Wochen-Magazin Moers - Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

Der Pavillon ist alles andere als einladend.

Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg
Vandalen unterwegs - Wer macht denn so was!

Wieder Vandalismus im Pavillon auf dem Dorfplatz: Der Pavillon, der im Jahr 2017 vom Heimatverein Herrlichkeit auf dem Ossenberger Dorfplatz in bester Absicht als Regen- und Sonnenschutz errichtet wurde, wird immer mehr zu einem Ärgernis für die Verantwortlichen des Vereins. In den Abendstunden und nachts wird der Pavillon offensichtlich von Jugendlichen gerne als Treffpunkt genutzt, wogegen erst einmal nichts einzuwenden wäre. Leider ist es aber auch so, dass während dieser Treffen...

  • Rheinberg
  • 21.05.20
  •  2
Stefanie Vahnenbruck (Fachdienst Gemeindecaritas) und Jörg Egerlandt (Tagespflege Wesel) freuen sich sehr über die neuen Masken für ihre Einrichtungen.

Soziale Einrichtungen, die Bedarf an selbstgenähten Masken haben, können sich gerne melden
KAB-Aktion "Wir nähen Mund-Nasen-Masken": Dankeschön gilt Näherinnen und Unterstützern

"Mit der Aktion 'Solidarität jetzt – Wir nähen Mund-Nasen-Masken' unterstützt die KAB Einrichtungen wie die Caritas mit einer Spende von selbstgenähten Mund-Nasen-Masken. Da unsere ehrenamtlichen Mitglieder fleißig nähen, können wir weiterhin Masken an soziale Einrichtungen, die dringenden Bedarf an solchen selbstgenähten Masken haben, verteilen.", schreibt Gianna Risthaus vom KAB Regionalbüro Niederrhein. Dankes-Karte Mit einem Kleeblatt aus Papier bedankt sich die Caritas Tagespflege...

  • Wesel
  • 13.05.20
1. Platz
Schminke und Frisur
7 Bilder

Karneval Ausschuss Gemütlichkeit Ossenberg
Tolle Beteiligung bei der Home-Challenge

Ein toller Erfolg war die Home-Challenge „Karneval gegen Corona“ für die Mitglieder der KAG-Tanzgarden, bei der in den drei Disziplinen insgesamt 50 Meldungen eingegangen sind. Der Jugendausschuss des KAG Ossenberg bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und auch bei den Eltern, die die Mädels so toll unterstützt haben. Es sind tolle Filme und Fotos eingeschickt worden und für die Jury war es wirklich nicht leicht, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und hier die Platzierungen in...

  • Rheinberg
  • 11.05.20
2 Bilder

Freies Lastenrad in Alpsray
Mit Kind und Einkauf in den Frühling radeln

Wer das schöne Wetter ausnutzen und mal ausprobieren möchte, wie sich ein Lastenrad mit elektrischer Unterstützung so fährt, kann ab jetzt im Rheinberger Ortsteil Alpsray eines kostenfrei ausleihen. Möglich machen es die ADFC-Ortsgruppe Rheinberg, das Bürgerzentrum Alpsray sowie der KlimaTisch Rheinberg e.V. Hans-Gerd Schroers und Gerald Otto vom ADFC wohnen selbst in Alpsray, sie kümmern sich um die Ausleihe des Lastenrades und haben vorab alles organisiert: Der Verein des Bürgerzentrums...

  • Rheinberg
  • 11.05.20
Am 09.05.2020 waren die Verschmutzungen eher harmloser Natur.
2 Bilder

Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg
Immer wieder Vandalismus im Pavillon auf dem Dorfplatz Ossenberg

Im Jahr 2017 wurde auf dem Ossenberger Dorfplatz ein Pavillon als Regen- und Sonnenschutz errichtet. Insbesondere in den letzten Wochen und Monaten wird der Pavillon offensichtlich von Jugendlichen insbesondere in den Nächten auf Samstag und Sonntag als Treffpunkt genutzt, wogegen erst einmal nichts einzuwenden wäre, wenn die derzeit gültigen Abstandsregeln eingehalten werden, was aber durchaus zu bezweifeln ist. Leider ist es so, dass im Pavillon während dieser Treffen auch Getränke...

  • Rheinberg
  • 10.05.20

Free-Medical-Care e.V. unterstützt Praxen mit Schutzausrüstung

Duisburg (UM/LB). Wie schnell die Corona-Krise einen Wunsch, eine Planung oder ein gestecktes Ziel verhindert, erlebt jeder zurzeit persönlich. Davon betroffen ist auch die Duisburger Hilfsorganisation "Free-Medical-Care e.V.". Eine in diesen Tagen geplante Benefiz-Veranstaltung mit Künstlern aus dem indischen Ladakh im Himalaya musste abgesagt werden. "Ursprünglich wollten wir im Juni wieder nach Ladakh zur nächsten medizinischen Hilfsakton aufbrechen", erzählt Ayla Bayrak. Die Moerser Ärztin...

  • Moers
  • 07.05.20
Vor der Kulisse der Alten Mühle bieten die außergewöhnlichen Pflanzen tolle Motive für Hobby-Fotografen und einfach nur Freude für Betrachter. Foto: Stadt Neukirchen-Vluyn

Neukirchener Dorfmasche häkelt Wollblüten
Hier wurde wohl geflachst

Kreativ und ein kleines bisschen verrückt: Wer derzeit durch Neukirchen-Vluyn spaziert oder radelt, entdeckt an zwei Stellen in der Stadt kleine Kunstwerke. Die ersten Felder mit Flachsblüten aus Wolle, die von der Neukirchener Dorfmasche und zahlreichen freiwilligen Bürgern gehäkelt wurden, sind nämlich „gepflanzt“. Die einzigartigen Blüten an der Mühle in der Dong sind von zwei Seiten aus sichtbar: von der Straße Alte Mühle sowie auf Niederberg, am Fußweg zwischen Drentheweg und...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 06.05.20
2 Bilder

Eigener Automat für Masken und Desinfektionsmittel
DRK Kreisverband Niederrhein entwickelt Neuheit: „DRK-SCHUTZ-AUTOMAT“

Kreis Wesel. Groß ist die Nachfrage Vieler nach Mund-/Nasen-Masken und Desinfektionsmitteln. Dieser Nachfrage will der DRK Kreisverband Niederrhein mit einer Eigen-Entwicklung begegnen: einem Automaten, aus dem man beides ziehen kann. Sein Name ist „DRK-SCHUTZ-AUTOMAT“. Drei Masken-Qualitäten  Zwischen drei verschiedenen Qualitäten der Mund-/Nasen-Bedeckungen kann der Käufer nun wählen. Zum einen gibt es eine Einweg-Variante, zum anderen ein wiederverwendbares Modell und als Drittes eine...

  • Wesel
  • 02.05.20
  •  1
Kreis Wesel verleiht zum zweiten Mal den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Einsendeschluss für Vorschläge ist 29. Mai 2020.

Lokales Engagement soll gewürdigt werden: Vorschläge bis 29. Mai 2020 einreichen
„Heimat-Preis Kreis Wesel“ wird zum zweiten zweiten Mal verliehen

Zum zweiten Mal verleiht Kreis Wesel den „Heimat-Preis Kreis Wesel“. Diesen können Vereine und Institutionen erhalten, wenn ihr Wirken mindestens eines der drei Preiskriterien „Verdienste um die Heimat“, „Pflege und Förderung von Bräuchen“ und „Erhalt von Kultur und Tradition“ erfüllt. Der Verein oder die Institution muss sich also im Kreisgebiet engagieren und außerdem überwiegend mit Ehrenamtlichen tätig sein. Mit der Verleihung des „Heimat-Preises“ würdigt der Kreistag das lokale...

  • Wesel
  • 01.05.20

KAG Ossenberg
KARNEVAL GEGEN CORONA

Nach wie vor ist wegen der Corona-Pandemie in Nordrhein-Westfalen der Trainings- und Spielbetrieb und damit auch das Training der Tanzgarden des KAG Ossenberg untersagt, die schon seit Mitte März ihrem Hobby nicht mehr nachgehen können. Als kleine Entschädigung und gegen die inzwischen grassierende Langeweile gibt es für die Mädels jetzt eine Home-Challenge der JKAG, bei der attraktive Preise in insgesamt drei Disziplinen zu gewinnen sind. Der Einsendeschluss ist der 10. Mai. Weitere...

  • Rheinberg
  • 01.05.20
9 Bilder

Mitglieder der ZWAR-Gruppe Hülsdonk sangen für Bewohner des Rudolph-Schloer-Stifts
Der Mai ist gekommen

Die Bewohner des Rudolph-Schloer-Stifts konnten sich nun über eine ganz besonders schöne Idee freuen. Die ZWAR-Gruppe aus Hülsdonk (ZWAR steht für Zwischen Arbeit und Ruhestand) sang draußen, im Eingangsbereich des Seniorenheimes, bekannte Lieder wie das „Steigerlied“, „Der Mai ist gekommen“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“. So wollten die Mitglieder den älteren Menschen in der Coronakrise, die mit Kontaktsperren und vielen Einschränkungen einher geht, eine Freude bereiten und ein Lächeln...

  • Moers
  • 01.05.20
  •  1
  •  1

Neukirchen-Vluyn: Zwölfter Baum des Jahres ist gesetzt
Eine Robinie für das Landschaftsband auf Niederberg

Die Robinie gilt  als "Pionierbaum" Seit Kurzem ziert eine Robinie, Baum dieses Jahres, das Landschaftsband auf Niederberg. Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Stadt Neukirchen-Vluyn haben ihn an seine neue Heimat verpflanzt. Kleingärtnerverein "Unsere Scholle"Aufgrund der Pandemievorschriften mussten die sonst üblichen Mitwirkenden der Lokalen Agenda 21 und des Kleingärtnervereins „Die Scholle“ auf eine Beteiligung verzichten. Die Stiftung „Baum des Jahres“ kürt seit 1989 alljährlich...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 29.04.20
Auch dieses Jahr setzt die Landesregierung NRW das Programm KOMM-AN NRW fort. Es dient der Förderung der Partizipation und des ehrenamtlichen Engagements in der Integrationsarbeit für Flüchtlinge und Neuzugewanderte.

Landesprogramm KOMM-AN NRW: Anträge stellen bis zum 1. Juni 2020
Jetzt Fördermittel beim Kommunalen Integrationszentrum Kreis Wesel beantragen

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Wesel hat im Rahmen des Programms „KOMM-AN NRW“ eine Fördersumme von rund 187.000 Euro akquirieren können. Anträge auf Zuwendungen können bis zum 1. Juni 2020 beim KI Kreis Wesel gestellt werden. Antragsberechtigte Antragsberechtigt sind kreisangehörige Städte und Gemeinden sowie gemeinnützige Akteure, die sich für Ehrenamt, Selbsthilfe und Partizipation in der Integration von Geflüchteten und Neuzugewanderten engagieren. Mit der...

  • Wesel
  • 28.04.20
Wo auf dieser Karte befindet sich nur das Vluyner Rathaus...? Wer suchet, der findet und wird vielleicht Gewinner des beliebten Spiels. Foto: HVV Vluyn

Vluyner Stadtkennerspiel kann nun begrenzt ausgeliehen werden
Das ist was für Stadtkenner

In den letzten Jahren hatte sich das Setzen des Maikranzes zum 30. April am Vluyner Platz zu einem echten Mai-Mitsingspektakel gemausert. In diesem Jahr ist bekanntlich alles anders. In den vergangenen Jahren spendete der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) Vluyn den Maikranz, die Feuerwehr half mit ihrer Technik und Expertise, den Kranz auf der Spitze des Handwerkerbaumes zu befestigen, und alle interessierten Vluyner Bürger fanden sich zum Singen von Mailiedern ein. Beim KuCa gab es was zu Essen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 28.04.20
Archiv-Foto: Tierschutzverein Kamp-Lintfort

Tierschutzverein Kamp-Lintfort bittet um Tierfutterspenden
Damit Mieze und Co. nicht hungern müssen

Es gibt in diesen Zeiten viele erfreuliche Hilfestellungen für Menschen mit geringem Einkommen oder kleiner Rente. Eine große Unterstützung bieten seit langer Zeit die Tafeln, doch auch deren Aktivitäten wurden bis vor Kurzem durch Corona ausgebremst. Gute Ideen der Ehrenamtlichen ermöglichen es nun, dass der Betrieb weitergehen kann. Viele der Leute, die die Tafel aufsuchen, haben ein Haustier, das oft gerade bei älteren und alleinstehenden Menschen der einzige Lebensinhalt ist. Aber...

  • Wochen-Magazin Moers
  • 26.04.20
Daumen hoch für 44,5 Liter wertvolles Blut. So wurden die 89 Spenderinnen und Spender im Casino der Sparkassen-Hauptstelle vom DRK-Team empfangen.

89 Blutspender in der Sparkasse / 44,5 Liter für den guten Zweck
Neuer Rekord trotz Corona

Selbst Wartezeiten von drei Stunden wegen strenger Corona-Sicherheitsmaßnahmen hielten 89 Frauen und Männer nicht vom Blutspenden in der Sparkasse am Ostring ab. Insgesamt sammelte das DRK-Team 44,5 Liter Blut. So viel war noch nie zusammengekommen, seit der Blutspendedienst West in der Hauptstelle der Sparkasse am Niederrhein regelmäßig zu Gast ist. Eine gute Nachricht für Krankenhäuser, die dringend auf Blutpräparate angewiesen sind, beispielsweise für Unfallopfer und Not-Operationen oder...

  • Moers
  • 24.04.20
Timm Loewnich brachte den Mitarbeitern der Moerser Stadtverwaltung Brot und Brötchen vorbei.

Ein Dankeschön für die Mitarbeiter in der Corona-Krise
Frische Brötchen für die Verwaltung

Frische Brötchen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung hat Timm Loewnich vorbei gebracht. Damit hat er der Stadt symbolisch für ihren Einsatz in Corona-Zeiten gedankt. „Mir liegt viel daran, den Leuten in dieser Zeit zu helfen“, erklärt der gelernte Bäcker. Er ist Mitglied bei „City-Wärme e.V.“ Der von Ehrenamtlichen getragene Verein unterstützt Bedürftige in und um Rheinhausen mit warmen Mahlzeiten, Kleidung und Hygieneartikeln.

  • Moers
  • 24.04.20

Menü-Gutscheine für Ärzte- und Pflegeteam im Bethanien

Dreißig Gutscheine für Menüs überreichte jetzt Sedat Tastan an das Ärzte- und Pflegeteam Bethanien. Der Besitzer des Restaurants „Kani“ am Moerser Bahnhof möchte sich damit bei den unermüdlichen Helferinnen und Helfern bedanken, die derzeit im Krankenhaus auf drei Stationen die Patienten mit Covid-19 behandeln und betreuen. „Das Personal im Bethanien leistet zur Zeit der Corona-Infektionswelle besonders viel für die Gesundheit der Bürger“, sagte er bei der Begegnung mit den beiden Ärzten Dr....

  • Moers
  • 22.04.20
Fachbereichsleiter Thomas Kegler nimmt 12.000 eingetroffene Schutzmasken in Empfang, die nun allen Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden können. Foto: privat

Caritasverband Moers-Xanten erhält 12.000 Schutzmasken
Endlich da!

Große Erleichterung beim Caritasverband Moers-Xanten e.V.: der Mangel an Schutzmasken war bei ihnen seit Langem Anlass zu großer Sorge. "Nun sind 12.000 Masken angekommen, davon 2.000 FFP2-Masken. Und wir erwarten eine weitere Lieferung", erklärt Brunhild Demmer, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Moers-Xanten e.V.. Es ist dem Verband gelungen, über gute Kontakte zu langjährigen Lieferanten sowie über persönliche Kontakte von Mitarbeitern, diese großen Lieferungen an Atemschutzmasken,...

  • Moers
  • 20.04.20
4 Bilder

Wer ist Käpt`n C Black

wie allgemein bereits bekannt hat der Virus CoViD-19 die Welt fest in seinem Bann gezogen und unser allgemeines Leben sowie unseren Alltag schwer verändert. Mit diesen für uns allen einschneidenden Lebensverhältnissen müssen wir uns jedoch noch eine ganze Weile beschäftigen und unser Leben danach ausrichten. Wie lange unser Verhalten hierbei noch weiter auf die Probe gestellt wird; vermag niemand auszusprechen. Wichtig ist nur, dass wir uns an die Regeln und Vorgaben halten, um die...

  • Rheinberg
  • 19.04.20
Jürgen Förderer (Einrichtungsleiter Schifferkinderheim) und Ralf H. Nennhaus (Geschäftsführer St. Josef Krankenhaus) freuten sich sehr über das symbolische Geschenk.

Eine selbstgefertigte Collage gab es für die Krankenhaus Mitarbeiter
Gute Wünsche aus dem Kinderheim für St. Josef

Im Dezember letzten Jahres haben die Mitarbeiter des St. Josef Krankenhauses mit ihrer Wunschbaumaktion den Kindern des Schifferkinderheims Nikolausburg große Freude bereitet. In der jetztigen Krise, die auch die Kinder, Jugendlichen und Mitarbeiter der Einrichtung sehr beschäftigt, wurde ganz besonders an diejenigen gedacht, die im Krankenhaus arbeiten. Leider konnten die Kinder ihr symbolisches Geschenk aufgrund der Kontaktsperre nicht selbst überbringen. Jürgen Förderer, pädagogischer...

  • Moers
  • 19.04.20
Der Info-Flyer zur neuen APP „in.kontakt“ für pflegende Angehörige gibt es auch zum Herunterladen.
5 Bilder

„wir pflegen e. V.“, die bundesweite Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation für pflegende Angehörige
Digitale Selbsthilfe für pflegende Angehörige - APP „in.kontakt“

„wir pflegen e. V.“ ist die bundesweite Interessenvertretung und Selbsthilfeorganisation für pflegende Angehörige. Mit der Nutzung von digitalen Selbsthilfeangeboten für pflegende Angehörige zeigt der Bundesverband innovative Wege auf, um pflegenden Angehörigen digitale Ergänzungen der Selbsthilfe anzubieten. Gerade jetzt, wo viele unterstützende Dienste der häuslichen Pflege wegfallen und pflegende Angehörige von zunehmender Überbelastung, Unsicherheit und Isolation betroffen sind, ...

  • Wesel
  • 18.04.20
Viele Freiwillige haben sich bei der städtischen Freiwilligenagentur KALI AKTIV gemeldet und möchten gerne Älteren und Vorerkrankten während der Corona-Krise helfen, zum Beispiel mit dem Erledigen von Einkäufen. Foto: privat

Städtische Freiwilligenagentur KALI AKTIV bietet Hilfe an
Einkaufen? Kein Problem!

Die städtische Freiwilligenagentur KALI AKTIV bietet die Möglichkeit an, nachbarschaftliche Hilfen zur Zeit der anhaltenden Corona-Pandemie zu koordinieren. Viele Freiwillige haben sich solidarisch erklärt und möchten gerne Älteren und Vorerkrankten helfen, da diese durch die Corona-Pandemie stark in ihrem Alltag eingeschränkt sind. Alexander Mokosch, Mitarbeiter im Team KALI AKTIV, nimmt täglich von 9 bis 14 Uhr unter Tel.: 02842/912171 oder per E-Mail an info@kaliaktiv.de die Anfragen von...

  • Kamp-Lintfort
  • 17.04.20
"Beispielhafte" Essenausgabe (v.l.n.r.): Caritas-Mitarbeiterin Sabine Broden und ihre Tochter Franka, im Hintergrund Brunhild Demmer, Vorstandsvorsitzende Caritasverband Moers-Xanten, und Pfarrer Werth. Aus Datenschutzgründen wurde kein Bedürftiger abgebildet; der Empfänger der Mahlzeit, ganz links im Bild, ist ein ehrenamtlicher Helfer der Gemeinde.

Am Niederrhein - Warme Mahlzeiten für Obdachlose
Angebot für Menschen in sehr schwierigen Lebenslagen

Caritas hält Leib und Seele zusammen Obdachlose Menschen und Menschen in sozialen Schwierigkeiten sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen: Versorgungsstrukturen wie Tafeln und andere stehen nicht mehr oder nur eingeschränkt zur Verfügung, soziale Kontakte sind unter den gegebenen Bedingungen kaum gestaltbar. Angebot in Moers, Kamp-Lintfort und Rheinberg Um hier zu helfen, hat der Caritasverband Moers-Xanten e.V. die Aktion „Eine warme Mahlzeit hält Leib und Seele zusammen“ ins...

  • Moers
  • 17.04.20

Beiträge zu Vereine + Ehrenamt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.