Wochen-Magazin Moers - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Loveparade, gegen 18.30 Uhr. Bei der Abschlusskundgebung platzt das Gelände aus allen Nähten. Niemand hier konnte ahnen, welche Szenen sich hinter den Absperrungen ereignen.
2 Bilder

Eltern in großer Sorge - und die Raver haben nichts gewusst

Ich war mit zwei Festivalreportern auf der Loveparade, um für unser Online-Portal lokalkompass.de zu berichten und tolle Fotostrecken zu machen. Aus gegebenem Anlass verzichte ich darauf, die Bilder einzustellen. Bis zu dem Zeitpunkt, als uns die schreckliche Nachricht erreicht hat, hatten wir viel Spaß und haben eine tolle Party gefeiert. Da wir schon in der Mittagszeit recht früh auf dem Gelände waren, war es noch nicht sehr voll. Von der Pressebrücke aus hatte man einen tollen Blick über das...

  • Datteln
  • 25.07.10
  • 2

Ministerpräsidentin: Das ganze Land trauert

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat mit großer Betroffenheit auf die Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg reagiert. Die Erklärung im Wortlaut: „Unser Entsetzen über das schreckliche Unglück bei der Loveparade in Duisburg lässt uns verstummen. Das ganze Land trauert um die jungen Frauen und Männer, die friedlich feiern wollten und bei diesem grauenhaften Drama ihr Leben verloren haben. Unsere Gedanken sind jetzt bei den Familien, Angehörigen und Freunden der Toten und der...

  • Duisburg
  • 24.07.10
  • 3

Schwere Vorwürfe von Loveparade-Erfinder

Nach der Tragödie in Duisburg hat Loveparade-Erfinder Dr. Motte schwere Vorwürfe gegen die Veranstalter erhoben. Es sei ein krasser Managementfehler, dass man so viele Menschen durch einen einzigen Zugang auf das Gelände gelassen habe. "Das ist ein Skandal", wird Motte in diesen Stunden in verschiedenen Medien zitiert. Neueste Nachrichten bestätigen die schrecklichen Zahlen: 15 Tote, 43 Schwerverletzte und über 100 Leichtverletzte. NRW-Innenminister Ralf Jäger sagte, er sei"entsetzt und...

  • Duisburg
  • 24.07.10
  • 6
So voll war es auf dem Gelände. Foto: Wolfgang Attenberger
2 Bilder

21 Tote bei Loveparade: Fans hatten Unglück befürchtet

500.000 Menschen hatten Platz, über 1,4 Millionen Menschen wollten dabei sein: Die bereits im Vorfeld wegen Sicherheitsbedenken umstrittene Austragung der Loveparade in Duisburg geriet zur Katastrophe. Bei einer Massenpanik starben mindestens 21 Menschen. 16 Besucher starben am Unglücksort, vier weitere erlagen in der Nacht ihren schweren Verletzungen. Die Menschen waren mit ihren Kräften am Ende, standen zum Teil zwei Stunden im dichten Gedränge. Eine Augenzeugin erzählte im WDR, dass Menschen...

  • Herten
  • 24.07.10
  • 4
Festival-Reporter Michael in Jamaika-Kluft.
23 Bilder

Festival-Reporter: Vorfreude auf Samy Deluxe

Seit seinem Bestehen wehrt sich Groß-Mülheim gegen ein jährlich wiederkehrendes Kleinod an der Styrumer Friesenstraße - zu laut, zu dreckig, zu jugendlich sei der Ruhr Reggae Summer angeblich und dem Schutz der Natur schade er sowieso. Das sehen rund 15.000 Besucher zum Glück anders (und stellen dies jährlich mit besonderer Reinheit und Friedfertigkeit unter Beweis) und so kultivieren sie nun zum dritten Mal jamaikanische Sonnenscheingefühle in und rund um die unverwechselbare Kulisse des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.07.10
LesART per Rad noch guten Mutes auf der Rheinbrücke der A40
6 Bilder

Stillleben Ruhrschnellweg - LesART aus Kamp-Lintfort war dabei

„Wir waren dabei“ – jubelten die Vorlesepaten vom Verein LesART Kamp-Lintfort. Auf der A 40, bei Kilometer 41,0 , Block 6 an Tisch 7 nah am Kreuz Duisburg präsentierten sie auffällig unter dem Motto „heute schon gelesen?“ die Kultur des Lesens. Im längsten Stau der Welt hatte die Vorlesegruppe von LesART Kamp-Lintfort einen Tisch vom Kulturbüro des Kreises Wesel bekommen; eigentlich einen zwischen Klompenfreunden Vluyn und den Western Dance Friends Neukirchen-Vluyn, die beide zwar schöne...

  • Kamp-Lintfort
  • 23.07.10

Feuerwehreinsatz in Meerbeck

Das war aber auch nötig! Bei 32 Grad im Schatten war das eine ersehnte Dusche, die die Feuerwehr an den Tummelferien-Spielpunkt nach Meerbeck brachte. Seit Montag finden die Sommerferien-Aktionen des Jugendamtes und des SCI:Moers statt. Mehr als 100 Kinder sind hier am Spielpunkt Meerbeck angemeldet und werden die nächsten drei Wochen ihre Sommerferien mit Spiel-Sport-Spaß verbringen, Ausflüge unternehmen, Basteln, Tanzen und viele andere Freizeitaktivitäten mehr kennenlernen. Da kam es...

  • Moers
  • 23.07.10
Bütenteppich vor dem Rathaus in Brüssell
3 Bilder

Reise - Tip Blütenteppich in Brüssel

Jedes Jahr wird vor dem Rathaus in Brüssel dieser zauberhaft Blütenteppich erstellt.Sehr viele Besucher sind dann in der Stadt. Das Datum kann man bei den örtl. Reiseveranstaltern erfragen. Mir hat es sehr gut gefallen, darum empfehle ich es auch weiter.

  • Kamp-Lintfort
  • 22.07.10
  • 1

Neue Mitarbeiterin in der Stadtbücherei Kamp-Lintfort

Wir vom Team der Stadtbücherei Kamp-Lintfort stellen Euch heute Grace Hügel, die neue Hilfskraft vor. Grace Hügel hilft uns bei der Konvertierung im Rahmen der Einführung der Selbstverbuchung. Alle 63.000 Bücher, CDs, DVDs , Spiele, Zeitschriften und so weiter müssen dafür mit einem Transponder versehen werden. Dies ist die Hauptaufgabe von Grace Hügel. Außerdem hilft sie beim SommerLeseClub mit. Sie befragt die Schülerinnen und Schüler, ob sie die Bücher gelesen haben und hilft bei der...

  • Kamp-Lintfort
  • 22.07.10
  • 1
Steffen Schmidt (rechts) und seine Filmcrew auf dem Weg zum Set.
2 Bilder

Diesmal Lachtränen statt Blut

Kamp-Lintfort. Lachtränen statt Blut, Gekicher statt Angstschreie – nach dem Horrorfilm „Dead End“ und dessen Fortsetzung „Dead End 2“ wagt sich der Kamp-Lintforter Nachwuchsregisseur Steffen Schmidt nun an das schwierigste Genre: die Komödie. Unterstützung holte der Gründer der Kurzfilm- und Videoproduktion „Reaperstream Films“ sich von einem professionellen Drehbuchautoren aus München. In „Meine Schwester und ich“ dreht sich alles um ein ungleiches Geschwisterpaar. Die jüngere Marie leidet...

  • Kamp-Lintfort
  • 21.07.10
12 Bilder

Beachparty am Pappelsee: Schönwettergarantie funktionierte!

Die Coverband "Full House" hat Wort gehalten: Im Vorfeld versprach Musiker Georg Linneweber, bei seinen Auftritten gäbe es eine Schönwettergarantie - und er behielt recht. Kompakt vor einer Bühne feierten am Samstag nicht nur Kamp-Lintforter, sondern auch von weiter her angereiste Gäste im Spaßbad Pappelsee die wohl letzte Beachparty in diesem Rahmen. Während das Spaßbad umgebaut wird, muss die Veranstaltung umziehen - wohin, steht noch nicht fest. Sicher ist allerdings: Sobald das neue Bad...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.07.10
  • 1
Wir waren dabei - und es war prima

Still-Leben auf der A 40: Wir waren dabei

Drei Millionen Menschen waren am gestrigen Sonntag auf der A 40 zwischen Duisburg und Dortmund. Auch viele Mitglieder der lokalkompass-Community haben die Chance genutzt und uns schöne Fotos geliefert. "Stauerlebnis mal ganz anders" so betitelt Silke Dehnert Ihren Beitrag inklusive Fotos. "Schnappschüsse von der Lenkrad-Cam"" veröffentlicht Stephan Hagenkord. "Stilleben A40"Nelly Piek hat ebenfalls Fotos veröffentlicht. "Still-Leben A 40, der schönste Stau der Welt." Auch Uwe Heinrich war...

  • Moers
  • 19.07.10
  • 5
Blaue Schafe an der Autobahn
31 Bilder

Kulturhauptstadt 2010: Viele Fotos vom Still-Leben auf der A40

Ich fand es herrlich. Als wir um elf Uhr auf die Autobahn fuhren war es schon voll und wir sind von Essen-Zentrum bis Frillendorf gekommen, da war bereits der erste Stau. Bedeutete eine Zwangspause. Man konnte mit fremden Menschen quatschen, andere beobachten, etwas trinken und dann eben irgendwann weiterfahren. Klar, es war voll. Keiner konnte ahnen, dass es so viele Menschen auf die Autobahn treibt. ICH fand es super.

  • Moers
  • 19.07.10
  • 2
4 Bilder

100 Bräute auf der A 40 Still Leben A 40

Im Rahmen der Aktion Still Leben A 40, begaben sich 100 junge Damen aus Duisburg Marxloh auf die Autobahn. Die meisten Übrigens noch ledig (hab ich gehört). Diese sehr sehr schönen Türkischen Brautmoden wurden alle samt in Marxloh gefertigt. Marxloh soll die Hochburg der Brautkleider Herstellung im Ruhrgebiet sein. Gerade diese Ungewöhnliche Gruppe Weckte natürlich das Interesse der Medien vor allen des WDR Fernsehen.

  • Waltrop
  • 18.07.10
  • 2
23 Bilder

Die Niers in Geldern, überraschend schönes Wandergebiet

Die Niers ist ein Fluss im linken Niederrheingebiet, der parallel zu Maas und Rhein auf der östlichen Seite der deutsch-niederländischen Grenze verläuft. In Goch wendet sie sich nach Westen, um bei Gennep, Niederlande in die Maas zu münden. Die Länge der Niers beträgt 117,7 Kilometer. Ihr Einzugsgebiet umfasst 1380,63 Quadratkilometer und wird von 735.000 Menschen bewohnt. Heute moin fuhr ich mit Rocky um 6h nach Geldern zum Flüsschen Niers und war total überrascht, wie schön diese...

  • Kamp-Lintfort
  • 18.07.10
  • 1
11 Bilder

Dorf Friemersheim mit Rheinaue - Geheimtipp für Wanderer

Das FRIEMERSHEIMER DORF liegt im Süden Rheinhausens, direkt am Rheindamm. Um die äußerlich wunderschöne barocke ev. Dorfkirche, die bereits im Jahre 1147 urkundlich erwähnt wurde, reiht sich ein intakter Dorfkern mit Lehrerhaus (Heimatmuseum des "Freundeskreis lebendige Grafschaft" ), altem Pfarrhaus und alteingesessener Gastwirtschaft ( "Restauration Schumacher" ). In dieser Restauration gründete sich vor über 150 Jahren der älteste Chor Duisburgs, der "MGV Frohsinn Friemersheim". Fast wäre...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.07.10
  • 4
17 Bilder

Wandelweg südlich vom Kloster Kamp

Die Stadt Kamp-Lintfort hat zwei unterschiedliche historische Wurzeln: Während der dünn besiedelte Ortsteil Kamp durch die ehemalige Zisterzienserabtei bis in das Jahr 1123 zurückverweist und über eine reichhaltige Kunst- und Kulturgeschichte verfügt, wird der Siedlungsschwerpunkt Lintfort seit 1906 industriell bzw. städtisch geprägt. Verbindendes Element zwischen diesen beiden geografischen und stadtgeschichtlichen Polen ist die Große Goorley, die in Richtung Kamp fließt und dort in die Fossa...

  • Kamp-Lintfort
  • 16.07.10
  • 1
2 Bilder

Wer sitzt wo an welchem Autobahntisch?

Die Kreisverwaltung lässt Besucher der A40-Stillleben-Tafel am kommenden Sonntag, 18. Juli, die jeweiligen "Standorte" der Teilnehmer aus dem Kreis Wesel wissen. Folgende Tisch-Besetzer werden mitgeteilt ... Alpen (Kilometer 41,0), Block 6, Tische 14 – 15, Auffahrt Kreuz Duisburg Posaunenchor Alpen mit Musikdarbietungen und allgemeine Informationen, Jugendgruppe Bönninghardt mit einem Bastelangebot für Kinder Dinslaken (Kilometer 41,1), Block 6, AK Duisburg, ca. 20 – 30 Tische, Tische wurden an...

  • Wesel
  • 15.07.10
  • 1
2 Bilder

Millinger Grundschüler haben den Rhythmus im Blut

Die brütende Hitze konnte den Spaß der 140 Millinger Grundschüler beim Trommelzauber-Aktionstag am Freitag nicht trüben. Vormittags probten die Klassen gemeinsam mit dem Trommelzauber-Team die Rhythmen und am Nachmittag begeisterten die Kleinen dann beim großen Konzert auf dem Schulhof. Zusammen ging es auf eine spannende musikalische Phantasiereise nach Afrika, wo wilde Tiere lauerten.

  • Rheinberg
  • 13.07.10

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.