Musical-Aufführung: "Peter Pan"

„Ahoi ihr Piraten!“ Bei den Proben zum Musical „Peter Pan“ wird es zeitweise ganz schön voll auf der Bühne. Über 30 Menschen mit und ohne Behinderung machen mit.
  • „Ahoi ihr Piraten!“ Bei den Proben zum Musical „Peter Pan“ wird es zeitweise ganz schön voll auf der Bühne. Über 30 Menschen mit und ohne Behinderung machen mit.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christoph Pries

Die Spannung vor dem großen Auftritt steigt: Das Gemeinschafts-Musical „Peter Pan“ der Hagelkreuzschule Lüttingen und des Wohnheims Xanten der Lebenshilfe Unterer Niederrhein befindet sich in den letzten Proben vor ihrer Niederrheintournee in Xanten und Rees. Zwei Aufführungen finden am Samstag, 25. Januar und Sonntag, 26. Januar jeweils um 15 Uhr in der Lüttinger Hagelkreuzschule statt.

Xanten. Die letzten Feinheiten werden eingeübt und die Schritte erneut geprobt. Das Kindermusical „Peter Pan“ der Hagelkreuzschule Lüttingen und der Lebenshilfe Unterer Niederrhein steht nach dem beeindruckenden Auftrittsjahr 2013 wieder in den Startlöchern.
In der Grundschule in Lüttingen fanden jetzt die letzten Proben statt. Am Wochenende starten dort die ersten beiden Vorstellungen. Und die Erwartungen sind bei Gästen und Mitwirkenden gleichermaßen groß.
„Wir bieten den Zuschauern die Geschichte von Peter Pan mit viel Gesang und Tanz“, verriet Silke Wöllke, Leiterin des Wohnheims der Lebenshilfe in Xanten.

Berührungsängste abbauen

Das Besondere: An dem Stück wirken sowohl Kinder der Grundschule als auch Menschen mit Behinderung mit. „Wir bauen hier Berührungsängste ab“, so Wöllke. „Wenn sich die Beteiligten in der Stadt treffen, grüßen sie sich und gehen ganz normal miteinander um.“
Je früher Inklusion beginne, umso größer sei die Toleranz, erklärte Silke Wöllke zum pädagogischen Konzept des Projektes. Schon im Mai des vergangenen Jahres präsentierte die Theatergruppe aus Xanten die Geschichte von „Peter Pan“.
Die Vorstellungen waren alle ausverkauft. Diesen Erfolg wollen sie jetzt wiederholen. Wenige Karten sind noch verfügbar. Deswegen gibt es noch einen Zusatzauftritt im Reeser Bürgerhaus im Februar. Bis jetzt war es für die Grundschüler und die Bewohner des Wohnheims der Lebenshilfe Unterer Niederrhein aber ein langer Weg.

Intensive Proben

„Die Proben liefen über zwei Jahre“, erklärte Silke Wöllke, „jeden Donnerstag zwei Stunden.“ Erst nur für die Menschen mit Behinderung und im letzten dreiviertel Jahr für die Grundschüler. Für alle sei es eine besondere Erfahrung gewesen, da sie die Geschichte von Peter Pan bisher nur aus den Büchern oder Filmen kannten. Und nun sind die 13 Kinder, 12 Bewohner der Lebenshilfe und 7 Mitarbeiter selbst an dem Stück beteiligt.
Die Realisierung geschieht komplett in Eigenarbeit. Die Theatergruppe nähte die Kostüme selbst, suchte Requisiten zusammen und die Lebenshilfe Werkstatt in Rees-Groin baute das Bühnenbild.
Karten gibt es im Vorverkauf im Lebenshilfe Wohnheim Xanten, In de Pasch 8. Der Eintritt kostet: Erwachsene 5 Euro und Kinder 3 Euro.

Autor:

Christoph Pries aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen