Xanten - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Silke Burchartz hat ihr zweites Kinderbuch heraus gebracht. Foto: Jörg Terbrüggen

Bella hilft Josie

Mehr. Josephine ist ein lebenslustiges Mädchen, das seit kurzer Zeit den Kindergarten besucht. Selbstverständlich ist das allerdings beileibe nicht, denn Josie leidet unter dem seltenen Marfan-Syndrom, einem Gen-Defekt. Silke Buchartz war von dem Schicksal des kleinen Mädchens so betroffen, dass sie sich im vergangenen Jahr spontan dazu entschloss, dem Mädchen - es ist die Tochter von ihrem Neffen - zu helfen. So entstand die Geschichte von Lena und Lukas und dem Tal der Sterne, in dem es keine...

  • Emmerich am Rhein
  • 02.12.10
  • 8

Giftköderwarnung in Rindern

Gemeldet per Mail: Gerade hab ich mit Erschrecken gelesen, in wie vielen Bezirken das Thema 'Giftköder' aktuell ist. Ich selbst bin stolze Besitzerin eines Bouvier des Flandres, der auch gerne mal was aufhebt. Und das kann man, selbst wenn er angeleint ist, nicht immer verhindern, gerade jetzt, da man oft gezwungen ist, in der Dämmerung oder gar im Dunkeln spazieren zu gehen... Wir wohnen in Rindern und auch hier gibt es aktuelle Fälle, und zwar sind im Forstgarten und auch im Klever Wald in...

  • Kleve
  • 19.11.10
  • 2
15 Bilder

Tierische Schwerarbeiter

Haustiere haben in unserer Gesellschaft einen sehr großen Stellenwert. Ob Hunde, Katzen, Kanarienvögel, Goldfische - die Geschmäcker sind, wie immer, grundverschieden. Ursprünglich hatten viele Tiere aber noch eine ganz andere Bedeutung für den Menschen. In vielen Bereichen des Lebens konnte der Mensch ohne die Hilfe von Tieren nicht mehr auskommen. Hannibal führte Elefanten über die Alpen nach Rom. Reitervölker aus der Steppe waren ungeheuer fix unterwegs. Aber auch ohne militärischen...

  • Xanten
  • 16.11.10
2 Bilder

Viel Gift im Garten

Jetzt nicht gleich bei Greenpeace anrufen. Ich gifte nicht, jedenfalls nicht im Garten. Das macht der schon selber. Je mehr verschiedene Pflanzen dort wachsen, desto mehr giftige sind dabei. Wer sich damit befasst, lernt erstaunt, wie viele Arten es gibt, mit denen man nur vorsichtigen Umgang pflegen sollte. Der Aronstab zum Beispiel, dessen rote Beeren jetzt durch den Garten leuchten, ist in allen Teilen giftig. Essen also auf keinen Fall, aber auch berühren besser nur mit Handschuhen, da die...

  • Essen-Nord
  • 24.09.10
  • 2

Endlich Altweibersommer! Aber was heisst das überhaupt???

Endlich haben wir ihn, den Altweibersommer. Ehrlich gesagt, bin ich richtig gut drauf. Die warmen Sonnenstrahlen, die klasse Fernsicht, also ich geniesse noch jede Minute bevor der lange Herbst und der noch längere Winter kommt. Altweibersommer - aber woher stammt der Begriff überhaupt? Ist Altweiber nicht an Karneval? Sieht man um diese Jahreszeit die letzten "alten Weiber" vorm Winter? Ne, ne, die Erklärung ist laut Wikipedia und wissen.de ganz einfach: Am 1. September beginnt in Europa der...

  • Rheinberg
  • 22.09.10
  • 24
14 Bilder

Der Schatz im Bauerngarten

Ja, es gibt sie noch - die Bauerngärten. Wer am Niederrhein mit dem Rad unterwegs ist, findet sie. Oftmals idyllisch in die Landschaft eingefügt, gibt es hier noch Bauernhöfe, die auf eine jahrhunderte währende Geschichte zurück blicken können. Hier lohnt es sich einmal inne zu halten und sich den Garten genauer anzusehen. Es sind wahre botanische Schmuckstücke, in denen Nutz- und Zierpflanzen ihren Platz haben. Meist sind die Gärten durch einen niedrigen Zaun eingefriedet. Wer das Glück hat,...

  • Xanten
  • 15.09.10
  • 5
2 Bilder

Rosenschere mit Handbremse

Bald müssen wir uns wieder entscheiden: Rosen schneiden oder nicht? Immer noch kürzen viele Gartenbesitzer die Pflanzen auf ein Drittel ein. Doch immer mehr Experten empfehlen, zu dieser Jahreszeit nicht einmal mehr die verblühten Blüten zu entfernen, sondern nur noch die welken Blätter. Zum einen hat man durch die sich bildenden Hagebutten eine schöne Herbstfärbung. Zum anderen würden die sich nach dem Schnitt bildenden Triebe nicht mehr wirklich ausreifen und dem Frost eine Angriffsfläche...

  • Essen-Nord
  • 08.09.10
  • 4
Pilzzeit
6 Bilder

Pilzzeit

Der Sommer 2010 neigt sich dem Ende zu. Die ersten Blätter färben sich bereits herbstlich und schon sind die ersten Pilzfreunde wieder in den Wäldern anzutreffen. Die Pilzsaison beginnt. Pilze gibt es zur Zeit genug. es darf bloß nicht so viel regnen, sonst fangen sie an zu faulen bevor sie groß sind. Pilze enthalten jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Pilze sind gesund. Aber Pilzsammler aufgepasst, beim Sammeln in den heimischen Wäldern. Es gibt jede Menge Giftpilze. Daher sollte nur der...

  • Xanten
  • 23.08.10
12 Bilder

Sind Ratten die besseren Katzen?

Sie sind klein und handlich, äußerst sozial und intelligent und lieben es, mit ihren Menschen zu schmusen und zu toben: Ratten! Also, eine Katze kommt mir und meinem "Rat-Pack" (Buddy, Elvis + Hank) nicht ins Haus.

  • Iserlohn
  • 05.08.10
  • 4
2 Bilder

Von Umfallern und Standhaften

Wer noch nicht wusste, dass der Blick über den Garten immer nur eine Momentaufnahme darstellt, weiß es nach einem Gewitter mit Starkregen und stürmischen Böen. Was gerade noch gut aussah, ist wie verwandelt. Da lernt man die standhaften Pflanzen schätzen, die nicht vor jedem Hagelkorn in die Knie gehen. Um die Umfaller muss man sich kümmern, baut Stützen in Form von Pfählen, Halb- und Ganzkreisen, Gittern und was nicht um sie herum, und sie kippen doch samt Stütze. Oder brechen darinnen ab....

  • Wesel
  • 26.07.10
  • 1
2 Bilder

Schöne (mir) Unbekannte

Nicht immer sind Verkäufer/-innen über das in ihrem Geschäft angebotene Sortiment hunderprozentig informiert. Oder auch nur achtzigprozentig (und das ist noch höflich formuliert). Gilt auch für Gärtnereien, wo ich auf meine Fragen gelegentlich die Antwort höre: "Da kommen Sie am besten, wenn der Chef da ist." So auch in einer Gärtnerei, die einen kleinen Bereich mit Selbstbedienung für Privatkunden hat. Die größere Fläche darf betreten werden, dann aber bitte ans Verkaufspersonal wenden. Gerne...

  • Wesel
  • 21.07.10
Liebe Sonne .... es reicht !!!

Liebe Sonne .... es reicht !!!

Am Wochenende wird es richtig heiß. So oder ähnlich lauten häufig die Wetterprognosen der Meteorologen für die nächsten Tage, und wieder steigen die Temperaturen in ungeahnte Höhen und brechen alle Rekorde. Die Folge, Unwetter drohen und werden immer häufiger. Vielen Menschen am Niederrhein und anderenorts reicht es. Wer möchte ständig Temperaturen bis zu 35, 36, 37 Grad Celsius und mehr, dazu schwül heiße Mittelmeerluft. Decken wir uns also wieder mit reichlich Mineralwasser ein, legen uns auf...

  • Xanten
  • 16.07.10
Herbst
3 Bilder

Zauberhafter Märchensee

Er wechselt seine Farbe, je nach Jahreszeit. Im beginnenden Herbst: geheimnisvoll grau, im Winter: klar weiß und im Sommer: gelbgrün. Im Winter ist es der Frost, der hier Regie führt; im Sommer sind es die Blütensamen der Laubbäume, die u. a. eine trügerische, feste Oberfläche suggerieren. Nur der Herbst zeigt sein wahres, dunkelbraunes und geheimnisvolles Gesicht. Nebenbei ist der See am Rande der Hees künstlich, von Menschenhand geschaffen worden. Im Hang, ein eiszeitliches Überbleibsel, über...

  • Xanten
  • 14.07.10
  • 1
11 Bilder

Gewittersturm über Birten

Er kam schnell und heftg, der Gewittersturm. Kurz nach dem der Himmel sich verdunkelt hatte, legte der Sturm mächtig los. Mehrer Bäume vielen den heftigen Böen und dem peitschenden Regen in und um Birten zum Opfer. Die Bundesstrasse 57 mußte wegen eines umgestürzten Baumes für mehere Stunden gesperrt werden und der Verkehr wurde durch Oberbirten umgeleitet. Doch auch hier versperrten am Dorfplatz abgebrochene Äste und umstürzte Baume den Weg. Nur im Slalom ging es weiter. Ein Ast traf ein Auto...

  • Xanten
  • 12.07.10
  • 1
Vom Sturmwind verweht
10 Bilder

Sturm über Xanten

Es ergingen Sturm- Warnungen des Deutschen Wetterdienstes. Aber das Unwetter kam schneller über die Stadt und Umland als viele dachten. Bereits in den heutigen Mittagsstunden (12.07.201) schließlich, fräste sich ein heftiger Sturm durch die Xantener Innenstadt und den Stadtpark. Er hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Die Orkanböen entwurzelten Bäume, Dachziegel fielen herab und Dächer wurden teilweise abgedeckt. Feuerwehr und Polizei sind im Dauereinsatz! Wer wissen möchte wie es...

  • Xanten
  • 12.07.10
  • 1
3 Bilder

Fußball abhaken - Wellnessreise gewinnen!

Spanien hat den Kampf gegen Holland um die Krone der internationalen Fußballkunst für sich entschieden. Die Fußßball-WM ist gelaufen, viele TV-Glotzer fallen in ein Loch. Was gucken oder tun Sie eigentlich, wenn kein Fußball mehr über Ihre Mattscheibe flimmert? Schildern Sie uns doch mal, wie Ihre Sommerferien aussehen und welches Ersatz-Programm Ihnen und Ihren Lieben vorschwebt. Fahren Sie in den Urlaub. Sind Ferien in Gardenien oder auf Balkonien angesagt? Und bitte nicht vergessen: Noch bis...

  • Wesel
  • 08.07.10
  • 16
Lisa am Rhein
11 Bilder

Wie man ein Topmodel fotografiert

Sie ist manchmal zickig, schaut absichtlich nicht in die Kamera oder lässt sich ablenken. Es ist gar nicht so einfach, ein richtig gutes Foto von ihr zu bekommen. Man braucht eine Portion Geduld und eine Chipkarte, die viele Fotos zulässt. Lisa ist mein ganz persönliches Topmodel. Schauen Sie doch selbst

  • Moers
  • 02.07.10
  • 9
2 Bilder

Erziehung nach dem Gießkannenprinzip

Was heißt das eigentlich: Pflanzen erziehen? Na, zum Beispiel mit Gießkanne und Wasserschlauch. Haben Sie auch Nachbarn, die bei warmem Sommerwetter jeden Abend den Garten mal kurz duschen? Blätter, Blüten - alles kriegt ein paar Tropfen ab. Muss eben gerecht zugehen. Das ist zwar ein gutes Erziehungsprinzip, aber nicht bei Pflanzen. Die macht man durch falsches Wässern leicht zu Flachwurzlern. In den oberen Erdschichten ist aber schon nach ein paar warmen Tagen nichts mehr. Prompt wird eine...

  • Wesel
  • 25.06.10
  • 4
Fantastischer Blick über den Canal Grande vom Niederrhein
7 Bilder

Ausflugtipp - Canal Grande vom Niederrhein

Der Canal Grande in Xanten, Ortsteil Mörmter, schlängelt sich nicht gerade majestätisch durch die niederrheinische Landschaft, bietet aber dennoch einen prächtigen Anblick. Prachtvolle alte Paläste und Kirchen, Rialtobrücke und Gondeln gibt es am Canal Grande von Mörmter nicht. Wohl aber Haus Mörmter, Ruine Haus Mörmter, Kloster Mörmter und nicht weit entfernt Kirche Mörmter. Also allemal Ziele, die es bei der nächsten Radtour und wenn das Wetter wieder besser wird, mit dem Fahrrad anzusteuern...

  • Xanten
  • 09.06.10
8 Bilder

Eine Rose ist eine Rose ...

Die Sonne bringt es hoffentlich an den Tag. Im Garten könnte uns ja endlich was richtig Tolles blühen. Nachdem sich der Mai so verabschiedet hat, wie er insgesamt war - durchwachsen - hofft wir auf einen wohlig sonnigen Juni. Wurde der Garten bislang von den Frühjahrsblühern in Farbe getaucht, treten jetzt allmählich die Sommerpflanzen in den Vordergrund. Allen voran natürlich die Rose. Einige, ganz fixe, haben bereits Ende Mai ihre prächtigen Blüten geöffnet, andere lassen sich noch etwas Zeit...

  • Xanten
  • 04.06.10
  • 1
Kleine Frühstückspause bei den Gorillas  Foto: Müb
5 Bilder

Endlich "Affenhitze"

Die Niederrheiner genießen den ersten warmen Tag seit "Menschengedenken". Nach einer gefühlten kleinen Ewigkeit mit nasskaltem Wetter, einem Mai zum Vergessen, war der Fronleichnamstag ein Tag "wie gemalt". Der Ansturm der Besucher im Krefelder Zoo, vor Allem Familien mit Kleinkindern war gewaltig. Mensch und Tier genossen die langersehnten Sonnenstrahlen. Für die Tiere ein Tag zum "auf der faulen Haut in der Sonne liegen".

  • Xanten
  • 04.06.10
7 Bilder

Entdeckungen am Wegesrand

Wer an Wochenenden zu dieser Jahreszeit mit dem Bike im Raum Xanten oder anderswo unterwegs ist, sollte hin und wieder schauen, welche Schönheiten am Wegesrand der Wirtschafts- und Radwege der Region stehen.

  • Xanten
  • 24.05.10
  • 2
War zu recht sauer: Das Amselmännchen
6 Bilder

Tatort Garten

Die Familie saß Sonntagmorgens am Frühstückstisch. Der Blick aus dem Fenster auf den Garten bot viel Grün und jede Menge Betriebsamkeit. Die Vögel stecken, jetzt im Mai, bis über den Schnabel im Brutgeschäft. Da nisten auf der Querverstrebung des Kamins die Türkentauben. In der Kletterrose hat es sich ein Singdrosselpärchen gemütlich gemacht. Da fliegen die Blaumeisen im Minutentakt den Nistkasten an, um die ewig hungrigen Jungen satt zu bekommen. Heimlich, still und leise huscht die...

  • Xanten
  • 17.05.10
  • 2

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.