AUTOFAHRER UNTERSCHÄTZEN DIE GEFAHR, DIE VON ABLENKUNG AM STEUER AUSGEHT
24-Jähriger nach Autounfall im Koma - Schuld, vermutlich das Smartphone

Am 26.Juni gegen 20:23 Uhr ist ein 24-Jähriger auf der Ender Talstraße, (von Herdecke nach Witten) von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Ein Augenzeuge alarmierte unmittelbar den Notdienst. Der 24 jährige aus Witten erlitt schwerwiegende Verletzungen vor Ort. Aufgrund von starken Hirnblutungen liegt der 24-Jährige im Koma.

Der Verdacht liegt nahe, dass tatsächlich die Handynutzung während der Fahrt die Ursache für den dramatischen Unfall war.

Der Augenzeuge betonte, dass der Fahrer erst auf sein Handy schaute und dann von der Fahrbahn abkam und ohne Ausweichversuch direkt gegen den Baum prallte.

Ob weitere Faktoren für den  Unfall eine Rolle spielen, oder ob tatsächlich die Handynutzung während der Fahrt, die alleinige Ursache für den tragischen Unfall war, ist ungewiss.

Autor:

Sebastian Löchter aus Wetter (Ruhr)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen