Wochen-Magazin Moers - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

"Wir Handwerker wollen nicht am Tropf des Staates hängen.", heißt es im Aufruf der Kreishandwerkerschaft Wesel an alle Bürger/Kunden im Regierungsbezirk Düsseldorf.

Aufträge erteilen, Mut machen, Zuversicht wecken!
Aufruf der Kreishandwerkerschaft Wesel an alle Bürger im Regierungsbezirk Düsseldorf

"Liebe Mitbürger! Wie andere Bundesländer auch hat das Land NRW vor einigen Tagen beschlossen, sich auf einen „Weg in eine verantwortungsvolle Normalität“ aus der Corona-Krise heraus zu begeben.", schreibt die Kreishandwerkerschaft des Kreises Wesel in ihrem Aufruf an alle Bürger im Regierungsbezirk Düsseldorf. "Wir alle haben über jetzt bald zwei Monate bereitwillig eine Vielzahl von Einschränkungen auf uns genommen, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Und das ist...

  • Wesel
  • 29.05.20
Ibrahim Yetim, MdL, Bürgermeisterkandidat der SPD für Moers und Ralf Köpke, Bürgermeisterkandidat der SPD für Neukirchen-Vluyn im Gespräch mit Werksleiter Ulrich Kleinwächter, Foto: Klaus Dieker

ansprechBar SPD
Die Bürgermeisterkandidaten der SPD, der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim für Moers und Ralf Köpke für Neukirchen-Vluyn, beim Firmenbesuch Vossloh Locomotives Moers.

Ibrahim Yetim: „Als ich in der Zeitung las, das Vossloh Locomotives von einer Tochtergesellschaft der China Railway Rolling Stock Corporation Ltd. (CRRC), dem größten Schienenfahrzeughersteller der Welt übernommen wird, habe ich natürlich sofort den Hörer in die Hand und Kontakt zur hiesigen Werksleitung aurfgenommen, um zu hören, welche Auswirkungen das für uns hier in Moers, für den hiesigen Standort mit rund 100 hochqualifizierten Beschäftigten hat.“ Empfangen wurden die Besucher von...

  • Moers
  • 26.05.20
  •  1
Der Handelsverband bucht einen "Digitalcoach", der den Händler stärker an die Hand nehmen, oder einfach nur die entscheidenden Impulse geben. Beratungstermine können ab sofort vereinbart werden.

Digitalisierung im Einzelhandel / Gefördert vom Land NRW
Handelsverband Niederrhein bucht Digitalcoach Markus Schaaf für individuelle Sprechstunden

Den Händler stärker an die Hand nehmen, oder einfach nur die entscheidenden Impulse geben: Dafür beschäftigt der Handelsverband NRW vier "Digitalcoachs". Sie sollen besonders kleine und mittelgroße Einzelhändler darin unterstützen, ihren richtigen Weg in die digitale Welt zu finden. Individuelle Beratungsgespräche An acht Tagen steht den Einzelhändlern der Digitalcoach Markus Schaaf für individuelle Sprechstunden zur Verfügung. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr können Gesprächstermine mit dem...

  • Wesel
  • 25.05.20
Landrat Dr. Ansgar Müller (3.v.l.) stellte die Abfallgebühren des Kreises Wesel gemeinsam mit (v.l.) Josef Devers, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Kreis Weseler Abfallgesellschaft (KWA), Geschäftsführer der KWA Peter Bollig, Vorstandsmitglied für den Bereich Abfallwirtschaft Helmut Czichy, Aufsichtsratsvorsitzender Heinz-Günter Schmitz und Lars Löding, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, vor.

Gesamtgebührenbelastung reduziert sich um rund 65 Prozent
Abfallgebühren des Kreises Wesel sinken ab 2021 erheblich

Die Abfallgebühren des Kreises Wesel werden ab 2021 um etwa zwei Drittel sinken. Das teilten Landrat Dr. Ansgar Müller, der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Kreis Weseler Abfallgesellschaft (KWA) Josef Devers, der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz-Günter Schmitz und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Lars Löding mit. Die Abfallgebühren für die Verwertung und Entsorgung des Haus- und Sperrmülls stellt der Kreis den Kommunen in Rechnung. Die Gebühren bestehen aus einer...

  • Wesel
  • 23.05.20
Vollsperrungen: Ab Montag, 15. Juni, auf dem B8 „Südring“ in Fahrtrichtung Rees und Anfang August auf dem B58/Südring in Fahrtrichtung Wesel.
2 Bilder

Vollsperrungen: Ab Montag, 15. Juni, B8 „Südring“ (Fahrtrichtung Rees) und Anfang August B58/Südring (Richtung Wesel)
Schadstellen auf B8 "Südring" in Wesel beseitigen

Ab Mitte Juni beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Niederrhein mit umfangreichen Bauarbeiten auf der B8 „Südring“ zwischen Herzogenring und der B58/Schillstraße in Wesel. Auf der B8 werden in Abschnitten Teile der Fahrbahndecke und Regenwasserabläufe mit den dazugehörigen Rohrleitungen saniert. Dafür wird ab Montag (15. Juni) die B8 „Südring“ in Fahrtrichtung Rees voll gesperrt. Dann beginnen die Arbeiten zwischen B58/Schillstraße und der Pastor-Boelitz-Straße. Nach Abschluss...

  • Wesel
  • 22.05.20
„Die durchweg negativen Testergebnisse in unseren lokalen Fleischbetrieben zeigen, mit welch hoher Qualität unter Einhaltung aller geltenden Hygienestandards hier im Kreis Wesel gearbeitet wird.“, so Landrat Dr. Ansgar Müller. (Symbolfoto)

Durchweg negative Testergebnisse und "hohe Qualität unter Einhaltung aller geltenden Hygienestandards"
Keine Corona-Hotspots in Fleischbetrieben in Kreis Wesel

Auf Grund eines entsprechenden Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW hatte der Kreis Wesel in insgesamt 14 Schlacht- und Fleischverarbeitungsbetrieben im Kreisgebiet Covid-19-Tests durchgeführt. Von 451 Mitarbeitern der handwerklich und mittelständisch strukturierten Betriebe wurden Abstriche genommen. Ausgenommen wurden nur Personen, die ihre jeweiligen Betriebe seit 14 oder mehr Tagen auf Grund von Urlaub oder Kurzarbeit nicht betreten haben und somit nicht...

  • Wesel
  • 20.05.20
Projektkoordinatorin Sarah Schmette.

IHK bringt Ausbildungsbetriebe und Jugendliche passgenau zusammen
Telefon-Hotline am 22. Mai geschaltet

Freie Ausbildungsplätze zu besetzen, stellt Betriebe vor immer größere Herausforderungen. Der Prozess erfordert finanzielle und personelle Ressourcen. Im schlimmsten Fall bleibt die Stelle trotz großer Bemühungen unbesetzt, da Betriebe und Jugendliche nicht zueinanderfinden. Das Projekt „Passgenaue Besetzung“ hilft kleinen und mittleren Unternehmen bei der Suche von Nachwuchsfachkräften. Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, werden ebenfalls unterstützt. Für Interessierte bietet...

  • Wesel
  • 18.05.20
Schwer zu tragen: Bauarbeiter haben auch in der Corona-Krise viel zu tun. Für sie fordert die Gewerkschaft IG BAU jetzt höhere Löhne und die Bezahlung von Fahrzeiten.

Trotz Corona gute Auftragslage / Tarifrunde: Gewerkschaft IG BAU fordert höhere Löhne und Bezahlung von Fahrzeiten
Bau von 1.197 Wohnungen im Kreis Wesel genehmigt

Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel zu tun. Das zeigt die Bilanz der Baugenehmigungen im Kreis Wesel: Danach wurde hier im vergangenen Jahr der Bau von 1.197 Wohnungen genehmigt, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und Erfahrungen in der Baustoffindustrie. „Klar ist: Trotz Corona sind die Auftragsbücher voll. Die Firmen...

  • Wesel
  • 16.05.20
  •  1
Matthias Wulfert, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer: Mit dem Start der Prüfungen im Mai werde vermieden, dass die Durchführung der Abschlussprüfungen über das übliche Ende der Ausbildungsverhältnisse, den 31. Juli, hinausgehe.

Auch Weiterbildungsprüfungen laufen an / Einladungen werden so umgehend wie möglich verschickt
Niederrheinische IHK startet Abschlussprüfungen

Die Niederrheinische IHK startet in der nächsten Woche die Abschlussprüfungen der beruflichen Ausbildung. Ab dem 18. Mai werden die mündlichen und praktischen Prüfungen durchgeführt. Die schriftlichen Prüfungen starten bundeseinheitlich ab dem 15. Juni. Ziel der IHK ist es, bis zum Ende des laufenden Ausbildungsjahres, den 31. Juli, alle Prüfungen abzuschließen. Enorme Kraftanstrengung „Es ist eine enorme Kraftanstrengung für alle Beteiligten. Ich möchte unseren ehrenamtlichen...

  • Wesel
  • 16.05.20
Auch in der Corona-Krise werden Auszubildende dringend gesucht. Das zeigt eine Blitzumfrage der Niederrheinischen IHK bei rund 230 Ausbildungsbetrieben.

Corona-Pandemie: Rund 60 Prozent der Unternehmen nutzen aktuell Videoformate für ihre Bewerbungsverfahren
Niederrheinische IHK: "Azubis auch in der Krise dringend gesucht"

"Wer ausbildet, sichert seinen Fachkräftebedarf" – an diesem Credo halten viele Unternehmen auch in der aktuellen Krise fest. Das zeigt eine Blitzumfrage der Niederrheinischen IHK bei rund 230 Ausbildungsbetrieben. Die IHK unterstützt Betriebe und Bewerber mit digitalen Beratungsformaten. Rund 70 Prozent der befragten Unternehmen beabsichtigen, trotz der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Lage mindestens auf dem gleichen Niveau des Vorjahres auszubilden. „Unseren Unternehmen ist klar: Um...

  • Wesel
  • 13.05.20

Knochenjob: In der Schlachtung und Fleischverarbeitung arbeiten viele Menschen aus Osteuropa für Subunternehmen. Die Gewerkschaft NGG kritisiert die prekären Wohn- und Arbeitsbedingungen – und fordert mehr staatliche Kontrollen in der Branche.

Corona-Infektionen in Schlachthöfen: "Fleisch darf keine Ramschware sein – schon gar nicht in der Pandemie“
NGG fordert mehr Kontrollen in der Fleischbranche im Kreis Wesel

"2,29 Euro für ein Pfund Rinderhack: Mit solchen Preisen werben in dieser Woche Supermärkte im Kreis Wesel – obwohl die Corona-Krise die Herstellung von Fleisch und Wurst eigentlich viel teurer machen müsste." Darauf weist die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hin. „Bei der Schlachtung und Zerlegung herrscht seit Jahren ein knallharter Dumping-Wettbewerb –besonders zum Start der Grillsaison. Wohin dieser Preiskampf führen kann, zeigen die jüngsten Corona-Ausbrüche in Coesfeld und...

  • Wesel
  • 13.05.20
Das Tragen der Alltagsmasken dient vor allem dem Schutz der anderen.Foto PR-Foto Köhring AK.jpg

"Gemeinsam einen erneuten Shutdown verhindern!"
DEHOGA Nordrhein appelliert an Vernunft der Mitarbeiter und Gäste gleichermaßen

Viele DEHOGA-Mitglieder in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf machen sich auf Grund der Corona-Pandemie große Sorgen, wie die Akzeptanz der Gäste sein wird, beispielsweise eine Maske beim Betreten des Betriebes zu tragen, ihre Daten anzugeben etc.. Daher möchte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Nordrhein die Öffentlichkeit informieren und erhofft sich, "einen erneuten Shutdown durch verantwortungsvolles Handeln zu verhindern und so am Ende für alle irgendwann zu...

  • Wesel
  • 12.05.20
Jeden Morgen früh füttern, aber jetzt selbst auf Diät: Wer in der Landwirtschaft arbeitet, muss künftig um die Zusatzrente fürchten. Davor warnt die Agrar-Gewerkschaft IG BAU.

Arbeitgeber haben Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt
Kreis Wesel: Beschäftigte in der Landwirtschaft fürchten um Zusatzrente

"Sie sind bei Wind und Wetter draußen auf dem Feld – bleiben beim Thema Rente aber jetzt im Regen stehen. Für die 1.800 Menschen, die im Kreis Wesel in der Landwirtschaft arbeiten, steht die betriebliche Zusatzrente auf dem Spiel. Davor warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Der Grund: Die Arbeitgeber haben den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt. „Wer Kühe melkt oder Äcker pflügt, hat meist nur ein geringes Einkommen. Um im Alter...

  • Wesel
  • 09.05.20
Stühle hoch: Kaum eine Branche ist so stark von den Corona-Einschränkungen betroffen wie die Gastronomie und Hotellerie. Die Gewerkschaft NGG fordert Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen, bevor Lokale wieder öffnen. Foto: NGG

Mehr als jedes dritte Unternehmen von Coronakrise betroffen
3.571 Anträge auf Kurzarbeit

Mit Kurzarbeit durch die Krise: Im Kreis Wesel hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie mehr als ein Drittel aller Unternehmen (34 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 3.571 der insgesamt 10.523 Betriebe im Kreis Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt. Zum Vergleich: Zu Beginn der Corona-Krise im März waren es noch 222 Firmen....

  • Wochen-Magazin Moers
  • 09.05.20

Glasfaser Vodafone
Vodafone

Sie wollen in das Vodafonenetzt wechseln, möchten dabei nicht nach draußen gehen und dennnoch umfangreich und kompetent Beraten werden? Dann melden Sie sich unter dieser Nummer 015735439081 E-Mail bejzgans@gmail.com Mein Name ist Eduard  Bejzans

  • Moers
  • 05.05.20
Stühle hoch: Kaum eine Branche ist so stark von den Corona-Einschränkungen betroffen wie die Gastronomie und Hotellerie. Die Gewerkschaft NGG fordert Hygienepläne und Gefährdungsbeurteilungen, bevor Lokale wieder öffnen.

Lockdown im Kreis Wesel: Mehr als jede dritte Firma in Kurzarbeit / 3.571 Anträge bis Ende April
Kreis Wesel: Gewerkschaft NGG fordert "Wiedereröffnung frühzeitig akribisch planen“

Mit Kurzarbeit durch die Krise: Im Kreis Wesel hat seit Beginn der Coronavirus-Pandemie mehr als ein Drittel aller Unternehmen (34 Prozent) Kurzarbeit angemeldet. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. Die NGG beruft sich hierbei auf neueste Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Danach haben bis Ende April 3.571 der insgesamt 10.523 Betriebe im Kreis Kurzarbeitergeld bei der BA beantragt. Zum Vergleich: Zu Beginn der Corona-Krise im März waren es noch 222...

  • Wesel
  • 05.05.20

Kreis Wesel und Kreis Kleve
Ausbildungsmarkt wird durch Pandemie gebremst

Der Ausbildungsmarkt 2019/2020 im Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel im April 2020: • Im April nur wenige neue Stellenmeldungen • Arbeitgeber melden bis jetzt rund 3.830 Ausbildungsstellen • Bislang 3.608 Bewerber/innen für einen Ausbildungsplatz • Fachkräftesicherung bleibt auch in der Corona-Krise wichtig Seit Oktober 2019 haben sich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Wesel insgesamt 3.608 Bewerberinnen und Bewerber gemeldet. Das sind 1.072 oder 22,9 Prozent...

  • Wesel
  • 30.04.20
Für ein funktionierendes Handwerk ist es gerade jetzt wichtig, Umbauprojekte und Reparaturen nicht auf die lange Bank zu schieben. Lokale Handwerker rufen zum Zusammenhalt in der Corona-Krise auf.

Lokale Handwerker rufen zum Zusammenhalt in der Corona-Krise auf
Betriebe vor Ort werden "Kriseneffekt erst mit einer Zeitverzögerung von einigen Monaten spüren"

Die Corona-Krise ist eine riesige Herausforderung für die gesamte Gesellschaft auf unterschiedlichen Ebenen – gesundheitlich, sozial und auch wirtschaftlich. „Umso wichtiger ist es, dass wir zusammenhalten, um möglichst gut durch die Krise zu kommen“, sagt Ralf Matenaer, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Kleve. „Besonders für viele kleine Unternehmen geht es trotz staatlicher Unterstützung jetzt um die Existenz.“ Initiativen wie beispielsweise #supportyourlocal haben Aktionen...

  • Wesel
  • 30.04.20

Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg
Maskenpflicht auf dem Ossenberger Wochenmarkt

Der Heimatverein Herrlichkeit weist ausdrücklich darauf hin, dass zur Eindämmung der Corona-Pandemie Kunden und Händler auf dem Ossenberger Wochenmarkt samstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr nach einer Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen eine Gesichtsmaske tragen müssen, wobei die Maske zwingend Mund und Nase bedecken muss. Namhafte Politiker haben bereits eindrucksvoll gezeigt, wie man es nicht machen soll, und sollten nicht als Vorbild dienen. Ausnahmen gelten für Kinder bis zum...

  • Rheinberg
  • 29.04.20
KAB-Maiaufruf 2020: "Schluss mit leise! Wir kämpfen für gerechte Bedingungen in der Pflege!"

"Schluss mit leise! Wir kämpfen für gerechte Bedingungen in der Pflege!"
KAB fordert im Maiaufruf 2020: "Jetzt Care-Arbeit aufwerten!"

"Krankenhausschließungen, Personalabbau im Gesundheitswesen und eine katastrophale Sparpolitik im Pflege- und Gesundheitsbereich in der Vergangenheit haben die Corona-Pandemie zu einem Wettlauf mit dem Tod gemacht", heißt es seitens der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster. "Denn überlastete Pfleger*innen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowie fehlende Versorgungssicherheit verschärfen die Krise.", so die KAB weiter, die bessere Arbeitsbedingungen und höhere...

  • Wesel
  • 29.04.20
Der Betriebsrat eines Logistik- und Versandunternehmen mit Sitz in Rheinberg, das einem internationalen Konzern angehört, hat den Arbeitgeber im Wege eines einstweiligen Verfügungsverfahrens wegen der Verletzung seiner Mitbestimmungsrechte auf Unterlassung in Anspruch genommen.

"Unterlassungsverfügung gegen die Nutzung von Kameraaufnahmen zum Zwecke der Abstandsüberwachung"
Logistik- und Versandunternehmen in Rheinberg verletzt Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates

Der Betriebsrat eines Logistik- und Versandunternehmen mit Sitz in Rheinberg, das einem internationalen Konzern angehört, hat den Arbeitgeber im Wege eines einstweiligen Verfügungsverfahrens wegen der Verletzung seiner Mitbestimmungsrechte auf Unterlassung in Anspruch genommen. Betriebliche Videoüberwachung Der Arbeitgeber kontrolliert anhand Bildaufnahmen der Arbeitnehmer die Einhaltung der im Rahmen der Corona Pandemie empfohlenen Sicherheitsabstände von...

  • Wesel
  • 28.04.20
Das Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zur Vorsicht auf, denn die meisten aller Waldbrände werden durch Menschen verursacht: Bereits eine weggeworfene Zigarette oder ein unachtsam geparktes Auto kann einen Großbrand im Wald auslösen.

Frühjahrsgrün der Bäume täuscht: Der obere Waldboden sowie darauf liegende Äste und Laub sind völlig ausgetrocknet.
Regionalforstamt Niederrhein warnt vor Waldbrandgefahr im Frühjahr

Das Regionalforstamt Niederrhein ruft Waldbesuchende zur Vorsicht auf: Die Waldbrände der vergangenen Tage bei Gummersbach und im Naturschutzgebiet de Meinweg in den Niederlanden zeigen deutlich, welche Gefahren die Trockenheit für den Wald birgt. Bereits eine weggeworfene Zigarette oder ein unachtsam geparktes Auto kann einen Großbrand auslösen. Auf Grund der derzeitigen Kontaktbeschränkungen bietet sich der Wald als Ausflugsziel an. Die hohen Waldbesucherzahlen bedeuten aber auch ein...

  • Wesel
  • 27.04.20
Bürgermeister Frank Tatzel ließ sich von Kämmerin Iris Itgenshorst über die Entwicklung der Gewerbesteuer informieren. Foto: privat

Bürgermeister Frank Tatzel fordert langfristige Unterstützung von Bund und Land
Corona-Krise: "Finanzielle Folgen nicht absehbar"

Die Corona-Pandemie hat die Stadt Rheinberg vor große Herausforderungen gestellt. „Dank des Engagements und des Ideenreichtums meiner Kollegen, konnten den Bürgern nahezu sämtliche notwendigen Verwaltungsleistungen angeboten werden. Auf dieses Engagement können wir zu Recht stolz sein!“, sagte Bürgermeister Frank Tatzel. Neben den innovativen Ideen zur Aufrechterhaltung der wichtigen Verwaltungsstrukturen wurden auch finanzielle Erleichterungen und Erstattungen von Gebühren und Beiträgen zur...

  • Rheinberg
  • 25.04.20
  •  1
Ein Helm kann auf der Baustelle Leben retten. Doch oft kommt die Sicherheit im Job zu kurz, kritisiert die IG BAU und weist auf den Internationalen Workers’ Memorial Day am Dienstag, 28. April, hin. Beschäftigte im Kreis Wesel sind zur Gedenkminute aufgerufen.

Am Workers’ Memorial Day 18.000 Bau-Unfällen in NRW gedenken
Gedenkminute für verunglückte Arbeitnehmer im Kreis Wesel am Dienstag, 28. April, 12 Uhr

Sturz von der Leiter, Ausrutscher mit der Motorsäge, Hantieren mit Asbest: Wer im Kreis Wesel auf dem Bau oder in der Landwirtschaft arbeitet, hat ein besonders hohes Risiko, im Job einen Unfall zu haben oder krank zu werden. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zum Internationalen Workers’ Memorial Day am Dienstag, 28. April, hin – und ruft Beschäftigte im Kreis zu einer Gedenkminute auf. „Ob im Home-Office oder auf der Baustelle: Um 12 Uhr sollte am Dienstag...

  • Wesel
  • 25.04.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.