Weltwassertag 2021
Wittener Trinkwasser hat hervorragende Qualität

Befüllung des Aktivkohlefilters.
  • Befüllung des Aktivkohlefilters.
  • Foto: Sascha Kreklau
  • hochgeladen von Nicole Martin

Das Trinkwasser in Witten erfüllt alle Grenzwerte der Trinkwasserversorgung – jeder Tropfen an jedem Tag im Jahr.

„Das Leitungswasser in Witten ist einwandfrei. Bei unseren konsequenten Kontrollen gab es keine Auffälligkeiten – man kann das Wasser bedenkenlos trinken und auch für Babynahrung verwenden“, erklären Klaus Döhmen, Geschäftsführer der VWW Verbund-Wasserwerk Witten, und Henrike Kreft, Leiterin des Labors der VWW. Dokumentiert sind die Ergebnisse in der Trinkwasseranalyse 2020. Das Wittener Wasser hatte im vergangenen Jahr eine überwiegend weiche, selten im unteren Bereich mittlere Wasserhärte und einen durchschnittlichen pH-Wert von rund 8. Die detaillierten Werte sind auf der Website der Stadtwerke Witten abrufbar. Bei Fragen können sich Interessierte an das Labor wenden: labor@vww-witten.de.

Reinigung

Damit garantiert jeden Tag reines Wasser durch die Leitungen fließt, wird das Wasser mit hochmodernen Prozessen gereinigt. Sechs spezielle Reinigungsschritte durchläuft jeder Tropfen von der Ruhr über das Grundwasser bis zum Ausgang des Wasserwerkes. Verunreinigungen und Mikropartikel haben keine Chance. In 2020 hat das Wasserwerk als zusätzliches neues Filtersystem eine automatisierte Aktivkohle-Adsorptions-Anlage in Betrieb genommen. Selbst kleinste Mengen von gelösten organischen Verbindungen, etwa von Arzneimittelrückstanden, werden dadurch nun umweltschonend aus dem Trinkwasser entfernt. Auch die Aktivkohle verbleibt in den Filteranlagen des Wasserwerks und geht nicht in das Trinkwasser über. „Die neue Aktivkohle-Anlage erfüllt unsere Erwartungen. Sie ist nun der letzte Schritt in einem langjährigen Prozess der Modernisierung unserer Trinkwasser-Aufbereitung, in dem wir seit 2013 das Trinkwasser ohne Chemikalien-Einsatz mittels UV-Bestrahlung desinfizieren und seit 2018 sämtliche Partikel, auch Bakterien und Viren, mittels Ultrafiltration sicher zurückhalten“, so Döhmen.

Versorgungssicherheit

Neben der Reinheit des Wassers steht für die Wasserwerke die Versorgungssicherheit im Mittelpunkt. Mehrere Talsperren halten die Ruhr auf einem stabilen Pegelstand, sodass immer genügend Wasser für das Werk und damit für die Bürger in Witten zur Verfügung steht. „Momentan steht zur Diskussion, ob man den Pegelstand der Ruhr minimal absenkt, um mehr Sicherheitsreserve in den Ruhrverbands-Talsperren für die Aufrechterhaltung der Wasserführung der Ruhr in zukünftigen Trockenperioden zu erlangen“, sagt Döhmen. Dies sei aber nur eine Vorsichtsmaßnahme, denn auch in den vergangenen Sommern hat das Verbund-Wasserwerk Witten immer genügend des feuchten Elements liefern können.

Autor:

Nicole Martin aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen