Wochen-Magazin Moers - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Achtung: Oleander, Clematis und Co. können für Tiere sogar tödlich sein
Hier droht Lebensgefahr

Spätestens jetzt beginnt für Hobbygärtner die Gartenplanung und schon bei der Gestaltung des Gartens sollte auf die Bedürfnisse von Haus- und Wildtieren Rücksicht genommen werden, empfiehlt der Verein "Bund Deutscher Tierfreunde". Der überregionale Tierschutzverein mit Sitz in Kamp-Lintfort betont, dass viele der besonders beliebten Garten- und Hauspflanzen, aber auch einige Wildpflanzen, für Hunde und Katzen ein großes Vergiftungsrisiko darstellen. Auch auf Wildtiere wie etwa Igel und...

  • Moers
  • 17.05.19
4 Bilder

Muttertagsspaziergang
Blumenstrauß und Molchrätsel

Am Frühstückstisch sitzend klingelt es bereits um 8.45 Uhr an der Haustür und ein wunderbarer Muttertagsblumenstrauß wurde meiner lieben Gattin durch einen Boten unseres Sohnes überbracht. Schaut euch diesen tollen Strauß an. Am Nachmittag zog es uns dann nach Schneverdingen in den Höpengärten zu einem Spaziergang und anschließendem Sonnetanken  an einen kleinen Wasserlauf sitzend und diesen kleinen Gesellen entdeckend und uns zu fragen, was das denn wohl für eine Molch- oder Salamanderart...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 12.05.19
  •  11
  •  6
Die kleinen, umweltbewussten Drittklässler bei ihrer guten Tat mit Hausmeister Breiter.
2 Bilder

Bienenretter an der GGS Astrid-Lindgren
Rettet die Brummer!

Vor einigen Wochen besuchte Luis Turnsek die Schulleiterin Frau Gualano in ihrem Büro: „Ich möchte eine Blumenwiese pflanzen, die Heimat für Bienen und andere Insekten werden soll. Wo ist dafür ein Platz?“, fragte der selbstbewusste Drittklässler. Frau Gualano war von Luis Idee schnell begeistert und suchte, gemeinsam mit ihm, den Hausmeister auf. Auch hier berichtete Luis atemlos und voller Begeisterung von seiner Idee, den „Scherpenberger Insekten“ neuen Nahrungsraum zu bieten. Herr Breiter,...

  • Moers
  • 11.05.19
2 Bilder

Libellen
frisch entpuppte Libelle

heute konnte ich die erste geschlüpfte Libelle aus meinem Biotop beobachten. Dieses Schauspiel kann ich jedes Jahr genießen, aber so früh und bei dieser Kälte? Die Natur wird's schon richten. Interessant ist die Kombination Schachtelhalm und Libelle. Beide haben schon in Urzeiten zusammen gelebt, wenn auch in anderen Größenverhältnissen siehe auch

  • Neukirchen-Vluyn
  • 10.05.19
  •  1
2 Bilder

Nur auf den gekennzeichneten Grillwiesen!
Ab Mai: Grillen erlaubt

„Wir wollen das Grillen im Freizeitpark nicht verbieten, sondern das Chaos ordnen.“ Stefan Oppermann und sein Team vom Fachdienst Grünflächen und Umwelt haben deshalb zur Umsetzung der Parksatzung keine Verbotsschilder, sondern „Spielregeln“ entwickelt. Die Satzung war im Herbst 2018 auf Initiative von Bürgermeister Christoph Fleischhauer dem Rat zur Entscheidung vorgelegt worden. Das Grillen ist im Freizeitpark zwischen Mai und September zwar erlaubt, aber nur auf zwei gekennzeichneten...

  • Moers
  • 07.05.19
Wolfgang Roth (Vorsitzender des LaGa-Fördervereins), Brigitte und Herbert Zenz sowie Heinrich Sperling (Geschäftsführer der Laga) vor dem Countdown-Zähler.

Vorfreude auf die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort
Mehr als 7.000 Karten weg

Mehr als 7.000 werden öfter kommen! Für die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 wurden nun die Dauerkarten Nummern 7.000 und 7.001 verkauft.  Brigitte und Herbert Zenz wohnen ganz in der Nähe des Wandelweges - jetzt kauften sie sich während der Frühlingsaktion im Kamp-Lintforter Rathaus ihre Laga-Dauerkarten und setzten damit eine eindrucksvolle Marke. „Wir wohnen fast im Gelände“, sagt Brigitte Zenz und lächelt. „Wir lieben den Garten, Bäume und Sträucher - und wir wollen sehen, was sich...

  • Moers
  • 07.05.19
Horst Ache macht sich Sorgen um die Besucher der Halde Norddeutschland, die die Himmelstreppe nutzen. „Das abgelagerte Splittmaterial könnte dazu führen, dass man ausrutscht oder stolpert“, so der Neukirchen-Vluyner. Foto: Nadine Scholtheis

Splittmaterial auf den Stufen der Himmelstreppe sorgt für Beunruhigung
Bitte nicht ausrutschen

Text von Nadine Scholtheis Splittmaterial auf den Stufen der Himmelstreppe sorgt für Beunruhigung Wenn Horst Ache die Himmelstreppe an der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn besteigt, fühlt er sich seit kurzem einfach nicht mehr wohl. Seit rund drei Wochen sind die gepflasterten Übergänge zwischen den einzelnen Treppenabschnitten voll von Splittmaterial. „Ein echtes Ärgernis für Spaziergänger“, so der Neukirchen-Vlyuner, der die Halde als Ausflugsziel liebt. „Man kann leicht...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 04.05.19
Radfahren ist angesagt. René Böhm (Klimaschutzmanager der Stadt Kamp-Lintfort) und Kamp-Lintforts Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt zeigen es an. Foto: Stadt Kamp-Lintfort

Stadtradeln 2019 - Mitmachen lautet die Devise
Rauf auf den Drahtesel!

Stadtradeln ist eine Kampagne des Netzwerks Klima-Bündnis. Ziel ist es, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Der Wettbewerb ist deutschlandweit und es können Städte, Gemeinden, Landkreise und Regionen und ihre Einwohner teilnehmen. Der Wettbewerbszeitraum beträgt 21 aufeinanderfolgende Tage, eines der Ziele ist, neben dem Klimaschutz, die Förderung des Radverkehrs. Der Wettbewerb findet 2019 zum zwölften Mal statt. 2017 beteiligten sich mehr als 600 Kommunen aus ganz...

  • Moers
  • 04.05.19
Hochbeete erfreuen sich großer Beliebtheit. Foto: Pixabay

Im Dorf entsteht ein Garten
Beim Markt der Möglichkeiten werden Hochbeete gebaut

Im Dorf Neukirchen, an der Kreuzung Hochstraße / Mozartstraße entsteht in diesem Jahr ein Dorfgarten. Beim Markt der Möglichkeiten am kommenden Donnerstag, 2. Mai, werden zwischen 14 und 18 Uhr Hochbeete gebaut, die anschließend auf dem freien Grundstück platziert werden. Kinder und Familien, die Lust haben, hieran mitzuwirken, sind eingeladen mitzubauen.Für die Hochbeete sucht die Stadt Neukirchen-Vluyn noch Paten, die sich um Pflege und Gießen der Salate & Co. kümmern. Interessenten...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 01.05.19
Wolfgang Roth (Vorsitzender des LaGa-Fördervereins), Brigitte und Herbert Zenz sowie Heinrich Sperling (Geschäftsführer der Laga) vor dem Countdown-Zähler. Foto: Imma Schmidt, Landesgartenschau

Mehr als 7.000 Dauerkarten verkauft
Vorfreude auf die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort

Mehr als 7.000 werden öfter kommen! Für die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 wurden nun die Dauerkarten Nummern 7.000 und 7.001 verkauft.  Brigitte und Herbert Zenz wohnen ganz in der Nähe des Wandelweges - jetzt kauften sie sich während der Frühlingsaktion im Kamp-Lintforter Rathaus ihre Laga-Dauerkarten und setzten damit eine eindrucksvolle Marke. „Wir wohnen fast im Gelände“, sagt Brigitte Zenz und lächelt. „Wir lieben den Garten, Bäume und Sträucher - und wir wollen sehen, was sich...

  • Kamp-Lintfort
  • 01.05.19
Petra Sperlbaum mit einem jungen Waldkauz.

NaBu bittet eindringlich darum, den Beutegreifer-Nachwuchs nicht anzufassen
Jungeulen unbedingt sitzen lassen!

Alle Jahre wieder laufen gehäuft im Frühjahr besorgte Hilferufe von Naturfreunden in der NABU-Kreisgeschäftsstelle in Wesel auf: Scheinbar hilflose Jungeulen haben die Menschen dann leider meist schon in ihre kurzzeitige Obhut genommen, damit diese durch potentielle Fressfeinde nicht getötet werden. Und der NABU soll diese Dunenknäuel mit den großen Kulleraugen dann fachgerecht aufpäppeln. Das ist sehr zeitaufwendig und in den meisten Fällen vermeidbar. Denn: Grundsätzlich turnen viele...

  • Wesel
  • 01.05.19
Familie Kriel mit Ursula Elsenbruch, Ratsfrau der SPD in Moers,  lassen sich von der Imkerin Martina Röttger das Leben der Bienen erklären

Martina Röttger - Imkerin - Einführung in das leben der Bienenvölker
Es summt und brummt auf der Streuobstwiese der SPD in Rheinkamp

Von April bis Juni bietet die Imkerin auf der Streuobstwiese, Martina Röttger, Schulklassen, Kindergärten eine Einführung in das Leben der Bienen an. Seit 2015 bevölkert die Imkerin die Streuobstwiese mit ihren Bienen. Gemeinsam mit dem SPD Ortsverein Rheinkamp wurde die Streuobstwiese dafür nach und nach bienengerecht bepflanzt. Vom Frühjahr an, über den Sommer hinweg, von der Mirabellen-, über die Kirsch-, Apfel-, bis Holunderblüte finden die Bienenvölker von Martina Röttger hier reiche...

  • Moers
  • 29.04.19
4 Bilder

Vogelkunde
Meisenbesuch

Vor ein paar Wochen fingen die Meisen an, in meinen eigens für sie aufgehängten Nistkasten sich einzurichten. Plötzlich pickte sogar eine Meise an unser Esszimmerfenster.

  • Neukirchen-Vluyn
  • 26.04.19
  •  10
Die Flatterulme ist ein Baum der Flussauen und liebt die Nähe des Wassers. Umso erfreulicher ist es, dass die LINEG als Eigentümerin des Gewässers sofort ihre Zustimmung gab, dem Baum am Klein-Hugengraben einen Platz zu geben.

Zehn Jahre Agenda-Projekt „Baum des Jahres“ Neukirchen-Vluyn
Flatterulme wurde gepflanzt

Zehn Jahre Agenda-Projekt „Baum des Jahres“ Neukirchen-Vluyn. Das Agenda-Projekt „Baum des Jahres“ in Neukirchen-Vluyn feiert einen runden Geburtstag. Seit 2009 wird ein Exemplar des alljährlich durch das Kuratorium „Baum des Jahres“ gekürten Baumes auch im Stadtgebiet von Neukirchen-Vluyn gepflanzt. Bei der Auswahl der Sorte dieser Bäume legt das Kuratorium insbesondere Wert auf seltene und in Vergessenheit geratene Bäume, um sie in der Bevölkerung wieder bekannter zu machen. Diese Idee...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 23.04.19

Neuzugänge im Tierreich
Frühlingszeit ist Nachwuchszeit

Der Frühling ist in der Tierwelt die Hauptzeit für Geburten: Pferde, Füchse, Hirsche, Feldhasen, Schafe und viele andere Rassen werden Eltern. Sie alle müssen sich jetzt um ihre „Neuzugänge“ kümmern. Bei Spaziergängen oder Radtouren durch die ländliche Natur trifft man im Frühjahr sehr oft auf niedlichen Tiernachwuchs. Dieses außergewöhnlich hübsche Lämmchen (Archivfoto) ist inzwischen ein Jahr alt und hat sicher bereits eigene Schafkinder. In jedem Fall werden wir Tierfreunde auch in diesem...

  • Moers
  • 18.04.19

Erfolgreiche Kampagne von ENNI und Stadt Moers
Raucher: Ab auf die Bänke!

Ein Jahr lang sind sie durchs Stadtgebiet gezogen. Nun sind die Raucherbänke, mit denen die ENNI Stadt & Service (ENNI) und die Stadt Moers für mehr Sauberkeit werben, an ihren vorerst finalen Standorten angekommen. So bleiben die auffälligen Sitzgelegenheiten samt „Votingtool“ bis auf weiteres am ENNI Sportpark Rheinkamp und auf dem Marktplatz in Repelen stehen, um Raucher daran zu erinnern, ihre Kippen richtig zu entsorgen – und nicht auf den Boden zu werfen. „Wir wollen die Menschen...

  • Moers
  • 18.04.19
3 Bilder

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners beginnt
Sprühhubschrauber soll die EPS-Larven vernichten, bevor die Raupen schlüpfen können

Mönchengladbach (Straßen.NRW). Die Straßen.NRW - Regionalniederlassung Niederrhein beginnt in dieser Woche (16.KW) an Bundes- und Landesstraße in den Kreisen Viersen, Heinsberg, Kleve, Wesel, Rhein-Kreis Neuss und Kreis Mettmann mit der Bekämpfung der Raupen des Eichenprozessionsspinners. In der Pressemitteilung heißt es: Die Bekämpfung der befallenen Bäume erfolgt mit Sprühfahrzeugen, die mit Schrittgeschwindigkeit von frühmorgens bis in die Abendstunden unterwegs sind. Zusätzlich wird...

  • Wesel
  • 15.04.19
Reiner Winkendick, Marga Feistner und Heidi Harhoff-Bruns freuen sich über so viel Bürgerengagement. Jetzt geht's ab ins Beet!
2 Bilder

60 Bürger pflanzten am Samstag „ihren“ Präriegarten im alten Modellbootbecken
Am Pappelsee summt es bald wieder

Noah, Yanes und Emma sind voll in ihrem Element. Gemeinsam mit ihrer Oma Edith Hribersek und gut 60 weiteren Bürgern verschönern sie das ehemalige Modellbootbecken am Pappelsee. 4000 Pflanzen, Blumen und Stauden werden nun in die vorbereitete Erde eingesetzt, um das rund 1.200 qm große Areal im wahrsten Sinne des Wortes aufblühen zu lassen. Hier soll ein schmucker Präriegarten entstehen. Der Hintergrund: möglichst vielen Bienen und anderen Insekten Pflanzen und Unterschlupfmöglichkeiten zu...

  • Kamp-Lintfort
  • 09.04.19
So geht's!

Wildretter schützen Rehkitze, Hasen und Co.
Alarmton scheucht Wildtiere auf und rettet ihr Leben vor dem ersten Grasschnitt

Hätten Sie es gewusst? Die Landwirte in der Kreisbauernschaft Wesel setzen sich mit Alarmgeräten beim Grasschnitt für die Artenvielfalt ein. „Ende April steht der erste Grasschnitt an und für die Landwirte geht es jetzt darum, Maßnahmen zum Schutz von Wildtieren zu ergreifen“, betont Johannes Leuchtenberg, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. „Denn tote Kitze in der Grassilage oder in der Heumahd sind ein Anblick, den kein Landwirt möchte“, sagt er ganz deutlich. Unfälle mit Wildtieren...

  • Wesel
  • 09.04.19
Ganz Rheinberg wird am Sonntag auf den Beinen sein.

Das erste Frühlingsfest
Rheinberg blüht erstmals auf

Gespannt und erwartungsvoll schaut man bereits seit Mitte Februar in die Natur, welches Blümchen sich zuerst mit dem Kopf aus dem Boden traut. Und siehe da, in diesem Jahr erblickt am Sonntag, 7. April, auch in der Rheinberger Innenstadt ein zartes Pflänzchen das Licht der Welt: Das erste Frühlingsfest mit dem Motto „Rheinberg blüht auf“. Dieses beabsichtigt sogar, sich zukünftig als „Staude“ fest im Veranstaltungskalender der Rheinberger Werbegemeinschaft zu etablieren. Damit wird eine...

  • Moers
  • 04.04.19
Brütender Kiebitz.

NaBu bittet die Bevölkerung um Mithilfe
Jedes Kiebitz-Gelege zählt: Melden Sie dem Naturschutzbund Ihre Sichtungen!

Der Kiebitz gehört zu unserer Region wie die schwarzbunten Kühe, knorrige Kopfweiden und der Rhein. Als ausgesprochener Frühjahrsbote veranstaltet er seine auffallenden Balzflüge vornehmlich über Wiesen, Weiden und Äcker. Mit atemberaubenden Flugkapriolen, wobei er sich in der Luft auch mehrmals überschlagen kann. Hinzu kommt sein markanter „Kiwit“-Ruf, den noch vor wenigen Jahren viele Menschen aus den ländlichen Regionen in den Kreisen Wesel und Kleve kannten. Sein Ruf verstummt...

  • Wesel
  • 04.04.19
  •  1

Beiträge zu Natur + Garten aus