Xanten - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

"Nur gucken, nicht anfassen! Nehmen Sie in der Brut- und Setzzeit Rücksicht auf die wilde Kinderstube.", bittet die Kreisjägerschaft Wesel.

Brut- und Setzzeit / Appell an alle Naturbesucher: "Verhalten Sie sich bitte achtsam!“
KJS Wesel bittet auch in Zeiten von Corona: Naturbesuch mit Rücksicht auf wilde Kinderstube

In der aktuellen Situation zieht es die Menschen vermehrt in die Natur. Frische Luft, der beginnende Frühling und ein Ausgleich zur #stayathome-Notwendigkeit sind Grund genug, die Zeit im Wald und in der Flur zu genießen. Doch gerade jetzt ist die heimische Natur besonders sensibel. Viele heimische Wildtiere bringen im Frühjahr ihren Nachwuchs zur Welt. „Wir verstehen nur zu gut, dass viele Menschen in Coronazeiten ihre Zeit in der Natur verbringen.“, erklärt Alfred Nimphius, Vorsitzender der...

  • Wesel
  • 03.04.20

Kiebitze gesucht
Biologische Station bittet um Kiebitzmeldungen

Der Kiebitz ist bei uns nach wie vor auf dem absteigenden Ast. Bei uns –das heißt im Kreis Wesel, in NRW, in Deutschland insgesamt. Jeder Vogel, der am Boden brütet, ist gleich mehreren Gefahren ausgesetzt –die Küken erst recht, weil sie nicht davonfliegen können, wenn der Traktor oder der Beutegreifer kommt. Damit zumindest der Traktor nicht über die Nester fährt, arbeiten viele Landwirte im Kreis Wesel mit der Biologischen Station zusammen. Allerdings ist der Kreis Wesel gut 1100...

  • Wesel
  • 01.04.20
2 Bilder

Gemüse aus der Region: saisonal, bio, solidarisch und transparent
Wissen, woher die Wurzel kommt

„Solidarische Landwirtschaft Niederrhein“ (Solawi) Der gemeinnützige Verein „Solidarische Landwirtschaft Niederrhein“ (Solawi) startet bereits ins vierte Wirtschaftsjahr und versorgt Menschen zwischen Duisburg und Xanten rechts und links des Rheins mit regionalem Biogemüse. Die etwas andere Gemüse-Gärtnerei pachtet einen Hektar Ackerland beim Tinthof in Voerde-Spellen, auf dem momentan zwei hauptamtliche Gärtner im Folientunnnel und im Freiland Gemüse ziehen. Die Vereinsmitglieder tragen über...

  • Moers
  • 27.03.20
  • 1
Auch am Xantener St. Viktor-Dom gehen am Samstag für eine Stunde die Lichter aus. In diesem Jahr findet die sogenannte Earth-Hour aber aufgrund der Corona-Pandemie in den eigenen vier Wänden statt.

Earth Hour: Das Licht wird ausgeknipst
Am Samstag gehen für eine Stunde auch in Xanten die Lampen aus

Am Samstag, 28. März, ist es wieder soweit: Um 20.30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Auch in Xanten wird es an vielen öffentlichen Gebäuden und Orten dunkel werden. Bürgermeister Thomas Görtz: "Gemeinsam setzen wir so ein starkes Zeichen für die Zukunft unseres Planeten." Um die aktuelle Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, findet die Earth Hour dieses Jahr ohne Publikum statt. Das Anliegen der symbolischen...

  • Xanten
  • 24.03.20
Forsythie
21 Bilder

Zur Abwechslung mal was Schönes ! ;-))

24.03.2020 Warnung: Dieser Beitrag ist virenfreie Zone ! :-) Unter Einfluss eines kräftigen Hochdruckgebietes mit Kern über der Ostsee hat sich mit einer östlichen Strömung eine sonnige, aber recht trocken-kalte Wetterlage mit teils mäßigen Nachtfrösten eingestellt, welche voraussichtlich noch in der gesamten Woche anhalten wird. Den gestrigen Tag nutze ich, um im Nahbereich von Marienbaum die Natur zu erkunden. Der viel zu warme Winter und die inzwischen kräftige Märzsonne haben klar gezeigt...

  • Xanten
  • 24.03.20
  • 1
2 Bilder

Gebühren für verschmutzte Pkw-Parkplätze?

Für einen Arztbesuch in Xanten parkte ich meinen Pkw auf der Klever Straße. Dann ging ich zu dem Parkautomaten, um die Parkgebühr zu bezahlen. Er befindet sich unter einem Laubbaum. Vor dem Automaten erblickte ich eine Vielzahl von unregelmäßigen, weißen Flecken. Eindeutig, Hinterlassenschaften von Krähen, die in der Baumkrone nisten. Die Gefahr von oben beschmutzt zu werden, ist daher fast schon amtlich. Hier sollte die Stadt handeln. Sie könnte z. B. den Parkautomaten "außer Betrieb" setzen....

  • Xanten
  • 22.03.20
Schaf und Wolf - kann man beide schützen?

Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen zum Umgang mit dem Wolf GW954f
"GW954f bedroht den Bestand der Weidetierhaltung (...) sowie deren Naturschutzleistungen"

Eine der übergriffigsten Wölfinnen Deutschlands, GW954f darf vor-erst nicht getötet werden. Der Kreis Wesel in Nordrhein-Westfalen hat den Eilantrag eines betroffenen Schafhalters, nach Rücksprache mit dem Ministerium, auf Abschuss des Wolfes nach drei Monaten Bearbeitungszeit abgelehnt. Die Ablehnung wird zurzeit im Auftrag des Schäfers juristisch geprüft. Die Risse an Weidtieren durch GW954f sind minutiös dokumentiert. In vielen Fällen übertraf der dabei vorhandene Herdenschutzschutz die...

  • Wesel
  • 20.03.20
  • 1
Seeadler
2 Bilder

Seeadler auf der Bislicher Insel wurden "erheblich gestört"
Rücksichtslose Hundebesitzer / Kreis Wesel gibt den Fall an die Staatsanwaltschaft Kleve weiter

Am Freitag, 6. März, haben Unbefugte die Seeadler in der Nähe des Horstes auf der Bislicher Insel erheblich gestört. Sie führten ihre Hunde ohne Leine bis an die Wasserlinie und ließen diese dort mit einem Ball spielen. Die Situation führte dazu, dass die störungsempfindlichen Seeadler den Horst verließen. In der Pressemitteilung der Kreisverwaltung heißt es: Eine solche erhebliche Störung in der Nähe einer Fortpflanzungsstätte streng geschützter Vögel begründet den Tatverdacht einer Straftat....

  • Wesel
  • 13.03.20
  • 3
Moritz, der Enkel von Birgitt Dams, in einem Wald ohne Bäume. Vor zwei Jahren hat hier das Sturmtief Friederike eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.

Neue Eichen für den Latzenbusch
Sturmschäden in dem Veener Waldgebiet sollen durch eine Anpflanzung beseitigt werden

"100 neue Eichenbäume werden im Veener Latzenbusch gepflanzt", zeigt sich Birgitt Dams vom Reitstall Albers/Dams begeistert. Die Neuanpflanzung soll die Schäden heilen, die Stürme angerichtet haben. Mit viel Tamtam wurde in diesem Jahr Sturmtief „Sabine“ angekündigt. Befürchtet wurden auch am Niederrhein große Schäden. Aber "Sabine" hatte ein Einsehen und so blieb es lediglich bei jeder Menge Wind ohne großen Schaden anzurichten. Anders sah es vor zwei Jahren aus. Im Jahr 2018 wütete das...

  • Xanten
  • 11.03.20

Stellungnahme der Kreisjägerschaft WESEL zu neuen Wolfsbeobachtungen
"Mehrere Wölfe oder Rudel können problematisch werden!"

Aktuell gibt es neue Berichte über Zeugen, die einen Wolf in der Nähe von Wesel beobachtet haben wollen. In einer aktuellen Stellungnahme positioniert sich die Kreisjägerschaft zur Sache. Im Schreiben an die regionalen Medien heißt es: Der NABU vermutet einen Jungwolf auf der Suche nach einem Revier, und macht sich schon vorgreifend für dessen Schutz stark. Von „Gloria“ sei aktuell kaum etwas zu hören, die Nachweise für ihre Aktivität rückläufig. Das stimmt nur teilweise, denn andere Themen...

  • Wesel
  • 06.03.20
  • 1
Krokus
15 Bilder

Der Dauerherbst geht nahtlos in den Frühling über

Winterfreunde hatten es in diesem "Winter" 2019/2020 schwer und auch wenn er kalendarisch noch ein paar Wochen geht, kann man schon jetzt sagen, daß es wohl einer der (zweit) wärmsten Winter seit Wetteraufzeichnung werden könnte. So ist es auch nicht verwunderlich, daß die Grünlandtemperatursumme (GTS), eine Spezialform der Wachstumsgradtage aus der Agrarmeteorologie, in diesen Tagen an immer mehr Orten im Westen die 200 erreicht und somit den nachhaltigen Vegetationsbeginn einleiten und das...

  • Xanten
  • 20.02.20
  • 1
  • 1
Am Sonntag lädt die ornithologische Arbeitsgemeinschaft Sonsbeck zu einer Wanderung ein. Aber nicht nur die Vögel sind dann von Interesse.

Wandern und dem Vogelgesang in Sonsbeck zuhören
Die ornithologische Arbeitsgemeinschaft lädt Naturfreunde ein

Die Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Sonsbeck, lädt am Sonntag, 23. Februar, zu einer vogelkundlichen Wanderung ein. Die sonntägliche Exkursion beschäftigt sich mit den „ersten Vogelgesängen im Jahr“. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Bruno Gasthaus, wird den Natur- und Vogelfreunden die bereits in dieser frühen Jahreszeit singenden Vogelarten näher bringen. "Da die Bäume noch kein Laub tragen, wird man mit etwas Glück den einzelnen Vogel nicht nur hören sondern auch sehen können",...

  • Xanten
  • 18.02.20
In der Forstarbeit gehen auch Frauen mit schwerem Gerät zu Werke.

Mädchen in den Wald!
Mitmachen beim Girls´Day am 26. März: Forstamt Niederrhein zeigt regionales Engagement

Acht Mädchen können am 26. März beim Girls´Day in den Revieren Dinslaken, Leucht und Alpen, in der Forstwirtschaft hospitieren. Seit nunmehr 19 Jahren ist der Girl´s Day fester Bestandteil der Arbeitswelt und gilt als Initiative, um Mädchen für eher männergeprägte Berufsbilder zu begeistern. Wald und Holz NRW nimmt sich zum achten Mal dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe an. Denn auch in unserem Betrieb sind Frauen als Forstwirtinnen und Försterinnen im gehobenen als auch im höheren Dienst...

  • Wesel
  • 17.02.20
Rolf Jacobs (Kreisgärtnermeister) Martin Becker,  (Stauden Becker, Dinslaken), Torsten Stückert (Friedhofsgärtnerei Stückert, Neukirchen) und Pankraz Gasseling, Geschäftsführer.

Die Gartenbauer bereiten sich auf den Klimawandel vor
Der Weseler Kreisverband möchte an den Rahmenbedingungen etwas verändern

Das Jahr 2019 war für die Gärtner wieder eine große klimatische Herausforderung. „Das Wetter können wir nicht beeinflussen, aber wir können an den Rahmenbedingungen etwas verändern," so der Vorsitzende Martin Becker in seiner Begrüßungsrede anlässlich der Jahreshauptversammlung in Wesel. Viele Gärtnerkollegen stellten sich auf die veränderten Rahmenbedingungen ein und produzieren ihre Pflanzen in torfreduzierten Substraten, setzen recyclingfähige Pflanztöpfe ein und verzichteten auf...

  • Xanten
  • 14.02.20
Matthias Bussen zeigt auf die Brutinsel.
2 Bilder

Naturfrevel - Bedeutender Schlafplatz von Kormoranen in Bislich zerstört
Waren es Angler? Nabu-Experten vermuten mutwillige Abholzung.

Am Bergen See in Bislich ist der zweitbedeutendste Schlafplatz für Kormorane im Kreis Wesel mit der Motorsäge plattgemacht worden. Matthias Bussen, Leiter der NABU-Ortsgruppe in Hamminkeln, traute seinen Augen nicht, als er am 11. Januar diesen Naturfrevel dort feststellte. Der renommierte Vogelkundler zählt dort seit Jahren an bestimmten Stichtagen die Kormorane für die Nordrhein-Westfälische Ornithologengesellschaft NWO e.V. An wenigen Zähltagen hatten dort sogar gut 100 Kormorane zur Ruhe...

  • Wesel
  • 10.02.20
  • 6
  • 2
Frühmorgens musste die Hamminkelner Wehr eine umgestürzte Buche an der Mehrhooger Straße zerschneiden und wegräumen.
Aktion 12 Bilder

Nachlese - zusammen mit Ihren Fotos von den Sturmfolgen
131 Einsätze der Feuerwehren im Kreis und 150 Einsätze der Polizei / Schienenverkehr in Teilen aktiv

+++ UPDATE +++  Die Nachwehen sind spürbar,  noch immer fegen zum Teil starke Windböen durch die niederheinischen Baumkronen. Orkantief Sabine hat sich allerdings in der Region ausgetobt, ohne auffallende Schäden zu hinterlassen. Die Kreispolizei teilt mit: Durch das Sturmtief „Sabine“ gab es bisher seit Sonntag, 9. Februar, im gesamten Kreisgebiet rund 130 Einsätze. Rund 950 Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreis Wesel wurden alarmiert. Die meisten Einsätze konzentrierten sich auf umgestürzte...

  • Wesel
  • 09.02.20
  • 9
  • 6

Eltern entscheiden, ob ihre Kinder am Montag zur Schule gehen
Orkantief Sabine: Bezirksregierung warnt und verweist auf die Verantwortung der Schulträger

Am heutigen Sonntag bzw. der Nacht zum Montag (10.02.2020) erwartet der Deutsche Wetterdienst eine bundesweite Sturmlage. Erste, aber noch harmlose, Böen spürte man im Ruhrgebiet kurz nach 10 Uhr morgens.  Wie es weitergeht - regionalen Vorhersagen können nur mit großem Vorbehalt getätigt werden. Vor diesem Hintergrund weist die Bezirksregierung Düsseldorf Eltern und Schüler auf folgendes hin: 1. Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden die Eltern selbst, ob der Weg zur Schule zumutbar...

  • Wesel
  • 07.02.20
Ob es wieder so schlimm wird, wie vor rund einem Jahr?

Westnetz ist auf Sturmtief Sabine vorbereitet
Bereitschaftsteams werden vergrößert, Hotlines für den Notfall sind eingerichtet

Verteilnetzbetreiber Westnetz ist auf das für das Wochenende angekündigte Sturmtief vorbereitet. Hoch Frank verabschiedet sich am Wochenende und kräftige Tiefs können anschließend schweren Sturm bringen. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es: Zwar ist der starke Wind für die Stromleitungen kein Problem, denn auch starke Stürme können diesen normalerweise nichts anhaben. Probleme könnten Bäume oder Äste bereiten, die bei einem Sturm in die Freileitungen geraten. Bei solchen Ereignissen...

  • Wesel
  • 07.02.20
Eine imposante Erscheinung: Der Bison ist eine der prägenden Gestalten der nordamerikanischen Tierwelt.

Vom Bison bis zum Weißkopfseeadler
Diavortrag als Streifzug durch die Tierwelt Nordamerikas

Vom Bison bis zum Weißkopfseeadler - einen Streifzug durch die Tierwelt Nordamerikas kann man bei einem Vortrag von Dr. Ilka Weidig, der Leiterin des NaturForums auf der Bislicher Insel erleben. Die Bilderreise nach Nordamerika zu der der Regionalverband Ruhr seine Gäste am Sonntag, 9. Februar, einlädt, findet um 16 Uhr statt. Die Leiterin des NaturForums, Dr. Ilka Weidig, entführt  die Besucher anhand zahlreicher Fotos in die Tierwelt dieses Kontinents, „Vom Bison bis Weißkopfseeadler“ ist...

  • Xanten
  • 05.02.20
2 Bilder

Obstbaumschnitt in Theorie und Praxis erlernen
Streuobstwiesenverein lädt ein zum Kursus ab 14./15. Februar

Obstwiesen sind ein traditioneller Bestandteil unserer heimischen Kulturlandschaft. Sie sind Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten – vor allem aber sind sie Lieferant für eine große Geschmacksvielfalt an gesunden Früchten. Das Wissen um die Obstbaumpflege ist heute häufig verloren gegangen. Deshalb organisiert der Niederrheinisch-Westfälische Streuobstwiesenverein wieder praxisbezogene Obstbaumschnittkurse. In einem theoretischen Teil (jeweils freitags 19:00 – 21:30 Uhr) werden...

  • Wesel
  • 03.02.20
  • 1
Immer mehr Frauen lassen sich zu Jägerinnen ausbilden.

Termine für die Jägerprüfung 2020 im Kreis Wesel

Bekanntmachung über die Jägerprüfung 2020 Gem. § 3 Abs. 3 der Verordnung zur Durchführung des Landesjagdgesetzes (Landesjagdgesetzdurchführungsverordnung - DVO LJG-NRW) vom 31. März 2010 (in der Fassung vom 29.05.2015) werden nachstehend Termine und Orte bekanntgegeben, an denen die Jägerprüfung 2020 durchgeführt wird: 1. Schriftlicher Teil der Jägerprüfung Der schriftliche Teil der Jägerprüfung findet am Montag, 20. April, um 15 Uhr im Großen Sitzungssaal des Kreishauses Wesel (Reeser...

  • Wesel
  • 27.01.20
Achtung - Wildgans im Anflug. Zwei Exkursionen führen Naturfreunde zu den sibirischen Wintergästen am Niederrhein.

Wildgänse führen spektakuläres Schauspiel auf
Busexkursionen mit dem Experten Dr. Johan Mooij zu den gefiederten Wintergästen am Niederrhein

Eines der spektakulärsten Naturschauspiele, die der Niederrhein zu bieten hat, kann man bei einer Exkursion zu den Wildgänsen erleben. Eine Bustour mit dem Gänseexperten Dr. Johan Mooij führt zu den Rast- und Äsungsplätzen der arktischen Wildgänse auf der Bislicher Insel und in der Umgebung der Stadt Xanten. Auf seine ganz besondere, unterhaltsame Art wird Dr. Mooij den Tourteilnehmern Wissenswertes über Bläss-, Saat-, Weißwangengans und Co. berichten und auch auf aktuelle Entwicklungen etwa...

  • Xanten
  • 20.01.20
  • 1
Vogelbeobachtungen vom Wegesrand aus.
Vogelkundler Peter Malzbender erläutert die Besonderheiten des Naturkleinods
2 Bilder

Dankeschön für fleißige Boten

Als Dankeschön für die freiwilligen Austrägerinnen und Austräger des Naturspiegel im Kreis Wesel hatte der NABU-Vorstand zu einer Exkursion in den Weseler Lippemündungsraum eingeladen. 25 der fleißigen Boten für die Botschaft waren trotz des zunächst bescheidenen Wetters in den Lippemündungsraum bei Wesel gekommen und freuten sich über die sachkundige Führung des NABU-Kreisvorsitzenden und Ornithologen Peter Malzbender. Der Lippemündungsraum ist ein Paradies aus Menschenhand, entstanden zum...

  • Wesel
  • 17.01.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.