Kanuten erfolgreich - Stübe und Lepperhoff profilierten sich bei Rugia Hoe-Festival auf Rügen

Team Borussia zeigt sich gut gelaunt am Strand auf Rügen.
2Bilder
  • Team Borussia zeigt sich gut gelaunt am Strand auf Rügen.
  • Foto: Sabrina Stübe
  • hochgeladen von Thomas Meißner

Sabrina Stübe und Dennis Lepperhoff, Outriggerfahrer vom Kanu-Club Witten konnten in diesem Jahr erstmalig am Rugia Hoe-Festival (Outrigger) vom 17. bis 19. August auf Rügen teilnehmen. Sie fuhren im OC-6 Boot des Berliner Kanu-Club Borussia mit. Außer den beiden Wittenern waren diesmal auch ein Hawaianer und ein Schwede im Team dabei.

Bereits zum ersten Festivaltag reisten die Wittener Kanuten an, denn es gab vorab noch einiges zu tun: Das Boot musste aufgebaut werden, und am Strand von Sellin fand eine kleine Eröffnungsfeier statt.

Bevor die Boote am Freitag die 50 Kilometer-Strecke in Angriff nehmen konnten, prüfte der Veranstalter alle Boote, um allen Teilnehmern die größtmögliche Sicherheit zu bieten.
Das Team Borussia wurde mit einem hawaiianischen Schlachtruf auf das Rennen eingestimmt. Um 9 Uhr erfolgte der Startschuss für die erste Etappe, die 27 Kilometer lang war. Beim Start lagen alle Boote im Wasser, mit dem Startschuss mussten die Kanuten erstmal zu den Booten sprinten und einsteigen. Nach einer kurzen Mittagspause startete um 13 Uhr die zweite Etappe mit der zweiten 6-er-Gruppe des Teams über 22 Kilometer.
Abends saß man gemütlich am Strand zusammen. Am Samstagmorgen ging es weiter. Über drei Etappen und insgesamt 60 Kilometer. Die erste Etappe über 16 Kilometer führte von Sellin nach Sassnitz. In Sassnitz wurde gewechselt. Die zweite Etappe über 27 Kilometer ging entlang dem Kreidefelsen Richtung Lohne. Aufgrund des Wetters und heftigen Wellen wurde dieser Abschnitt leicht verkürzt, sodass nur auf knappe 22 Kilometer gepaddelt wurden. Zurück in Sassnitz wurde erneut gewechselt. Die ersten sechs Paddler stiegen wieder ein und paddelten zurück nach Sellin. Nach insgesamt 9 Stunden und 55 Minuten erreichte das Team geschafft aber total zufrieden das Ziel.

Insgesamt haben acht Boote teilgenommen. Das Team Borussia belegte in der Gesamtwertung zwar nur den 5. Platz. In der Mixed-Klasse ergatterten sie aber sogar Platz 1 und konnten das Festival so vollkommen zufrieden abschließen.

Team Borussia zeigt sich gut gelaunt am Strand auf Rügen.
Auf der Seebrücke standen bereits die OC-6 Boote bereit und warteten auf den großen Einsatz im Wasser.
Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.