Vier Geschäftseinbrüche in Witten - Zeugen gesucht!

Noch unbekannte Täter hebelten in der Zeit zwischen Dienstag, 16. Oktober, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 17. Oktober, 9.30 Uhr, an der Wittener Ulmenstraße 54 ein Fenster des "Lutherhaus" am Bommerner Friedhof auf.

Auf der Suche nach Beute stießen die Kriminellen auf einen Möbeltresor, welchen sie nicht öffnen konnten. Den dazugehörigen Schrank warfen sie einfach um und durchsuchten den Raum weiter. Bevor sie das Lutherhaus verließen, verschütteten sie im Büro mehrere Flaschen koffeinhaltiger Limonade sowie Reinigungsmittel und flüchteten in unbekannte Richtung.

An der Anschrift "In den Espeln 5" hebelten Einbrecher in der Zeit zwischen Dienstag, 16. Oktober, 16.15 Uhr, und Mittwoch, 17. Oktober, 9.30 Uhr, die Eingangstür eines Pflegedienstes auf. Im Anschluss durchsuchten sie die Büroräume. Nach ersten Feststellungen scheint nichts entwendet.

Ebenso wurde die Zugangstür einer Versicherungs-Agentur an der Ardeystraße 34 in der Zeit zwischen Dienstag, 16. Oktober, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 17. Oktober, 9.30 Uhr, aufgehebelt. Das dortige Büro wurde durchwühlt und mehrere Computer gestohlen. (16. bis 17. Oktober, 18.30 bis 09.30 Uhr).

Zwischen Donnerstag, 11., und Mittwoch, 17. Oktober, kam es an der Annenstraße 151 zu einem Einbruchsversuch. Ein Zeuge meldete Einbruchsspuren an einer der Türen des dortigen Gebäudekomplexes.

Das Wittener Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Ruf 0234/909-8305 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen