Beim ersten inklusiven Workshop der Dom-Musikschule können sich 25 Kinder wohlfühlen
Afrikareise mit Phantasie

Graham Sanders, Christiane Lamers und Valèrie Petit (v.li.)bereiten für die Kinder im Grundschulalter die musikalische Reise durch afrikanische Länder vor.
2Bilder
  • Graham Sanders, Christiane Lamers und Valèrie Petit (v.li.)bereiten für die Kinder im Grundschulalter die musikalische Reise durch afrikanische Länder vor.
  • Foto: CP
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Für Graham Sanders liegt es klar auf der Hand: "Mit Afrika verbinde ich Trommelmusik". Und so war im Dialog mit Christiane Lamers und Valérie Petit schnell klar, "unser erster inklusive Workshop für Kinder im Grundschulalter geht auf die Reise in diesen Kontinent."

Von Christoph Pries

Xanten. Die Musikinstrumente, die auf dem Tisch liegen, wirken exotisch. Auch die Namen haben es in sich: "Djembe", "Dununbar", "Cabasa" oder "Sangban" lassen sich von Graham Sanders, Christiane Lamers und Valérie Petit wohlklingende Trommel-Rhythmen entlocken. Das wilde Afrika wird musikalisch lebendig. So soll es sein.
Vom 14. bis 16. Oktober heißt es dann im DreiGiebelHaus für 25 Kinder mit und ohne Handicap: "Trommeln & Stomp", "Singen & Musizieren", "Vorlesen mit Musik", "Bewegung mit Musik" und "Malen & Musik".
"Es geht in erster Linie um Rhythmik und Spaß" betont Musikschulleiter Dr. Thomas Brezinka, der die Pläne tatkräftig unterstützte. Und auch Musikpädagogin Christiane Lamers zeigt sich von der "Phantasiereise durch verschiedene afrikanische Länder" begeistert.

Großzügiger Sponsor

Die Begeisterung bei den Verantwortlichen der Musikschule wurde noch größer, als sich ein ungenannt wollender Spender bereit erklärte den Löwenanteil der Kosten zu übernehmen. Die sieben bei der Betreuung eingesetzten Kräfte, Musikpädagogen und eine Pflegefachkraft, haben allesamt Inklusions-Erfahrung. Die Musikschule überlässt dabei nichts dem Zufall. Schließlich sollen, wie Valérie Petit ausführt. "alle Kinder schöne drei Tage erleben." Und an diesen drei Tagen werden die Kinder intensiv von 10 bis 15 Uhr betreut.

Keine Eintagsfliege

Zwar findet ein derartiges gemeinsames Angebot für Kinder mit und ohne Handicap zum ersten Mal an der Dom-Musikschule statt, aber eine "Eintagsfliege" soll es auf keinen Falle bleiben. So sieht denn auch Jürgen Kappel, der Vorsitzende des Musikschul-Vereins den Afrika-Workshop von der ganzen Einrichtung getragen. "Es ist ein Gewinn für alle Seiten", betont der Vorsitzende. "Es geht darum Kindern mit Inklusions-Hintergrund ein besonderes musikalisches Erlebnis zu verschaffen."
Im "Herbst der Begegnungen" findet der Afrika-Workshop unter dem Motto: "Vielfalt der Menschen, Vielfalt der Aktivitäten vom 14. bis 16. Oktober in der Zeit von 10 bis 15 Uhr im DreiGiebelHaus statt. Die Teilnahme kostet schmale 10 Euro. Informieren und anmelden kann man sich unter der Telefonnummer: 02801/2257.

Graham Sanders, Christiane Lamers und Valèrie Petit (v.li.)bereiten für die Kinder im Grundschulalter die musikalische Reise durch afrikanische Länder vor.
Graham Sanders stemmt die schwere "Djembe". Die Trommel ist eins der eingesetzten Musikinstrumente.
Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen