Alpiner Inferno-Triathlon als Herausforderung für Triathlet Volker Rödig

2Bilder

Die besondere Herausforderung suchte und fand Volker Rödig: der Athlet vom PV-Triathlon Witten stellte sich dem Inferno Triathlon in den Schweizer Bergen. Am Thunersee im Berner Oberland galt es, die Strecke über 3 km Schwimmen, 100 km Rad inklusive mehr als 2000 Höhenmeter und 25 km Laufen mit nochmals der gleichen Menge an Höhenmetern zu bewältigen.

Der Tag begann früh für die rund 230 Teilnehmer bei ihrem Start um 6:30 Uhr. Nicht nur die relativ lange Schwimmstrecke in dem mit 22 Grad ausreichend warmen See über drei Kilometer forderte dabei die Athleten, sondern auch die Überwindung der spürbaren Strömung kostete deutlich mehr Kraft als bei anderen Triathlonwettkämpfen.

Die wunderschöne Landschaft auf der 100 km langen Radstrecke mit mehr als 2000 Höhenmetern fand an der Großen Scheidegg, einem Pass in 2000 Meter Höhe, ihren Höhepunkt und entschädigte den PVler für die Mühen der steilen und langen Aufstiege.

Nun kamen die Laufschuhe zum Einsatz: die Laufstrecke über 25 Kilometer mit nochmal mehr als 2000 Höhenmetern über den autofreien Ort Mürren auf das Schilthorn forderte den Teilnehmern nochmal alles ab. Hier konnte der laufstarke Volker Rödig noch neun Mitstreiter hinter sich lassen und erreichte kurz vor 20 Uhr erschöpft, aber glücklich, den vor allem von einem James Bond-Film bekannten Schilthorngipfel.

Der PVler brauchte für die abwechslungsreiche und wunderschöne Strecke insgesamt 13:22 Stunden. Damit landete Voker Rödig als insgesamt 150. auf dem 52. Platz in der Altersklasse der 45 bis 54jährigen. Sein Fazit: "Dieser Triathlon ist mit über 5000 Höhenmetern insgesamt eine besondere Erfahrung, auch oder gerade dann, wenn man schon viele Triathlonwettkämpfe bestritten hat. Das Berner Oberland ist auf alle Fälle eine Reise nicht nur für Triathlonfreunde wert!"

Autor:

Matthias Dix aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.