Christian Stenner neuer Pfarrer in Johannis

Ein starkes Team: Mareike Gintzel, Julia Holtz, Christian Stenner und Wolfram Linnemann.
2Bilder
  • Ein starkes Team: Mareike Gintzel, Julia Holtz, Christian Stenner und Wolfram Linnemann.
  • hochgeladen von Walter Demtröder

Christian Stenner heißt der neue Pfarrer der Johanniskirchengemeinde. Bei einem Gottesdienst in der Johanniskirche wurde der 34-Jährige von Julia Holtz, Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, offiziell ins Amt eingeführt.

Der gebürtige Iserlohner hat seinen Weg konsequent verfolgt. Nach dem Abitur am Märkischen Gymnasium in Iserlohn begann er das Studium der Theologie in Marburg, wechselte dann nach Mainz und später nach Sao Leopoldo in Brasilien, wo er sich intensiv mit sozialdiakonischer Arbeit beschäftigt hat. Abgeschlossen hat er sein umfangreiches und umfassendes Studium schließlich in Kiel.
Sein Vikariat absolvierte Christian Stenner in Dortmund-Schüren. 2015 folgte der Probedienst in der evangelischen Kirchengemeinde Unna.
Im Oktober dieses Jahres ist der zweifache Familienvater mit seiner Familie nach Witten gezogen und hat im November seinen Job als Pfarrer in der Johannisgemeinde angetreten. Nach eigener Aussage möchte er „in der Gemeinde alles kennenlernen – die Menschen, die Strukturen, und wie hier die Arbeit gemacht wird. Und bezüglich der Frage, wie man Gemeinde gestaltet, möchte ich ein gutes Konzept für die Zukunft entwerfen. Ich werde mit wachen Augen durch die Gemeinde gehen.“

Ein starkes Team: Mareike Gintzel, Julia Holtz, Christian Stenner und Wolfram Linnemann.
Christian Stenner: „Bezüglich der Frage, wie man Gemeinde gestaltet, möchte ich ein gutes Konzept für die Zukunft entwerfen.“
Autor:

Walter Demtröder aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen