Drei neue Hotels – eins zu viel!

Anzeige
In unmittelbarer Nähe zum Freizeitbad soll das Hotel entstehen
Witten: Hevener Straße |

Ein neues Hotel am See wäre dort fehl am Platz!

Der Planungsverband Freizeitzentrum Kemnade hat erneut über den möglichen Bau eines Hotels am Kemnader See diskutiert. In Witten werden außerdem ein neues Hotel am Saalbau und eine entsprechende Umnutzung des Haus Herbede geplant. Alle drei wollen auch vom Ruhrtalradweg profitieren.

Der Hotelneubau am Kemnader See und der damit  verbundene Eingriff in die Landschaft wäre eine Zumutung. Vermutlich würde es ein Hochhaus werden - alles andere wäre nicht rentabel. Ein Hochhaus an dieser Stelle wäre eine Verschandelung. Zudem ist die vorgesehene Fläche des Parkplatzes zu klein für Flachbauten Die Verkehrssituation ist im Sommer gerade in diesem Bereich des Sees schon mehr als schwierig.Der Wegfall des Parkplatzeses würde die Verkehrssituation verschärfen. Aber entscheidend: Der Kemnader See verträgt keinen weiteren Trubel insbsondere an dieser Stelle. Man schädigt damit Erholungswert und Natur übermäßig. Ablehnung gegen ein Tagungshotel/Kongresszentrum ist deshalb nicht nur aus Wittener Sicht angebracht!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
12.428
Bernfried Obst aus Herne | 27.11.2017 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.