Wochenanzeiger Langenfeld Hilden Monheim - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Das "Entkusseln" der Wiese wird jährlich vorgenommen.

Monheimer Echsenwiese
Nabu: Am Knipprather Wald wurde "entkusselt"

Info: "entkusseln" (norddeutsch):  von Kussel; für niedriges Strauchwerk, kleine Kiefer Der Naturschutzbund (Nabu) Monheim  hat kürzlich die "Echsenwiese" am Knipprather Wald "entkusselt". Die Echsenwiese ist ein von der Stadt Monheim dem Nabu überlassenes Gelände in der Nähe des Wanderparkplatzes "An der Tongrube". Ein Nabu-Aktiver aus Haan hat im Laufe der vergangenen Woche die Wiese und auch die überbordende Brombeere mit einem großen Balkenmäher bearbeitet. Am Wochenende rechten vier Teams...

  • Monheim am Rhein
  • 25.01.21
Die Arbeit an der frischen Luft machte sichtlich Spaß.
2 Bilder

Kurs auf Haus Bürgel erfolgreich abgeschlossen
Zertifikat für Naturschützer

Der Kurs „Ehrenamt im Naturschutz stärken“ der Biologischen Station Haus Bürgel in Monheim endete mit einer Abschlussprüfung. Die 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer legten ihre theoretische Prüfung ab und präsentierten ihr individuelles Projekt, welches sie über das Jahr hinweg ausgedacht und praktisch umgesetzt hatten. Die Veranstaltung wurde online durchgeführt, das Zertifikat wurde anschließend postalisch verschickt. Etwas an der freien Luft machen; in meinem Umfeld etwas für die Tiere und...

  • Monheim am Rhein
  • 29.12.20
Landrat Thomas Hendele pflanzte einen neuen Walnussbaum am Wisentgehege im Neandertal.

Klimaschutz im Kreis Mettmann
Kreis startet Baumpflanzoffensive

Der ökologische Wert von Bäumen ist unbestritten. Gerade weil sie der Atmosphäre Kohlenstoffdioxid entziehen, sind sie unabdingbar im Kampf gegen den Klimawandel. Der Kreistag hatte deshalb beschlossen eine Baumpflanzoffensive in das Klimaschutzkonzept des Kreises mit aufzunehmen. Im Eiszeitlichen Wildgehege am Standort des neuen Wisentgeheges pflanzte Landrat Thomas Hendele jetzt selbst einen neuen Walnussbaum. Weitere fünf Großbäume, darunter Hainbuche und Stieleiche, werden dort in Zukunft...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 22.12.20
Nicht jedes Fütterungsssystem ist geeignet. Futtersäulen und Kleinfutterhäuser schützen die Gesundheit der Tiere. Dagegen müssen herkömmliche Futterhäuschen regelmäßig gereinigt werden.

Der Nabu erklärt Vogelfreunden, wie es geht
Richtig füttern im Winter

Im Winter Futter auslegen – das hat für viele Vogelfreunde Tradition, auch wenn es nicht von allen Experten empfohlen wird. Der Naturschutzbund (Nabu) NABU sieht vor allem umweltpädagogische Aspekte: NNicht nur Kindern und Jugendlichen ermöglicht es Artenkenntnis und ein echtes Naturerlebnis. Hier sind wertvolle Tipps. Wann soll manüberhaupt füttern? Gern zwischen November und Februar. In der Fütterungszeit für Jungvögel (April bis Juli) kann das übliche Wintervogelfutter schädlich sein (an...

  • Hilden
  • 19.12.20
  • 1
  • 1
Aufgrund der Corona-Pandemie überreichte Landrat Thomas Hendele den Preis für die Kinder stellvertretend an Susanne Hentschel-Billen aus dem Amt für Jugend, Schule und Sport der Stadt Hilden, die das Projekt betreut. Dazu darf sich jedes Kind über ein Plüsch-Mammut des Kreises freuen.

Auszeichnungen gehen nach Hilden, Haan und Langenfeld
Ehrenamtspreis verliehen

Ehrenamtliches Engagement ist für eine funktionierende Gesellschaft unverzichtbar. Um den Stellenwert der freiwilligen Hilfe zu stärken, hat der Kreistag des Kreises Mettmann beschlossen alle zwei Jahre einen Ehrenamtspreis zu verleihen. Die erste Auszeichnung stand jetzt unter dem Motto „Umwelt und Nachhaltigkeit“. Vorschläge konnten sowohl die Bürgermeister im Kreis als auch die Mitglieder des Kreisausschusses einreichen. Aus den zehn Vorschlägen wählte der Kreistag dann drei Preisträger aus....

  • Hilden
  • 12.12.20
Das Umweltbildungszentrum Heiligenhaus hat gemeinsam mit dem Waldmuseum eine Förderung von 15.000 Euro erhalten.
4 Bilder

Umweltbildungszentren im Kreis Mettmann
80.000 Euro Förderung

Die vier Umweltbildungszentren im Kreis Mettmann haben eine Summe von insgesamt 80.000 Euro erhalten, mit der Kreis die nachhaltige Umweltbildungsarbeit unterstützen will. Umweltbildungszentrum HeiligenhausDas Umweltbildungszentrum erhält gemeinsam mit dem Waldmuseum 15.000 Euro. Förderbegründung: Das Zentrum leistet einen wertvollen Beitrag, indem es Kindern auf lebendige und anschauliche Weise die lebenswichtige Bedeutung einer intakten Natur und Umwelt vermittelt. Biologische Station Haus...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 11.12.20
Kinder können sich über viele neue Spielplatzelemente freuen.
Foto: Birte Hauke
2 Bilder

Spielplatz in Monheim-Baumberg umgestaltet
Für Kletterfans

Harfen, Girlanden und Lianenbrücken warten im Baumberger Norden auf kleine Kletterfans. Die rund 550 Quadratmeter große Spielfläche an der Straße Im Rennenkamp wurde in den vergangenen Monaten großzügig umgestaltet. Jüngere Nutzer, vor allem unter Dreijährige und Kinder bis zum achten Lebensjahr, können nun wieder über die neuen Geräte balancieren, klettern und rutschen. Vor kurzem hat Bürgermeister Daniel Zimmermann den umgestalteten Spielplatz offiziell eröffnet und die Kinder der...

  • Monheim am Rhein
  • 09.12.20
Förster Karl Zimmermann vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW beim Start der Aufforstung im Langforter Wäldchen. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Stadt Langenfeld

Nach Rußrindenkrankheit - Aufforstung im Langforter Wäldchen
262 Bäume werden gepflanzt

Im zurückliegenden Sommer mussten leider bereits zum zweiten Mal Ahornbäume im Langforter Wäldchen am Weißenstein gefällt werden, da nach 2019 auch in diesem Jahr erneut weitere Bäume von der Rußrindenkrankheit befallen waren. „Da die Pilzsporen die Gesundheit beeinträchtigen, müssen in solchen Fällen die befallenen Bäume gefällt, verdeckt, abtransportiert und nach der Zerkleinerung der Verbrennung zugeführt werden“, erklärt die für städtische Wälder und Forstflächen zuständige Beatrix Viertel...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 27.11.20
Auch der Zierapfel (Malus Hybride „Evereste“) steht auf der Liste. Der kleinwüchsige Strauch oder Baum ist vor allem bei Bienen und Vögeln sehr beliebt.
Foto: Ulrike Sell

Stadt Monheim fördert private Initiative mit Prämien
Einen Baum pflanzen

Mit einer neuen Richtlinie fördert die Stadt Monheim die Anpflanzung von Bäumen, Sträuchern und Hecken auf nicht-städtischen Grundstücken. Ulrike Sell von der städtischen Grünflächen-Abteilung empfiehlt, in den kommenden Wochen und Monaten zu pflanzen und dabei von Prämien für Anschaffung und Pflege zu profitieren. Auf städtischen Grünflächen bemüht sich die Stadt bereits um eine abwechslungsreiche Bepflanzung. Mit der Richtlinie soll auch die Anpflanzung auf privaten Grundstücken gefördert...

  • Monheim am Rhein
  • 26.11.20
Herbstzeit ist Pflanzzeit! Das gilt auch für die städtischen Grünflächen in Monheim und Baumberg. Gärtnermeister Pascal Kaudewitz (links) koordiniert die Pflanzungen.
3 Bilder

Stadtgärntner unterwegs in Monheim
Ab ins Beet!

In den kommenden Wochen ziehen insgesamt 70 Sträucher, 138 neue Bäume und mehr als 10.000 bodendeckende Stauden in die Monheimer Erde. Gepflanzt wird unter anderem an der Kapellenstraße, im Marienburgpark und im Landschaftspark Rheinbogen. Im Landschaftspark, zwischen Kapellenstraße und Wasserspielplatz, wurden bereits acht Bäume gepflanzt: Zwei Mispeln, zwei Birnenquitten, eine Schwarz-Erle, eine Ungarische Eiche und ein Feldahorn. „Die neuen Bäume sind nicht nur bienenfreundlich, sondern...

  • Monheim am Rhein
  • 15.11.20
Ein Archivbild aus besseren Zeiten: Nugana und Nutella vor fünf Jahren.
Foto: Walter/Kreisverwaltung Mettmann.

Wisent-Kühe mussten eingeschläfert werden
Neandertal trauert um Nugana und Nutella

Das eiszeitliche Wildgehege Neandertal in Mettmann trauert um seine Wisent-Kühe Nugana und Nutella. Die beiden Tiere mussten leider eingeschläfert werden. Das teilten jetzt die untere Naturschutzbehörde des Kreises als Träger des Wildgeheges und der Naturschutzverein Neandertal mit. Das eiszeitliche Wildgehege hat eine lange Tradition der Wisent-Haltung. Ende der 1990er Jahre wurde die Wisent-Zucht aufgegeben und nur noch eine kleine Schauherde mit zunächst drei Kühen und einem kastrierten...

  • Monheim am Rhein
  • 11.11.20
Bürgermeister Frank Schneider zeigt den ersten „Langenfeld summt!“-Kalender, den das städtische Klimaschutz-Team für 2021 aufgelegt hat.

Natur Zuhause
„Langenfeld summt“-Kalender mit heimischen Pflanzen und Insekten

In diesem Jahr hat das Klimaschutzteam erstmals einen „Langenfeld summt“- Kalender herausgegeben. Für jeden verkauften Kalender „spendet“ die Stadt Langenfeld 4 Euro, die in die Anschaffung eines großen Insektenhotels für das neue Umwelt- und Klimaschutzzentrum Wasserburg Haus Graven fließen. Überwiegend Makrofotografien Der spiralgebundene 14-seitige A3-Wandkalender (Querformat) ist mit einem großen Foto (überwiegend Makrofotografien) von heimischen Pflanzen und Insekten bedruckt. „Neben dem...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 10.11.20
Die Vorschläge können bis zum 19. November eingereicht werden.

Jetzt Vorschläge einreichen
Stadt Langenfeld vergibt Umweltpreis

Bereits zum zweiten Mal wird der Umweltpreis der Stadt Langenfeld nun nach den neuen Richtlinien mit einem erhöhten Preisgeld von 1.000 Euro vergeben. Wobei der finanzielle Aspekt bei diesem traditionsreichen Preis für gewöhnlich im Hintergrund steht. Bereits seit 1991 werden in Langenfeld engagierte Bürger sowie Vereine und Institutionen geehrt. Die Ausgezeichneten des letzten Umweltpreises waren zwei Langenfelder Kindertageseinrichtungen. Der „Fuchsbau“ an der Langforter Straße und die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 06.11.20
Die Arbeiten durch eine Landschaftspflege-Fachfirma am Hildener Sandberg sind seit Montag in vollem Gange.

Fachfirma führt Arbeiten am Hildener Sandberg durch
Regelmäßige Pflege

Seit Montag werden am Hildener Sandberg Arbeiten durch eine Landschaftspflege-Fachfirma durchgeführt. Sie entfernt Gehölze und rodet nicht-gebietstypische Baumarten, wie den Bergahorn. In Teilbereichen wird die Laubschicht abgetragen. Ziel der Arbeiten ist die Wiederherstellung des Heidecharakters und des lichten Eichenwaldes im Bereich Sandberg. Das Naturschutzgebiet „NSG Sandberg“ ist ein naturschutzfachlich wertvoller und landschaftlich reizvoller Naturraum in Hilden. Die trockenen...

  • Hilden
  • 05.11.20
Blaue Stunde am Rheinkilometer 714.
Foto: Lars Berwanger

Spektakel an der Rheinpromenade
Monheimer Geysir bricht wieder aus

Der Monheimer Geysir im Kreisverkehr an der Rheinpromenade wird wieder aktiver. Voraussichtlich am Freitag, 6. November, steht der nächste Ausbruch bevor. Zwischen 14 und 18 Uhr bringen die Ausbrüche den Autoverkehr minutenweise zum Erliegen. Wann genau der Geysir ausbricht, entscheidet die Natur. Denn immer erst wenn 64 Sonnenstunden gesammelt sind, wird es rund um die mystisch umnebelte Insel im Kreisverkehr langsam aktiver. Am Freitag wird es wohl zwischen 14 und 18 Uhr soweit sein – wenn...

  • Monheim am Rhein
  • 05.11.20
Bürgermeister Frank Schneider säte mit den Schülern der Umwelt-AG des Konrad-Adenauer-Gymnasiums die erste Blühfläche ein.
4 Bilder

Umweltschutz-AG schafft mehr Lebensraums für Insekten
Schüler lassen ihr Umfeld aufblühen

„Das hier ist wichtig, damit die Erde so erhalten bleibt wie sie ist“, sagt Mara (15 Jahre) und streut mit Schwung Blumensamen aus. Die Schülerin möchte die biologische Vielfalt rund ums Konrad-Adenauer-Gymnasium vergrößern. Die Umweltschutz-AG der Schule setzt sich nicht nur für die Vermeidung von Verpackungsmüll und anderen schädlichen Einflüssen auf die Umwelt ein, sondern sie möchte die gesamte Schule und ihre Umgebung insektenfreundlicher gestalten. Hilfe vom Bürgermeister...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 31.10.20
Der Monheimer Geysir mit dramatischem Himmel.
Foto: Lars Berwanger

Es ist wieder soweit
Monheimer Geysir bricht am Dienstag aus

Der Monheimer Geysir im Kreisverkehr an der Rheinpromenade wird wieder aktiver. Voraussichtlich am Dienstag, 27. Oktober, steht der nächste Ausbruch bevor. Zwischen 11 und 15 Uhr bringen die Ausbrüche den sonst scheinbar ruhelos dahinfließenden Autoverkehr minutenweise zum Erliegen. Wann genau der Geysir ausbricht, entscheidet die Natur. Denn immer erst wenn 64 Sonnenstunden gesammelt sind, wird es rund um die mystisch umnebelte Insel im Kreisverkehr langsam aktiver. Am Dienstag wird es wohl...

  • Monheim am Rhein
  • 26.10.20
  • 1
  • 1
v.l.: Daniel Hartmann, Maskottchen "Kalli", Prof. Dr. Christoph Landscheidt
15 Bilder

Gartenschau Kamp-Lintfort schließt die Tore
Spatenübergabe an die Stadt Höxter

Kamp-Lintforts Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt übergab den Landesgartenschau-Spaten an Daniel Hartmann, den künftigen Bürgermeister der Stadt Höxter. Hier findet die nächste NRW-Gartenschau 2023 statt. In Anwesenheit der Ministerinnen Ursula Heinen-Esser und Ina Scharrenbach, erfolgte am Sonntag, 25. Oktober, am Final-Tag der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort, die traditionelle Spatenübergabe an die Stadt Höxter. ,,Wir sind wehmütig, denn wir blicken auf ein gelungenes und...

  • Hilden
  • 25.10.20
Paula genießt die Spaziergänge durch die herbstliche Natur.
Aktion

Tierischer Herbst
Wir freuen uns über Fotos Eurer Vierbeiner

Buntes Herbstlaub, goldene Sonnenstrahlen und manchmal auch noch milde Temperaturen – der Herbst zeigte sich in den vergangenen Tagen zeitweise auch von der schönen Seite. Zeit für ausgedehnte Spaziergänge mit dem Vierbeiner. Aber auch Katzen und andere Haustiere genießen im Garten noch einmal die letzten wärmeren Tage. Der passende Anlass für unsere Foto-Aktion „Tierische Herbstzeit“. Bis Sonntag, 15. November, freuen wir uns über schöne Aufnahmen, die Euer Haustier in der Herbstzeit zeigen....

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 23.10.20
Video 16 Bilder

CORONA, du kannst mich mal! - Herbstimpressionen
🍂 Bunt sind schon die Wälder... Bilder von Bruni 🍂 Video mit Text: gesungen von Hannes Wader

19. Oktober 2020 Herbstimpressionen🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ 🍂 ~ Gestern war ich etwas unterwegs... um den Herbst mit seinen bunten Farben zu erleben! Ein besonderer Glücksfall war dann der blaue Himmel mit den Schäfchenwolken! So zeige ich hier meine gesammelten Herbstimpressionen! Trotz Corona raus in die Natur... das tut Leib und Seele gut! Ich kann es nur jedem empfehlen! In den nächsten Tagen - schon ab heute Mittag - soll es wieder Regen geben! Die Natur freut sich auch darüber!...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 20.10.20
  • 22
  • 3
Symbolbild: Foto: Nicole Philipps

Jeder Besuch im Wald tut gut
Gesundheitswandern in Monheim

Gesundheitswandern besteht auch aus Übungen zur Kräftigung, Koordination oder Mobilisation. Es bietet neben dem Ausflug an die frische Luft und Natur zudem ein gesundheitsbezogenes Thema. Das Angebot der Volkshochschule Monheim findet am Freitag, 23. Oktober, statt. Jeder Besuch im Wald tut dem eigenen Körper, Geist und Seele gut, selbst wenn es nur ein kurzer Aufenthalt ist. Dieser Effekt wird auch beim "Waldbaden" genutzt. Der Ansatz stammt aus Japan. Dort wird es "Shinrin Yoku" genannt, was...

  • Monheim am Rhein
  • 19.10.20
Das Bild „Goldener Herbst am Altrhein“ ziert den Titel der „Rheinlandschaften 2021“.
Foto: Friedemann Fey
4 Bilder

„Rheinlandschaften 2021“ sind auch im Monheimer Rathaus zu sehen
Neuer Kalender mit Bildern von Friedemann Fey

ine dicke Schneedecke am Rheinbogen, Morgendämmerung in Urdenbach, die Baumberger Aue im Frühjahr – Friedemann Fey war oft im richtigen Moment am richtigen Ort. Zwölf seiner schönsten Landschaftsfotografien hat der Monheimer Fotograf und langjährige Lehrer des Otto-Hahn-Gymnasiums jetzt wieder in einem Jahreskalender zusammengestellt. Alle Aufnahmen aus „Rheinlandschaften 2021“ sind ab sofort und noch bis November im ersten Stock des Rathauses zu sehen. Bei der Ausstellungseröffnung mit...

  • Monheim am Rhein
  • 16.10.20
 Michael Schoch und Elke Löpke (vorne) von der Biostation freuen sich mit den Ehrenamtlern (von links) Eva Stolz, Uwe Rabe und Ines Ruth Gronwald über die Auszeichnung, die Landrat Thomas Hendele (hinten) überreichte.
Foto: Haus Bürgel

Auszeichnung der UN für die Biologische Station Haus Bürgel
Ehrenamt im Naturschutz stärken

Die Fachjury der UN-Dekade Biologische Vielfalt hat die Biologische Station Haus Bürgel in Monheim für ihr Projekt "Ehrenamt im Naturschutz stärken" ausgezeichnet. Landrat Thomas Hendele durfte jetzt die Auszeichnungsurkunde an Elke Löpke und ihr Team von der Biostation überreichen. Mit dem Projekt "Ehrenamt im Naturschutz stärken" bildet die Biostation Naturinteressierte zu ehrenamtlichen Schutzgebietsbetreuern aus. Die Ehrenamtlichen helfen bei praktischen Naturschutzmaßnahmen,...

  • Monheim am Rhein
  • 14.10.20
  • 1

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.