Wochenanzeiger Arnsberg / Sundern - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Wo sich Wildkatze und Kammmolch "Gute Nacht" sagen
"46sieben": Umweltplaner stellen Faunistische Planungsraumanalyse vor

Wildkatze, Kreuz- und Geburtshelferkröte, Kammmolch: Das sind nur einige der geschützten Tierarten, auf die bei der Planung des Projektes 46sieben, der Verbindung zwischen Hemer/Menden und Neheim, Rücksicht genommen werden muss. Das ist u.a. das Ergebnis der Faunistischen Planungsraumanalyse (FPA), die das Umweltbüro Froelich & Sporbeck jetzt in der Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift in Meschede vorstellte. Welche geschützten Arten werden untersucht? Eine FPA gibt vor, nach...

  • Hemer
  • 17.04.19
Anhand einer Baumfällung wurden verschiedene Werkzeuge gezeigt und näher erläutert.
3 Bilder

Bäume fällen und Tannen zählen: Girls´ Day im Arnsberger Wald

Zehn Mädchen im Alter von 11 bis 13 Jahren nahmen jetzt am Girls ’Day im Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald teil. Begleitet vom Leiter des Jugendwaldheims Holger Wassermann, der Försterin des LVR Himmelpforten Diana Göke, Forstwirtschaftsmeister Michael Gosmann und der Auszubildenden Forstwirtin Wiona Geyer wurden im Rahmen einer Waldexkursion erste Eindrücke und Informationen zu den Berufsbildern vermittelt. Anhand einer Baumfällung wurden verschiedene Werkzeuge gezeigt und näher...

  • Arnsberg
  • 07.04.19
SchülerInnen der Fachschule Sozialpädagogik am Berufskolleg am Eichholz leisteten jetzt Hilfe und brachten die gefährdeten Amphibien im Krötentaxi sicher über die Straße.

Aktiver Artenschutz beim Berufskolleg in Arnsberg
Unterricht im Freien mit dem Krötentaxi

Mit den ersten frühlingshaften Temperaturen beginnt für die heimischen Kröten und Frösche die gefährliche Wanderung von den Winterquartieren über stark befahrene Straßen bis zu ihren Laichgewässern, wo sie ihre Eier ablegen. Die Schülerinnen und Schüler der Fachschule Sozialpädagogik am Berufskolleg am Eichholz leisteten jetzt Hilfe und brachten die gefährdeten Amphibien im Krötentaxi sicher über die Straße. Etwas Überwindung koste es schon, die kleinen Amphibien anzufassen. Doch bereits nach...

  • Arnsberg
  • 06.04.19

Berlin, BUND-Ökotipp vom 05. März 2019
Amphibien wandern – Vorsicht auf den Straßen

Nach den dunklen Wintertagen lockt das anhaltende, warme Frühlingswetter mit den ersten Sonnenstrahlen dieses Jahr bereits sehr früh Frösche, Kröten und Molche aus ihren Winterverstecken. Für sie beginnt bei den lauen Temperaturen die Paarungszeit. „Wir haben Meldungen zu einer frühen Krötenwanderung in diesem Jahr erhalten“, erklärt Silvia Bender, Abteilungsleiterin Biodiversität beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). „Wir führen diese auf den in vielen Regionen zu milden...

  • Arnsberg-Neheim
  • 06.03.19
  •  1
14 Bilder

Die Schützenbruderschaft Oeventrop pflanzte zwei neue Winterlinden

Anfang letzten Jahres mussten im Eingangsbereich des Schützenhofes die großen Linden gefällt werden, da die Bäume innen vom holzzersetzenden Baumpilz befallen waren. Der Pilz hatte sich bereits in einer Breite von knapp 50 cm vom Wurzelwerk aufwärts, in eine Höhe von 3,90 Meter, hochgearbeitet. „Die Bäume hätten somit den Wetterkapriolen wie Schneefall und Windböen nicht mehr Stand gehalten“, so der zertifizierte Baumkontrolleur Anton Wilhelm. Dank derzeit bester Voraussetzungen für das...

  • Arnsberg
  • 02.03.19
  •  1
  •  2
3 Bilder

Afrikanische Höckergans fühlt sich in Arnsberg wohl
Afrikanische Höckergans in Arnsberg

Bereits seit einigen Wochen hält sich eine Gans der Rasse "Afrikanische Höckergans" in Arnsberg an der der Ruhr auf. Zwischenzeitlich scheint die große Gans hier heimisch geworden zu sein. Seit längerer Zeit hat sie sich einer bunten Entenschar am Ufer der Ruhr angeschlossen und läßt sich dort von den Leuten füttern. Ab und zu kann man sie laut rufen hören. Typisch für Höckergänse ist der große Stirnhöcker, so wie ihn auch unsere heimischen Höckerschwäne besitzen.

  • Arnsberg
  • 20.02.19
Schwanengans, Anser cygnoides an der Ruhr in Arnsberg
4 Bilder

Schwanengans an der Ruhr in Arnsberg
Schwanengans an der Ruhr in Arnsberg

Vor einigen Tagen konnte ich drei, mir unbekannte, große Gänse im Alten Feld direkt an der Ruhr beobachten und aus großer Entfernung (50x Zoom), fotografieren. Nachdem ich die Fotos an die ABU geschickt hatte, wurde mir mitgeteilt, dass es sich um hier an der oberen Ruhr noch nicht beobachtete, seltene wilde Schwanengänse (Anser cygnoides) handelt. Wikipedia: die Schwanengans ist eine überwiegend braune, sehr große Gänseart. Kennzeichnend für die Wildform ist die gradlinige...

  • Arnsberg
  • 17.01.19
Wer das Besondere sucht, wird beim Weihnachts-Waldmarkt mit seiner besonderen Atmosphäre sicher fündig.

Weihnachtsmarkt im Wildwald Voßwinkel

Am zweiten und dritten Adventswochenende (8./ 9. und 15./ 16. Dezember) lädt der Wildwald Voßwinkel zwischen 10 und 20 Uhr zu einem ganz besonderen vorweihnachtlichen Treiben ein: Dem Weihnachts-Waldmarkt. Über 50 Aussteller und Kunsthandwerker zeigen in urigen Holzhütten ihr liebevoll zusammengestelltes Sortiment. Mitmachaktionen und Treckerfahrten Schönes aus der Natur trifft auf Kunsthandwerk, Klassisches auf Ausgefallenes. Weihnachtliche Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene,...

  • Arnsberg
  • 07.12.18
"Nachts bei den Wildschweinen im Wildwald" heißt es am 1. und 2. Dezember im Wildwald Voßwinkel. Die Veranstaltung richtet sich an Familien mit Kindern ab acht Jahren.

veranstaltung
Nachts bei den Wildschweinen im Wildwald Voßwinkel

Der Wildwald Voßwinkel bietet am 1. und 2. Dezember, in Kooperation mit dem SGV, die Veranstaltung "Nachts bei den Wildschweinen im Wildwald" für Familien mit Kindern ab acht Jahren an. Beginn ist am Samstag um 16 Uhr, Ende am Sonntag um 10 Uhr. Nach einer kurzen „Schnupper-Runde“ im Wildschweinrevier können sich die Teilnehmer mit einem kräftigen Eintopf in Böer’s Waldcafé für die Nacht stärken. Danach werden die „Beobachtungsposten“ auf den Aussichtskanzeln eingenommen. Während der...

  • Arnsberg
  • 23.11.18
11 Bilder

Niedrigwasser am Sorpesee

Durch die anhaltende Trockenheit hat der Füllstand der Sorpetalsperre dramatisch abgenommen. Hier einige Eindrücke vom Ufer der Talsperre.

  • Sundern (Sauerland)
  • 14.11.18
12 Bilder

Niedrigwasser am Sorpesee

Die lange Trockenheit seit April dieses Jahres hat dem Sorpesee ordentlich Wasser entzogen. Hier nun ein paar Eindrücke entlang des Sorpesees. Vom Vorbecken bis zur Staumauer. Auch die MS Sorpesee hat ihren „Winterschlaf“ begonnen.

  • Sundern (Sauerland)
  • 14.11.18
Ein Diavortrag über das Berchtesgardener Land findet am 18. November im Blauen Haus in Arnsberg statt.

Veranstaltung
Rund um den Königssee: Panorama-Diavortrag im Blauen Haus in Arnsberg

Das Sauerland-Museum lädt zu einem stimmungsvollen Diavortrag über das Berchtesgadener Land am Sonntag, 18. November, ein. Der Lehrer und passionierte Bergsteiger Dieter Freigang aus dem Siegerland entführt die Besucherinnen und Besucher mit großformatigen Dias in die alpine Welt rund um den Königssee. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr mit einer Kaffeetafel im "Blauen Haus" im Sauerland-Museum, Alter Markt 30. Mitglieder des Fördervereins haben freien Eintritt, Nicht-Mitglieder zahlen 8...

  • Arnsberg
  • 11.11.18
Am 28. Oktober findet die Hubertusmesse im Wildwald Voßwinkel statt.

Hubertusmesse im Wildwald Voßwinkel

Traditionell am letzten Sonntag im Oktober wird Hubertus, der Schutzheilige der Jäger und Reiter, im Wildwald Voßwinkel mit einer heiligen Messe geehrt. Kaplan Franziskus von Boeselager hält die feierliche Zeremonie unter freiem Himmel in der Eichenkirche ab (alternativ bei schlechtem Wetter unter dem großen Zelt im Wildwald). Jäger, Spaziergänger und andere Naturbegeisterte sind dazu am Sonntag, 28. Oktober, um 11 Uhr eingeladen.Für den feierlichen Rahmen sorgen Hundeführer, Falkner, Reiter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.10.18
3 Bilder

Rassegeflügelschau in Ense-Bremen

Das schönste Federvieh gewinnt! Der Hühnerverein Ense-Bremen lädt zu seinem Jubiläum zur alljährlichen Rassegeflügelschau ein. Am 3.und 4. November 2018 warten mehr als 330 Tauben und Hühner auf die Besucher. Seit 110 Jahren besteht der RGZV in Ense-Bremen und ist deshalb Ausrichter der diesjährigen Kreisausstellung Soest. Die sehenswerte Ausstellung ist erstmalig zweigeteilt. Zum Jubiläum gibt es die NRW-weite erste Sonderausstellung zum Thema „Zweinutzungshühner“. Es werden 9 Rassen...

  • Ense
  • 26.10.18
Der offizielle „Scherenschnitt“: Bürgermeister Ralph Brodel, Ortsvorsteher Ufo Hoffmann und Willi Vogt (v.li.) bei ihrer „Amtsausübung“. Foto: peb
2 Bilder

Trockenen Fußes übers Meer: Neue Brücke im Park „Junkern Wiese“ in Altenhellefeld offiziell übergeben

„Vor 40 Jahren wurde die erste Brücke über das Rote Meer im Park Junkern Wiese gebaut“, eröffnete der Altenhellefelder Ortsvorsteher Udo Hoffmann seine Begrüßung. „Nun war sie in die Jahre gekommen und musste demontiert werden.“ Er hatte zur offiziellen Übergabe des neuen Bauwerks an die Öffentlichkeit eingeladen. Bei seiner Einleitung bedankte er sich bei seinem Vorgänger Willi Vogt, der damals Hauptinitiator der ersten Konstruktion war. Dieses Bauwerk in dem Gewässerbiotop hätte mit...

  • Sundern (Sauerland)
  • 24.10.18
Der Wolf hält Ausschau nach Beute. Soll sein Schutz gelockert und er zum Abschuss freigegeben werden?

Frage der Woche: Sollen Wölfe zur Jagd freigegeben werden?

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Nachdem er zur Jahrtausendwende fast komplett aus unseren Wäldern verschwunden war, beginnt er nun wieder bei uns heimisch zu werden. Doch nicht alle sehen dem positiv entgegen.Wölfe sorgten schon immer für Staunen in der Gesellschaft, sowohl in positivem Sinne als auch im Negativem. Er gilt als Wildhund, extrem scheu und unauffällig. Dennoch haben viele Menschen Angst vor Wölfen.  Das macht sich schon in Grimms Märchen "Rotkäppchen und der böse Wolf"...

  • Oberhausen
  • 19.10.18
  •  46
  •  6
"König der Wälder": Das Röhren der Hirsche während der Brunft ist oft über Kilometer zu hören. Foto: Diana Ranke
2 Bilder

DIE REPORTAGE: Liebeswahn und Imponiergehabe: Hirschbrunft hautnah im Wildwald Voßwinkel

Schon am Parkplatz höre ich das laute Röhren der Hirsche. Das klingt ja vielversprechend, denke ich und marschiere zum Eingang des Wildwalds Voßwinkel: Eine Führung zur Hirschbrunft steht auf dem Programm. Die Paarungszeit der Hirsche beginnt in der Regel Ende September. "Das kommt immer ein bisschen aufs Wetter an", erklärt Naturpädagogin Sabine Raffenberg. "Los geht´s bei unter zehn Grad, dann kommen die Hormone richtig in Wallung." Mit dem Beginn der Brunftzeit wird im Wildwald die...

  • Arnsberg-Neheim
  • 15.10.18
  •  1
Die Wandermuschel (Dreissena polymorpha), auch Zebramuschel genannt, die zu den Dreikantmuscheln gehört.
3 Bilder

Muschelsterben im Möhnesee

In Folge der lang anhaltenden Trockenheit und der ständigen Wasserabgaben zur Ruhrregulierung sind weite Teile des Möhnesees trocken gefallen. In den warmen, lichtdurchfluteten Flachwasserbereichen gibt es große Muschelbänke, überwiegend Wandermuscheln, Dreissena polymorpha, auch Zebramuscheln genannt, die hier nun alle abgestorben sind. Man findet die Muschelbänke vor allem nahe dem Stockumer Damm am Nordufer, wo zigtausende leere Schalen liegen. Volkmar Brockhaus

  • Arnsberg
  • 28.09.18

Großdemo am Samstag 6. Oktober 2018

Gemeinsame Presseerklärung von BUND-NRW, Campact, Greenpeace und NaturFreunde Deutschlands Noch schneller den Hambacher Wald retten und Kohle stoppen: Großdemo auf Samstag, 6. Oktober 2018 vorverlegt Berlin/Düsseldorf/Buir, 18. September 2018: Nachdem RWE vergangene Woche mit der Räumung der Baumhäuser im Hambacher Wald begonnen hat, ziehen auch Umweltschützer ihre Proteste vor. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Campact, Greenpeace und die NaturFreunde Deutschlands...

  • Arnsberg-Neheim
  • 24.09.18
  •  2
5 Bilder

Schwalbenschwanz, Papilio machaon, dritte Generation im Hochsauerland

Am 19. September 2018 konnten wir auf einer Bergwiese in der Nähe von Balve-Eisborn, zwei Schwalbenschwänze, Papilio machaon, beobachten. In normalen Jahren gibt es lediglich eine Frühjahres- und eine Sommergeneration. In ungewöhnlich warmen Jahren wie diesem, erscheint auch manchmal eine partielle dritte Generation. Der Schwalbenschwanz ist hier ein sehr seltener Falter, in diesem Jahr aber wurde er des öfteren beobachtet.

  • Arnsberg
  • 22.09.18

Rund 1,1 Millionen Euro für Renaturierung in Arnsberg

Sowohl der Baumbach in Hüsten, als auch die Röhr in Müschede erinnern heute kaum noch an natürliche Gewässer - beide sind zu verbaut und kanalisiert. Das wird sich nun dank einer Förderung durch das Land Nordrhein-Westfalen ändern. Denn die Renaturierung beider Gewässer wird mit insgesamt 1,14 Millionen Euro gefördert. "Ich freue mich, dass die Stadt Arnsberg die Renaturierungsprojekte an den heimischen Gewässern fortsetzt. Als Land Nordrhein-Westfalen unterstützen wir dabei gern", so...

  • Arnsberg-Neheim
  • 16.09.18
  •  1
Hole Punch Wolke über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke , Hole-Punch Cloud, über Amecke am Sorpesee

Hole Punch Wolke, hole-punch cloud, über Amecke am Sorpesee Eine Hole-Punch Cloud (von englisch hole punch = Locher, auch Punch-Hole Cloud und Fallstreak Hole) ist ein relativ selten zu beobachtendes Wetterphänomen und bezeichnet eine kompakte Wolke mit bizarren Spitzen, die sich durch einen deutlichen kreisförmigen bis ovalen Freiraum von den sie umgebenden Wolken – zumeist Altocumulus, seltener Cirrocumulus oder Stratocumulus – absetzt. Die genaue Ursache, die zu der Entstehung der...

  • Arnsberg
  • 06.09.18
  •  1
Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] - ihr Oberkiefer (Mandibel) ist weit geöffnet
7 Bilder

Neues zum Buchsbaumzünsler: Fressfeind entdeckt!

In meinem Garten hat die Gemeine Wespe [Vespula vulgaris] die Raupen des Buchsbaumzünslers als Nahrung für die Brut entdeckt. Diese Beobachtung machte ich am 27. August 2018, als ich die Buchsbaumhecke nach Raupen absuchte und die gefundenen in einem kleinen Zinkeimer sammelte. Während der Suche umschwirrten mich dauernd Wespen, was mich wunderte. Das war bisher nicht der Fall. Als ich ein besonders lautes Brummen aus Richtung Eimerchen hörte und nachsah, kam mir schon eine Wespe mit einer...

  • Dinslaken
  • 30.08.18
  •  68
  •  53
Hier stehen Sie alle, die Bürgerreporter aus Nah und Fern vor dem Café Weitblick.
31 Bilder

Lokalkompass Treffen in Amecke.

Amecke ist ein Stadtteil von Sundern und liegt im Sauerland. Eine Woche ist es nun her, das sich die Bürgerreporter vom Lokalkompass aus dem ganzen Ruhrpott hier am Sorpe - See in Sundern trafen. Eine Woche in der viel hier im LK darüber berichtet und kommentiert wurde, und nun schließe ich mich Euch auch an, obwohl mein Bericht Eurem wohl in vieler Hinsicht gleicht. Hanni Borzel, unsere Organisatorin hat dieses Treffen möglich gemacht, und für die ganze Arbeit möchte ich mich ganz...

  • Sundern (Sauerland)
  • 25.08.18
  •  13
  •  16

Beiträge zu Natur + Garten aus