Baustellen-Update
130.000 Liter Beton gegossen

Allein für die Anlieferung der insgesamt 130.000 Liter Beton brauchte es eine 16 Fahrzeuge starke Lkw-Kolonne. Um eine Vorstellung von der Menge zu bekommen: 130.000 Liter passen in etwa 870 Badewannen.
  • Allein für die Anlieferung der insgesamt 130.000 Liter Beton brauchte es eine 16 Fahrzeuge starke Lkw-Kolonne. Um eine Vorstellung von der Menge zu bekommen: 130.000 Liter passen in etwa 870 Badewannen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Florian Peters

Die Bodenplatte der neuen „Esel-Brücke“ wurde gegossen Auch auf großen Baustelle sind viele Handgriffe kleinteilig, aber manchmal künden große Gerätschaften deutlich sichtbar von großen Fortschritten: Am vergangenen Donnerstag rollte am frühen Morgen eine 38-Meter-Betonpumpe in den Bereich der geplanten neuen „Esel-Brücke“.

Dort flossen bis zur Mittagszeit 130 Kubikmeter Beton in die Bodenplatte des zukünftigen Widerlagers. 16 Lkw mussten nacheinander anrollen, damit rund 30 Kubikmeter Beton pro Stunde verarbeitet werden konnten. Bis der Beton vollständige ausgehärtet ist, dauert es etwa 28 Tage. Nächste Schritte im März sind das Gießen der Widerlagerwände sowie der Sockel für die Pylone.

Ende Januar war bereits ein riesiger Bohrer an der Pferdebachstraße zu sehen, weil für die Widerlager der geplanten Radbrücke acht 11 bis 25 Meter tiefe Löcher in den Untergrund getrieben werden mussten. Die Löcher wurden anschließend mit Stahlbeton gefüllt, damit die Widerlager später die Kräfte ableiten können, die das Gewicht des Überbaus ausübt. Das ist der „schwebende“ Teil, auf dem schließlich die Fußgänger und Radfahrer die Pferdebachstraße überqueren.

Voraussichtlich im Sommer wird dieser Überbau entstehen, zunächst auf einem Traggerüst. Wenn der Beton des Überbaus, einer Stahlverbundkonstruktion, dann vollständig ausgehärtet ist, wird er an die Pylone gehängt. Das soll im Spätsommer passieren. Das endgültige Aussehen der Brücke wird dann erkennbar sein.

Autor:

Florian Peters aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen