wollten wir mit Ihnen sprechen und haben uns mal umgehört.
Anlässlich der Kommunalwahlen am 13. September wurde insbesondere die Innenstadt mit Wahlplakaten "aufgemotzt". Die Piraten-Partei und die SPD haben kürzlich einen Antrag unterstützt, um das "Wettrüsten" auf Pappe einzuschränken - dieser war erfolglos. Das finden einige Wittener schade.
"In der Form, wie man es sieht, halte ich die Wahlplakate nicht für sinnvoll", sagt zum Beispiel Marlies Spallek aus Heven. "Da sind nette Bilder drauf, aber zu wenige Informationen. Welche Ziele haben die Parteien? Wo liegt der Schwerpunkt der politischen Arbeit? Das erfährt man selten." Natürlich würden nur Schlagworte auf so ein Plakat passen, allerdings könnten diese auch die konkrete politische Arbeit betreffen, meint sie weiter. "Was soll ich mir etwa unter 'Politik mit Herz und Verstand' vorstellen?", zitiert sie einen der Slogan. "Mich regen die Plakate jedenfalls nicht an, mich für deren Politik weiter zu interessieren."
Die Tochter Nina Spallek, mittlerweile in Lünen lebend, ergänzt: "Da finde ich das von den Piraten noch am ansprechendsten, da steht zumindest ein bisschen Programm drauf."
Die junge Frau spricht nicht nur die Qualität des Inhalts, sondern auch die Quantität der Beschilderung an: "Es sind einfach zu viele Plakate - es ist ein regelrechter Schilderwald. Richtig schlimm finde ich es, wenn man an jeder Laterne im Umkreis dasselbe Plakat sieht." Eine berechtigte Frage in Sachen Umwelt hatte sie dann auch: "Wo landen die Plakate dann nach der Wahl? Ein unglaublicher Müll."
Es gab aber auch andere Stimmen. Marieke Frevel etwa, die in der Innenstadt wohnt, stören die Plakate grundsätzlich nicht. Allerdings: " Ich halte sie schon für sinnvoll. Aber der Informationsgehalt ist von Plakat zu Plakat sehr unterschiedlich. Natürlich reicht es auch nicht aus, sich nur die Plakate anzugucken - man muss auch das Parteiprogramm lesen."

Diskutieren Sie mit!

Was halten Sie, liebe Leser, denn von den Plakaten? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie hier in den Kommentaren mit!

Für wie sinnvoll halten Sie Wahlplakate?
Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen