Bürgermeister Thomas Görtz überreicht Altbürgermeister Alfred Melters Ehrenbürgerurkunde der Stadt Xanten
Wegen der Corona Pandemie wird offizieller Empfang nachgeholt

Verleihung im Garten
13Bilder

Viele Xantener Bürgermeister und deren Stellvertreter haben sich nach dem zweiten Weltkrieg um die Entwicklung der Domstadt verdient gemacht. Einer von ihnen ist Alfred Melters.
Geboren am 01.09.1930 in Emmerich zog Melters nach seinem Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie, welches er in Münster absolvierte und seinem Referendariat an einem Klever Gymnasium 1963 nach Xanten, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1995 am Stiftsgymnasium unterrichtete.

Außerordentliches ehrenamtliches Engagement

Neben seinem Beruf zeichnete sich Melters durch sein außergewöhnliches ehrenamtliches politisches, kirchliches und gesellschaftliches Engagement aus.
Der Xantener CDU trat er 1969 bei und führte deren Geschicke von 1979 bis 1984 als Vorsitzender, bevor er 1984 zum ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt wurde. Dieses Amt bekleidete der heute 90jährige bis 1994 und stand danach seinen Nachfolgern Wilhelm Janssen, Hans-Jürgen Thiele sowie dem ersten hauptamtlichen Bürgermeister Christian Strunk noch bis 2004 als ehrenamtlicher Vertreter zur Seite.
Insgesamt war der Vollblutkarnevalist und begeisterte Radfahrer 40 Jahre Mitglied des Xantener Rates mit vielen zusätzlichen Aufgaben und wesentlich an der Entwicklung der Stadt zum Touristenmagnet beteiligt. Dazu gehörten sowohl die Gründung des Freizeitzentrums Xanten (FZX) 1974, die Eröffnung des Archäologischen Parks Xanten (APX) 1977 sowie die Entwicklung der historischen Innenstadt.

Bundesverdienstkreuz und Rheinlandtaler

Die Ämter als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der Probsteigemeinde St. Viktor seit 1966, langjähriger Vorsitzender des Fördervereins St. Josef-Hospital Xanten und des Trägervereins der Dom-Musikschule Xanten rundeten seinen Einsatz für seine zur Heimat gewordene Stadt ab.
Seit 2004 ist der Vater von sieben Kindern und Opa von zehn Enkelkindern Träger des Bundesverdienstkreuzes. 2015 wurde er mit dem Rheinland Taler geehrt.
Auf die Frage, wie er dieses außergewöhnliche Engagement bewältigen konnte, antwortet Melters, „Das geht nur, wenn du mit Herz und Seele dabei bist. Und ich brannte und brenne immer noch für diese Stadt“.
Am Donnerstag verlieh nun Bürgermeister Thomas Görtz dem Altbürgermeister auf mehrheitlichen Beschluss des Stadtrates die Ehrenbürgerwürde. Dies geschah aufgrund der derzeitigen Corona Pandemie in familiärer Atmosphäre im Haus der Eheleute Melters, wo man sich mit Ehefrau Käthi, mit der Alfred Melters seit 1989 verheiratet ist, corona konform bei einer guten Tasse Kaffee und ein wenig Plauderei den von Görtz´ Frau Birgit gebackenen Kuchen schmecken ließ.

Ich dachte, es wäre schon wieder Weihnachten

Auch einige Präsente, wie den „Xanten Ring“, die „Xanten Uhr“ und als besondere Überraschung die erste Ausgabe der „X Town Box“ des Xantener Einzelhandels hatte der amtierende Bürgermeister mitgebracht.
„Von den vielen Geschenken war ich überrascht und dachte, es wäre schon wieder Weihnachten“, so Melters mit dem ihm eigenen Humor und einem Augenzwinkern. Besonders habe er sich über die ihm zuteil gewordene Aufmerksamkeit und Wertschätzung gefreut.
Görtz war es wichtig, die Verleihung der Urkunde nicht auf die lange Bank zu schieben.
„Alfred Melters ist mir nicht nur ein politischer Freund, ein guter Ratgeber und ein herzlicher Mensch. Ich freue mich, dass wir hierfür einen schönen, ganz privaten familiären Rahmen finden konnten“.
Sobald die Corona Situation es erlaube, werde man den offiziellen Empfang nachholen.

Randolf Vastmans

Autor:

Randolf Vastmans aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen