BSV Witten erkämpfte sich erfolgreich Platzierungen

3Bilder

Am 23.09.2017 schickte der BSV Witten 5 Kampfsportler zu den Nordrhein-Westfahlen
Meisterschaften des ITF-D Taekwondo.
Insgesamt starteten 260 Teilnehmer in Duisburg, und trotz sehr guter Organisation dauerten die
Kämpfe bis in den frühen Abend.
Erfolgreich kehrten die Wittener mit zwei 1. Plätze und drei 3. Plätze nach Hause:
Im Semikontakt (Punkt-Stopp- System) traten Aaron Willim(D-Jugend, bis 4. Kup) und Athit Willim
(C-Jugend, bis 1.Dan)an. Noch zunächst schwach startete Aaron seinen ersten Kampf, konnte aber in
den weiteren Kämpfen seine Leistung zeigen. Mit 7:0 ging es ins Finale und holte sich stolz den Ersten
Platz mit ebenfalls deutlichem Punkt Vorsprung.
Athit zeigte stets eine top Leistung und gewann souverän seinen ersten Kämpf. Im weiteren Verlauf
musste er sich gegen den deutlich größeren Gegnern geschlagen geben und holte einen verdienten
3. Platz.
Bei den älteren Sportlern wurde im Leichtkontakt-System gekämpft. Hier ist eine gewisse Ausdauer
erforderlich, da schnelle Kick- und Boxkombinationen ohne Unterbrechung erfolgen.
In der B-Jugend bis 4. Kup traten Mohamed Ali Yilmaz und Yasin Akyüz in ihren jeweiligen
Gewichtsklassen an. Mohamed musste viel einsteckten und konnte seinen körperlich überlegen
Gegner taff Widerstand leisten. Yasin hatte ebenfalls mit großen Gegnern zu kämpfen und zeigte
trotz allem einen schönen technischen Kampfstil. Beide holten für den BSV den dritten Platz.
Zuletzt trat bei den weiblichen Senioren über 18 Jahren Silvia Lyer an. Ihre Kämpfe konnte sie klar für
sich gewinnen und holte den 1.Platz.
Zufrieden mit der Leistung seiner Sportler, startet der BSV Witten erneut in die Wettkampfsaison!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen