Ommas Glück. Lesung mit Chantal Louis

Das Netzwerk Demenz Witten|Wetter|Herdecke lädt zusammen mit der Bibliothek Witten zu einer Lesung mit Chantal Louis ein. Die Lesung findet im Rahmen der Aktionswochen „Leben mit Demenz“ statt. Der Eintritt ist frei.

Die Journalistin Chantal Louis erzählt aus dem Leben ihrer Großmutter, sprich: Omma, in der Wanne-Eickeler Demenz-WG. Von Walzern im Wohnzimmer und immer neuem Kennenlernen am Küchentisch. Von einfühlsamen BetreuerInnen und dem erstaunlichen Personalschlüssel von eins zu drei. Von Angehörigen, die tags beim Kochen helfen und am Wochenende die WG-Wände streichen. Und von der Entstehung der Demenz-Wohngemeinschaften generell, von denen es in Deutschland inzwischen einige Hundert gibt – und von deren Existenz trotzdem die wenigsten wissen.

„Mit dieser Lesung können wir das Thema Demenz nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam und bewegend angehen.“, freut sich Netzwerkkoordinatorin Anke Steuer. „Und dass mit Chantal Louis eine bekannte Emma-Autorin nach Witten kommt, ist natürlich für uns auch etwas ganz Besonderes. Dass uns dies gelungen ist, liegt auch an der guten Zusammenarbeit mit der Bibliothek Witten, die seit einigen Jahren Mitglied im Netzwerk Demenz ist.“ „Für uns eine wichtige Aufgabe.“, erklärt Bibliotheksleiterin Christine Wolf. „Nicht nur weil das Thema unsere Leserinnen und Leser besonders interessiert, sondern auch, weil uns die kulturelle Teilhabe der Angehörigen und auch der Betroffenen selbst, besonders am Herzen liegt. Wir haben außerdem gerade wieder unser Angebot für dementiell Erkrankte und Betreuungspersonen erweitert. Neu angeschafft haben wir einen „Erinnerungskoffer“ mit Materialen zum Thema „Draußen sein“ - dieser und weitere Medien zum Thema können zu den Öffnungszeiten der Bibliothek ausgeliehen werden.“


Die Lesung findet am 26.10.2017 um 18.00 Uhr in der Bibliothek Witten, Husemannstraße 12 in 58452 Witten statt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es beim Netzwerk Demenz/Selbsthilfe-Kontaktstelle auf selbsthilfe-witten.de

Über die Autorin:
Chantal Louis, geboren 1969 in Gelsenkirchen, hat an der Universität Dortmund Journalistik und Politikwissenschaften studiert. Nach einem Volontariat bei den Ruhr-Nachrichten arbeitete sie als freie Mitarbeiterin des WDR-Landesstudio Dortmund. Seit 1994 ist sie Redakteurin bei der Zeitschrift Emma in Köln. Nach einem Auslandsstipendium im westafrikanischen Benin arbeitet Chantal Louis außerdem als freie Journalistin für Print und Hörfunk, u. a. für WDR und Deutschlandfunk. 2010 erhielt sie für eine Reportage über die Bergmannsiedlung, in der sie aufgewachsen ist, den Internationalen Journalistenpreis der Ruhr 2010.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen