Kanu-Club Witten
Neuwahlen bei der Jugend des KCW

Die Jugendwartin, ihre Stellvertreterin, die Jugendsprecher und ihre Vertreter, sie alle freuen sich auf die neue Kanu-Saison.
  • Die Jugendwartin, ihre Stellvertreterin, die Jugendsprecher und ihre Vertreter, sie alle freuen sich auf die neue Kanu-Saison.
  • Foto: Foto: Achim Teichmann
  • hochgeladen von Thomas Meißner

Rund 30 Jugendliche waren der Einladung von Jugendwartin Pia Nowakowski zur KCW-Jugendjahreshauptversammlung gefolgt, um über die Belange der Kanu- und Drachenbootjugend des Kanu-Clubs Witten zu entscheiden.

Pia Nowakowski verwies in ihrem Jahresbericht auf die sportlichen Erfolge der Thunder-Drags Young-Stars, die gemeinsamen Unternehmungen der Gesamtjugend und bedankte sich für den tollen Einsatz der Jugendlichen bei Arbeitstagen, den Trainingsterminen sowie den Days of Thunder und dem School Dragon Battle. Nach Berichten der Trainer der Kanukiddies (C. Witzmann), der Kanujugend (G. Fütterer) und der Drachenbootjugend (K. Heitzer) und dem Verlesen des Kassenprüfungsberichtes wurden die Jugendwartin und ihre Stellvertreterin sowie die Jugendsprecher entlastet.

Bei den darauffolgenden Neuwahlen wurden Pia Nowakowski und Cornelia Witzmann als Jugendwartin und Stellvertreterin einstimmig wiedergewählt, neue Jugendsprecher sind Charlotte Koch und Luis Dräseke, ihre Stellvertreter Franka Nele Brinkmann und Robin de Minke.

Sowohl für die Kanu- als auch für die Drachenbootjugend gibt es in diesem Jahr wieder besondere Veranstaltungen. Die Kanujugend bereitet sich auf die JEM vor. Das Kanu-Camp ist eine Kanusport-Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Kanujugend des Kanuverband-NRW-Bezirks 3, die in den Sommerferien stattfindet und allen interessierten Paddlern offen steht. Dafür hat die Kanujugend viele Trainingstermine auf der Wildwasserstrecke in Hohenlimburg im Plan, sowie ein fundiertes Kentertraining in der Wintersaison in der Schwimmhalle.

Für die Drachenbootjugend begann das Jahr 2019 mit mehreren Indoor- Drachenbootveranstaltungen, unter anderem in Borken und Minden. Für die Sommersaison stehen mehrere Regatten im Umkreis auf dem Plan, eine Teilnahme an der deutschen Langstrecken-DM bei Berlin wird noch diskutiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen