Schmiedeeiserne Wirtshausschilder

Cafe de Fries
7Bilder

Bereits in der alten griechischen Kultur und bei den Römern waren Herbergen und Stätten der Gastlichkeit, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, durch auffallende Bildzeichen gekennzeichnet.

Im Mittelalter dienten die Wahrzeichen der Gasthäuser und Herbergen, nicht nur als werbende Symbole, sondern auch Wegweiser und wichtige Orientierungspunkte in den namenlosen Gassen und Straßen.

Die damals aus Holz gefertigten und bunt bemalten Schilder wurden im Laufe der Jahrhunderte durch schmiedeeiserne ersetzt.

Autor:

Hans Föller aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.