Kinderrechte waren Thema

Bei einer Präsentation im Foyer wurden die Werke von den Kindern erklärt.
  • Bei einer Präsentation im Foyer wurden die Werke von den Kindern erklärt.
  • hochgeladen von Walter Demtröder

Kinderrecht statt Unterricht: Drei Tage lang haben sich die Dritt- und Viertklässler der Vormholzer Grundschule einem ganz speziellen Projekt gewidmet.
Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der UNO-Kinderrechte fand an der Schule in Vormholz – eine von zwei Wittener Kinderrechteschulen, für die es eine spezielle Qualifikation benötigt – das Projekt „30 Jahre Kinderrechte – mit den Kinderrechten Demokratie lernen“ statt. Durchgeführt wurde es vom Kinder- und Jugendparlament, das von drei externen Fachkräfte unterstützt und durch Mittel aus dem Bundesprojekt „Demokratie leben“ gefördert wurde.
„Wir haben versucht, das Thema mit Leben zu füllen“, so Benedict Neugebauer, einer der Anleiter, die sich gemeinsam mit Lehrkräften der Schule und den Kindern inhaltlich mit dem Thema Kinderrechte auseinandersetzten.
Gearbeitet wurde in insgesamt zehn Kleingruppen. Jede Gruppe bekam ein Kinderrecht zugeteilt, zu dem es zunächst Gedanken und Ideen zu sammeln galt. Neben der Arbeit in der Gruppe konnte jeder Schüler seine Ideen in einem individuellen „Logbuch“ festhalten.
Schließlich wurden zehn große Tafeln angefertigt, die im Foyer der Schule ausgestellt wurden. Unter anderem wurden Kinderrechte wie „Gleichheit“, „Gesundheit“, „Elterliche Fürsorge“ oder „Bildung“ aufgegriffen und umgesetzt.
Bei einer Präsentation wurden die entstandenen Werke von den Kindern erklärt und ernteten großen Applaus von den Besuchern.

Autor:

Walter Demtröder aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.