RCW stark in Krefeld - Generalprobe für Landesmeisterschaft NRW mit guten Aussichten

Mit starken Leistungen und gut vorbereitet auf die Landesmeisterschaften kehrten die RCW-Sportler aus Krefeld zurück.
  • Mit starken Leistungen und gut vorbereitet auf die Landesmeisterschaften kehrten die RCW-Sportler aus Krefeld zurück.
  • Foto: RCW
  • hochgeladen von Thomas Meißner

Am Wochenende 22./23. September fand die 37. Krefelder Ruder-Regatta statt. Bei dieser Regatta treten die Ruderer auf der verkürzten 1000-Meter-Strecke in den entsprechenden Altersklassen gegeneinander an.

Wenige Wochen vor den Landesmeisterschaften NRW, die in diesem Jahr in Duisburg ausgetragen werden, haben die Teilnehmer der Krefelder Ruder-Regatta also eine Generalprobe absolviert.
Diese Chance nutzten auch einige Leistungs- und Breitensportler des RC Witten, die in verschiedenen Alters- und Bootsklassen antraten. Es wurden spannende Rennen gezeigt und nicht selten erste Plätze in den jeweiligen Rennabteilung errudert.
Der A-Junior Finn Wolter, der in diesem Jahr auch sehr erfolgreich bei der Deutschen Meisterschaft gestartet war, stellte sich am Samstag den Gegnern der NRW-Rangliste. In einem temporeichen Vorlauf kam er auf dem zweiten Platz ins Ziel und verpasste somit nur denkbar knapp den Einzug ins A-Finale. Im B-Finale erzielte er jedoch einen respektablen dritten Platz.
Die diesjährige WM-Ruderin Annika Steinau hatte auch nach dem Saisonhöhepunkt in Tschechien nicht an Biss verloren und zeigte im Doppelzweier und -vierer mit ihren Renngemeinschaften starke Rennen. In beiden Frauenbooten siegte sie deutlich. Am Sonntag ruderte sie zudem mit ihren Trainingsgefährten Lukas Tewes, Marie Treppke und Finn Wolter im Mixed-Doppelvierer. Auch dieses Rennen gewann das RCW-Quartett souverän.
B-Junior Clemens Pernack ging auch aufs Ganze und trat ebenfalls in drei Bootsklassen an. Im Einer (Leichtgewicht) musste er zwei Konkurrenten in seiner Abteilung vorbeilassen und kam als Dritter über die Ziellinie. Im Doppelvierer siegte er allerdings mit Henning Maaßen, Ben Büttner, Levin Remscheid und Steuerfrau Julia Zöllner überlegen und wiederholte dies mit Ben Büttner etwas später im Doppelzweier. Ben Büttner trat, wie Clemens Pernack, auch im leichten Einer an und wurde in seinem Rennen Zweiter. Levin Remscheid wurde in seinem Einer-Rennen ebenfalls Zweiter und Dritter mit seinem Trainingspartner Henning Maaßen im Doppelzweier.
Julia Zöllner gewann ihr Einer-Rennen überlegen und konnte auch im Doppelzweier mit Merret Menning eine gute Leistung bringen. In ihrer Abteilung wurden die beiden Juniorinnen Dritte.
Lukas Tewes und Finn Wolter starteten zum Abschluss am Sonntag im schweren Doppelzweier. Dort konnten sie so manche, deutlich schwerere Gegner ärgern und sicherten sich den guten dritten Platz ihrer Rennabteilung.

Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.