Kurparkeröffnung in Xanten
Was lange währt, wird endlich gut

171Bilder

Besucher sind sich einig: Es ist toll geworden

Mit einem Bürgerfest der Extraklasse wurde am Samstag der Xantener Kurpark eröffnet. Gestaltet wurde es fast ausschließlich durch Xantener Vereine. Bereits gegen 11 Uhr vormittags, als Bürgermeister Thomas Görtz eine emotionale Rede zur Veranstaltung hielt und der Xantener Weihbischof Rolf Lohmann zusammen mit Pfarrer Hans-Joachim Wefers den Park einsegnete, herrschte bereits Betrieb in den Wallanlagen.
„Ich will heute keine besonderen Gäste begrüßen“, eröffnete Görtz seine Rede, „denn alle Anwesenden sind gleich wichtig. Dies ist ein Kurpark von Bürgern für Bürger“. Sein Dank ging an die Vereine, welche das Fest gestalteten sowie an die Mitarbeiter der Touristinformation Xanten, allen voran Hannah Keuchel, die monatelang mit der Planung für das Fest beschäftigt war, aber auch die Mitarbeiter des DBX, welche bis zuletzt für den Aufbau der Bühne und weiterer Einrichtungen gesorgt hatten.
In allen Teilen des Kurparks fanden Veranstaltungen statt, musikalische, tänzerische oder auch nur informative. Anklang fanden alle beim Publikum.
Am Westwall war natürlich das Gradierwerk mit seiner benachbarten Kneippanlage die Sensation und schnell waren die Bänke in den Wandelgängen um das gesundheitsfördernde Bauwerk besetzt.
„Solch eine Veranstaltung hat Xanten noch nicht gesehen und man sollte das jedes Jahr machen“, war ein Satz, den ich mehr als einmal zu hören bekam.
Das Wetter war wunderschön und selbst die bisherigen Skeptiker und stärksten Kritiker des Kurparks schienen nun begeistert und versöhnt.
Alles in allem waren sich die Besucher, ob Xantener oder Gäste einig, dass es sich um ein tolles Fest und einen herrlichen Park, der vielen noch willkommene Ruhe und Erholung bieten wird, handelt.

Randolf Vastmans

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen