Xanten - LK-Gemeinschaft

Beiträge zur Rubrik LK-Gemeinschaft

Die Stadt Xanten begrüßte in diesem Jahr ihre Neubürger - auf Grund der Corona-Pandemie - nicht wie sonst im Rathaus, sondern lud zum "Willkommenstreff unter freiem Himmel" auf dem Domvorplatz ein.

Auf Grund der Corona-Pandemie fand der traditionelle Empfang "unter freiem Himmel" auf dem Domvorplatz statt
Willkommenstreff für Xantens Neubürger

Angesichts der Vorsichtsmaßnahmen in Zeiten von Corona hat die Stadt Xanten in diesem Jahr auf den traditionellen Neubürgerempfang im Rathaus verzichtet. Um die vielfältigen Möglichkeiten Xantens als lebens- und liebenswerte Stadt dennoch ein wenig näherbringen zu können lud Bürgermeister Thomas Görtz zum "Willkommenstreff unter freiem Himmel" auf dem Domvorplatz ein. In der Zeit vom 1. Juli 2019 bis 30. Juni 2020 sind 610 Personen nach Xanten gezogen. 70 Neubürgerinnen und Neubürger nahmen die...

  • Xanten
  • 13.09.20
Bis Mitte Dezember gesperrt: Die Auffahrten und Abfahrt Sonsbeck zur A57

A57: Längere Sperrungen in der Anschlussstelle Sonsbeck
Bis Mitte Dezember

Ab Montag, 14. September, ist in Sonsbeck die Auffahrt zur A57 in Richtung Nimwegen gesperrt.Ab Samstag, 19. September, folgt die Sperrung der Auf- und Ausfahrt der Anschlussstelle Sonsbeck in Richtung Köln. Beide Sperrungen bleiben bis Mitte Dezember bestehen. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Bedarfsumleitung U84 zur Anschlussstelle Rheinberg geführt. Grund der längeren Sperrung der Umbau der Verkehrsführung in dem Enthaltungsentwurf der A57.

  • Sonsbeck
  • 11.09.20
Der erste Spatenstich fand am Mittwoch statt. von links: Schulleiterin Daniela Hommen, die Schülerinnen Juliane und Frieda aus der Klasse 4c (Koalas) und Sandra Bree. Im Hintergrund  mit dem Entwurf des Gebäudes Architektin Barbara Jureczka und Leiterin Gebäudemanagement beim DBX, Astrid Fischer.

Hagelkreuzschule Lüttingen bekommt separates Gebäude für Offene Ganztags Schule (OGS)
Spatenstich für barrierefreie "gute Schule 2020" mit Aufzug und Dachbegrünung

Mehr Ruhe einziehenwird im Schuljahr 2021/22 in das Gebäude der Lüttinger Grundschule an der Hagelkreuzstraße. Bis dahin soll das separate Gebäude für OGS und 8-1 Betreuung fertiggestellt und eröffnet sein. „Man kann sich vorstellen“, so Schulleiterin Daniela Hommen, „dass es für diejenigen, deren Unterricht noch nicht zu Ende ist, doch ziemlich unruhig wird, wenn die betreuten Schülerinnen und Schüler im Gebäude „herumwuseln““. Das Gebäude sei an seiner Grenze angelangt. Deshalb beschloss die...

  • Xanten
  • 09.09.20
Das Ehepaar Theodor und Klara Maas damals am Tag ihrer Hochzeit und heute am 60. Hochzeitstag.

Vor 60 Jahren gab sich das Paar in der Wallfahrtskirche das Ja-Wort
Diamanthochzeit von Theodor und Klara Maas aus Xanten-Marienbaum

Ihre Diamanthochzeit feierten kürzlich Theodor und Klara Maas aus Marienbaum. Vor 60 Jahren, am 24. August 1960, traten sie in der Marienbaumer Wallfahrtskirche vor den Traualtar. Der 85-jährige Theodor Maas ist in Marienbaum geboren und nie fortgezogen. Seine 80-jährige Ehefrau Klara stammt aus Ursel und hatte unter anderem viele Jahre den Vorsitz der katholischen Frauengemeinschaft inne. Das Paar hat zwei Kinder, vier Enkel sowie zwei, demnächst drei Urenkel.

  • Xanten
  • 04.09.20
Zu einem ganz besonders seltenen Ehejubiläum gratulierte Xantens Bürgermeister Thomas Görtz: Die Eheleute Wilhelmine und Friedrich Wiesener feierten ihren 70. Hochzeitstag in der Seniorenresidenz Burg.

Xantens Bürgermeister Görtz gratuliert zu ganz besonderem Ehejubiläum
Ehepaar Wiesener feiert 70. Hochzeitstag in der Seniorenresidenz Burg Winnenthal

Zu einem ganz besonders seltenen Ehejubiläum konnte Xantens Bürgermeister Thomas Görtz im Rahmen seiner Besuche bei runden Geburtstagen und Ehejubiläen nun in der Seniorenresidenz Burg gratulieren. Die Eheleute Wilhelmine und Friedrich Wiesener feierten ihren 70. Hochzeitstag und können damit von sich mit Fug und Recht behaupten, sich schon ein ganzes Leben gegenseitig die Treue zu halten. Das immer noch recht rüstige und glückliche Paar mit 98 und 91 Jahren lebt seit einigen Jahren zusammen...

  • Xanten
  • 31.08.20
  • 1
V.l.n.r.: Landrat Dr. Ansgar Müller, Jana Bayer (atene KOM), Heike Nabert de Lobo (Gigabit.NRW), Bürgermeister Thomas Görtz (Xanten), Peter Kamphuis (Geschäftsführer von Deutsche Glasfaser), Bürgermeister Heiko Schmidt (Sonsbeck) und Bürgermeister Thomas Ahls (Alpen)

Spatenstich für schnelles Internet in Alpen, Sonsbeck und Xanten
Glasfaserausbau nimmt Fahrt auf

Bis 2022 abgeschlossensein soll der Ausbau des Glasfasernetzes in den geförderten Gebieten der Gemeinden Alpen und Sonsbeck sowie der Stadt Xanten. Zum ersten Spatenstich trafen sich am Glasfaserhauptverteiler in Xanten deshalb die Bürgermeister der betreffenden Kommunen, Thomas Ahls, Heiko Schmidt und Thomas Görtz mit Landrat Dr. Ansgar Müller und den Vertretern der beteiligten Firmen und Einrichtungen, Jana Bayer (Projektträger atene KOM), Heike Nabert de Lobo (Gigabit NRW) und Peter Kamphuis...

  • Xanten
  • 22.08.20
Leserbrief von Christian Wedeking, dem Schriftführer im Förderverein des Kindergarten St. Elisabeth Birten.

Räumlichkeiten der Schule früher "baufällig und die Bausubstanz marode"
Wieder Leben in bereits „abgeschriebenen“ Gemäuer in Birten

"Herzlich Willkommen, liebe Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen des Städtischen Stiftsgymnasiums Xanten in den Räumlichkeiten der ehemaligen Grundschule Birten.", schreibt Christian Wedeking, der Schriftführer im Förderverein des Kindergarten St. Elisabeth Birten. Er schreibt weiter: "Der Verein der Freunde und Förderer des ortsansässigen St. Elisabeth Kindergarten e. V. Birten freut sich darüber, dass das „alte“ Gebäude wieder genutzt wird und dass sich das Kindergarten- und Schulumfeld...

  • Xanten
  • 21.08.20

Leserbriefe zur Titelkolumne "Überflüssige Ekel-Vögel" im Weseler vom 19. August 2020
Warum sich manche Leser mächtig aufregen, oder: muntere Gleichmacherei auf allen Seiten

Titelkolumnen sind für viele Leser/innen das Spannendste, was eine Zeitung zu bieten hat. Das ist beim Weseler/Xantener nicht anders. Regelmäßig erreichen uns Leserbriefe und Zuschriften anderer (oft böswilliger) Art, deren Verfasser mir die Meinung geigen. Das ist völlig in Ordnung so! Wer austeilt, muss auch einstecken können. Sozusagen ein Naturgesetz, nicht nur in der Medienlandschaft. Bei den Inhalten und Formulierungen der Kolumne folge ich seit Jahrzehnten zwei eisernen Regeln. 1. Nichts...

  • Wesel
  • 20.08.20
  • 2
  • 2
Die Corona-Maßnahmen gelten nach wie vor. Was meint ihr, wie gut sich die Menschen daran halten?
Aktion

Corona-Maßnahmen
Frage der Woche: Wie vorsichtig sind wir noch?

Im Kampf gegen Corona waren wir im Mai und Juni auf einem guten Weg. Die Schutzmaßnahmen zeigten Wirkung.  Der Tiefpunkt: Mitte Mai, als weniger als 5000 Menschen an Covid-19 erkrankt waren. Jetzt steigen die Fallzahlen. Wie vorsichtig sind wir noch? Der Tönnies-Schlachthof in Rheda-Wiedenbrück steht als Symbol für die drohende Gefahr einer exponentiellen Verbreitung des Virus'. Rund 2000 Mitarbeiter aus dem Umfeld des Schlachthofs infizierten sich, die Reproduktionszahl stieg zwischenzeitlich...

  • Herne
  • 07.08.20
  • 61
  • 5
Hier, auf dem Pferdehof der Familie Verhoeven findet der Eröffnungsgottesdienst statt. Von links: Elke Keuren-Schryvers, Gastgeberin Maria Verhoeven, Heike Waldor-Schäfer (Redaktionsleiterin Niederrhein NRZ) und Werner van Briel (Vorsitzender des Kuratoriums Pro Humanität)

Die Stiftung „aktion pro humanität“ veranstaltet 2020 zum zweiten Mal Friedensaktionen
Weihbischof Rolf Lohmann übernimmt Schirmherrschaft

Laudato Si am NiederrheinSeit 1995 ist die Stiftung „aktion pro humaniät“ in Sachen Menschlichkeit im afrikanischen Benin und seit 2005 im Nachbarland Niger unterwegs, um die Bevölkerung in diesen Staaten, die zu den ärmsten der Welt gehören, in ihrem Kampf nicht nur gegen Hunger, Krankheit und Armut zu unterstützen. „Oft geraten wir an unsere Grenzen“, bedauert Gründerin und Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Elke Keuren-Schryvers, „Lebensqualität hängt nicht immer nur davon ab, dass man Geld...

  • Uedem
  • 02.07.20
Das Mehrgenerationenhaus Wesel sucht Senioren und Seniorinnen, die Interesse an einer Brieffreundschaft haben.

Interessierte Senioren und Seniorinnen bitte melden
Brieffreundschaften in und um Wesel gesucht

Das Mehrgenerationenhaus Wesel sucht Senioren und Seniorinnen, die Interesse an einer Brieffreundschaft haben. Nach dem ersten Aufruf im Mai 2020 konnte das Mehrgenerationenhaus bis jetzt 15 Brieffreundschaften in und um Wesel vermitteln. Weitere Briefeschreiber*innen warten noch auf interessierte Personen, die sich über eine Brieffreundschaft freuen würden. Interessierte können sich beim Projektkoordinator Daniel Renzel unter der Telefonnummer 0281/95238135 oder renzel@skfwesel.de melden.

  • Wesel
  • 10.06.20
14 Bilder

Wie war das noch gleich mit der User-Challenge "Zehn schöne Fotos"?
Ein kleiner Schweinsgalopp durch die Galerien - und die Siegerin gibt's ganz am Schluss!

Ja genau - ich bin der Community noch ein Ergebnis schuldig, nämlich das meiner Challenge "Zehn schöne Fotos". Also legen wir mal los ... Die Bilder von Jürgen Daums Garten sind einfallsreich und amüsant (besonders das "Peinliche" mit dem Hundehaufen), treffen aber unterm Strich nicht meinen Geschmack. In der Galerie von Regine Hövel, zweifellos eine der besten Fotografinnen bei Lokalkompass, beeindruckte mich vor allem der langnasige Holzwichtel. Bernie Braun präsentierte uns seine Fotos aus...

  • Wesel
  • 03.06.20
  • 11
  • 6
Parkautomat Kleverstraße
2 Bilder

Krähenplage in Xanten - Wer löst das Problem?

Krähen in Xanten Leserbrief von Frau Hildegard Wahl in der RP Xanten v.27. Mai 2020 http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/957929/16697297 Krähen Ordnung: Sperlingsvögel – Unterordnung: Singvögel Es war ein Vergnügen diese lyrischen, humorvollen Verse zu der garstigen schwarzen Realität in unserem Luftraum über dem Luftkurort Xanten zu lesen. Leider lassen sich die Krähen hiervon nicht beeindrucken und arbeiten weiter fleißig an diesem „ Ekelzustand „ in Xanten. Die Saatkrähe steht unter...

  • Xanten
  • 30.05.20
von links: Leiter FZX Wilfried Meyer, Projektleiter Stephan Tietz, Geschäftsführer FZX Axel Hoppe, FZX Geschäftsführer und Bürgermeister Thomas Görtz, die Kinder der OGS Hagelkreuzschule Lüttingen und FZX Geschäftsführer Ralf Berensmeier auf der Wackelbrücke
3 Bilder

Bewegungsstation zwischen Hafen Xanten und Jugendherberge freigegeben
Gesundheitstourismus rund um Xantener Nord- und Südsee

Kneipps Philosophie der VorbeugungWer kennt ihn nicht, Sebastian A. Kneipp (1821-1897), den bekannten katholischen Priester und Namensgeber der Kneipp- Medizin sowie der Wasserkur. Seine Philosophie fußt auf Grundprinzipien der Wasseranwendung, der Lebensordnung, der Phytotherapie, die sich die heilsame Wirkung von Pflanzen zunutze macht sowie auf Ernährung und Bewegung. Um gesund zu bleiben, muss sich der Mensch bewegen, so Kneipp in seiner Lehre. Damit sei allerdings nicht unbedingt...

  • Xanten
  • 19.05.20
2 Bilder

Straßensperrung Am Hasenacker Xanten

Welcher Anwohner wünscht sich das nicht: Kein Durchgangsverkehr auf "seiner" Straße? Den Anliegern des " Am Hasenacker " hat sich dieser seit Jahren unermüdlich angestrebte Wunsch erfüllt. Die Straße " Am Hasenacker" wirkt auf denn ersten Blick eng. Das liegt an den längsseitig geparkten Pkw der Anlieger und den seitlichen, grünen, auf die Straße versetzen  "Inseln". Außerdem  behindern Hindernisse/Schikanen (Voluminöse Blumenkübel/ Pfosten ) auf der Straße, und die...

  • Xanten
  • 01.05.20
12 Bilder

Mein vorläufiger Beitrag zu DiBos :) Challenge für Gartenfreunde
Erlaubt mir bitte, dass ich diesen Beitrag "außer Konkurrenz" einstelle!!

Der Moderator des Weselers Portals Dirk Bohlen hat einige von uns Bürgerreporter/-innen vor ca. einer Woche eingeladen, zehn bestimmte Bestandteile, die sich in unseren Gärten befinden, in einer Fotogalerie zusammenzustellen. Als Kriterien zur Wahl der Gartenbestandteile hatte DiBo :) diese Attribute genannt: 1. etwas sehr Altes 2. etwas Blaues 3. etwas Gesammeltes 4. etwas Glänzendes 5. etwas Hölzernes 6. etwas Märchenhaftes 7. etwas Neues 8. etwas Nutzloses 9. etwas Peinliches 10....

  • Xanten
  • 25.04.20
  • 7
  • 5
3 Bilder

Charmantes "Bärenfell" auf Asphalt für Hunde

Unser Hund ruht in seinem Heim gerne auf einem „Bärenfell“. Bei einem Spaziergang entdeckten wir eine eindimensionale Ausführung. Überraschend ist die Ähnlichkeit zwischen beiden Ausführungen. Doch lieber kuschelt er aber zuhause, statt auf kaltem Asphalt. Für mich, eine gelungene Schmunzelaktion in dieser unerquicklichen Zeit!

  • Xanten
  • 21.04.20
22 Bilder

Durch das Kontaktverbot wirkt die Stadt teilweise richtig ausgestorben
Außergewöhnliche Ansichten gibt es derzeit in Xanten

Die aktuellen Coronazahlen machen Mut: die Xantener halten sich größtenteils an die Kontaktsperre. Hier gibt es einige Ansichten der letzten Tage, die uns doch befremdlich vorkommen. Denn: normalerweise sind Straßen und Plätze der Römerstadt belebt. Hier zeigt sich ein anderes Bild. Am Osterwochenende zum Beispiel musste Bürgermeister Thomas Görtz hart durchgreifen. Denn offenbar nahmen es die Besucher aus anderen Städten mit dem Kontaktverbot nicht ganz so genau. Da am Karfreitag und...

  • Xanten
  • 21.04.20

Ostereier gesucht, gefüllte Hunde-Kotbeutel gefunden...

...na ja, suchen brauchte ich  sie nicht. Die Beutel zierten unübersehbar den gerade  mit viel Geld der Anlieger verhübschten Gehweg. Am nächsten Tag, dem Dienstag, glänzte der städtische Abfalleimer nach umfassender Leerung durch den DBX mit erneuter Aufnahmebereitschaft. Nebenbei bemerkt, nicht nur die Hundehalter waren die Übeltäter, sondern liebenswerte Mitbürger, die das Behältnis mit Hausmüll und ähnlichen Abfall (Flaschen, Dosen, Pizzakartons usw. ) fehlbelegen, gerade über Feiertage zu...

  • Xanten
  • 19.04.20

Flüchtling spendet Stoff-Gesichts-Masken für Xantener Flüchtlinge

Kurz vor Ostern übergab Idris Omar Mitgliedern des Arbeitskreises Asyl, Felicitas Schuster-Instenberg und Barbara Kleinpaß mehr als 100 Stoff-Gesichts-Masken als Spende für die Xantener Flüchtlinge. Idris Omar und seine Familie waren im Frühjahr 2015 aus Syrien geflohen und wurden Xanten zugewiesen. Sie wurden zunächst im ehemaligen Förderzentrum an der Johannes-Janssen Straße untergebracht, bevor sie nach ihrer Anerkennung in Moers eine dauerhafte Bleibe fanden. Herr Omar, von Beruf Schneider,...

  • Xanten
  • 15.04.20
  • 1
  • 1
Ein 86-jähriger Mann aus Sonsbeck, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, ist Montagnacht im Krankenhaus verstorben. Er wohnte bis zu seiner Einlieferung ins Krankenhaus in der vergangenen Woche in der Senioreneinrichtung St. Gerebernus in Sonsbeck.

Einrichtungs-Leitung und Trägerverband in ständigem Austausch mit dem Krisenstab des Kreises Wesel.
Am Coronavirus erkrankter Bewohner einer Sonsbecker Senioreneinrichtung verstorben

Ein 86-jähriger Mann aus Sonsbeck, der sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, ist Montagnacht im Krankenhaus verstorben. Er wohnte bis zu seiner Einlieferung ins Krankenhaus in der vergangenen Woche in der Senioreneinrichtung St. Gerebernus in Sonsbeck. Das Gerebernus-Haus besteht aus zwei Bereichen. In einem Bereich leben 28 Bewohner/innen mit somatischen Erkrankungen. Der andere, von Covid-19 betroffene Bereich besteht aus drei Hausgemeinschaften für insgesamt 25 Bewohner mit demenziellen...

  • Sonsbeck
  • 15.04.20
Wie sieht euer Arbeitsplatz im Homeoffice gerade aus?

Homeoffice in Krisenzeiten - Wie geht es Alleinerziehenden damit?

Es sind gerade schwierige Zeiten für alle von uns. Es gibt Menschen aus den Gesundheitsberufen, die arbeiten härter als zuvor, andere wiederum können gerade nicht arbeiten, Selbständige haben Existenzängste. Ich habe mich gefragt, wie Alleinerziehende ihren Alltag bewältigen, jetzt mit ihren Kindern zu Hause. Alleinerziehenden geht es doch gerade nicht anders als Müttern, die im Homeoffice arbeiten, oder? Ein ganz klares ‘Nein’. Denn alleine ein oder mehrere Kinder zu erziehen ist mehr als die...

  • Wesel
  • 14.04.20
  • 1
106 Bilder

Corona, du kannst mich mal!
(((♥))) Wir halten zusammen in diesen Zeiten! (((♥))) Erinnerungen für IMKE - 01.09.2013

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥ Weil Jesus auferstanden ist, kannst du stark sein! ANNE GRAHAM LOTZ ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥ Sorge dich nicht, liebe Imke... wenn auch dieses Jahr Ostern ganz anders ist; und wenn auch dein Leben anders ist, als du es gedacht hattest, es geht weiter! Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt! Jetzt in der Osterzeit denken wir besonders an Gott und Jesus und das, was geschah! "Auferstanden von den Toten"... bist du ja quasi auch! Lange...

  • Xanten
  • 12.04.20
  • 17
  • 4

Beiträge zu LK-Gemeinschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.