Palmsonntag in der St. Viktor-Gemeinde zu Birten - vorgezogen auf den Samstag

7Bilder
Wo: St. Viktor, 46509 Xanten auf Karte anzeigen

Schon seit vielen Jahren gibt's in Birten keinen Sonntagsgottesdienst mehr.

Deshalb findet auch die Palmweihe in einer "Vorabendmesse" an einem späten Samstagnachmittag statt.

Die nun folgenden Ausführungen zur Veranschaulichung der Feier durfte ich zu einem großen Teil von der sehr engagierten und supernetten (!) Erzieherin Marion Schmithausen (Man kennt sich bereits seit vielen Jahren!) übernehmen:

Nachdem einige Kinder aus dem St. Elisabeth-Kindergarten mehrere Gebetssätze gesprochen hatten, wurde der Einzug in Jerusalem in einem kurzem Sprechstück "nachgespielt". Dabei "ritt" Frithjof Benthaus in einem "Pappkarton-Esel" durch ein Spalier von Kindern, die ihn, wie es damals die Menschen in Jerusalem bei Jesus gemacht hatten, mit einem freudigen Gruß willkommen hießen. Unterstützt wurden die SprecherInnen von weiteren Jungen und Mädchen, die diese Szene mit einigen kurzen, aber wichtigen Sätzen gekonnt kommentierten.

Vom Friedhof aus zogen die kleinen und großen MessbesucherInnen in einer feierlichen Prozession zur Kirche, wo es mit einem ansprechenden Gottesdienst weiterging. Diesen hatten die MessdienerInnen gemeinsam mit ihren Leiterinnen vorbereitet. Zur Veranschaulichung der Botschaft, die Jesus den Menschen seiner Zeit kundtat, hatte die Messerdienergruppe schöne große bunte Plakate vorbereitet, die sie feierlich in die Kirche hineintrugen. "Liebe", "Frieden" und andere für das Leben Jesu typische Begriffe waren bildhaft auf ihnen dargestellt, aber auch die Attribute, die einen weltlichen König kennzeichnen, wie z.B. "Schloss" und "Geld", hatten die kirchlich engagierten Jungen und Mädchen fein säuberlich und akkurat aufgezeichnet. Auch im Zentrum der Liturgie stand dem kirchlichen Kalender entsprechend der Einzug Jesu in Jerusalem, verlesen wurde aber auch die Passionsgeschichte, so wie sie in den synoptischen Evangelien zu finden ist.

Der Gottesdienst, zu dem die meisten BesucherInnen selber Palmzweige aus ihrem Garten zur Segnung mitgebracht hatten, war gut besucht und fand großen Anklang bei seinen BesucherInnen. Auch die Palmen, für die die Pfarrgemeinde gesorgt hatte, wurden dankbaren Herzens mit nach Hause genommen.

Vor der Kirche traf ich auf einige nette Jungen und Mädchen, die gern in die Kamera schauten.

Vielen lieben Dank auch den Müttern Nicole, Sarah und Eva ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen