Ein Naturschutzgroßprojekt entwickelt sich zu einem Besuchermagneten
Bislicher Insel hat Zukunft

Karola Geiß-Nettelhöfel, Direktorin des Regionalverbandes Ruhr begrüßte Gäste wie den Abteilungsleiter Hubert Kaiser vom NRW-Umweltministerium, Landrat Dr. Ansgar Müller, die Bürgermeister Ulrike Westkamp und Thomas Görtz sowie Thomas Kämmerling und Dirk Janzen vom Eigenbetrieb Ruhr Grün im Besucherzentrum.
3Bilder
  • Karola Geiß-Nettelhöfel, Direktorin des Regionalverbandes Ruhr begrüßte Gäste wie den Abteilungsleiter Hubert Kaiser vom NRW-Umweltministerium, Landrat Dr. Ansgar Müller, die Bürgermeister Ulrike Westkamp und Thomas Görtz sowie Thomas Kämmerling und Dirk Janzen vom Eigenbetrieb Ruhr Grün im Besucherzentrum.
  • Foto: CP
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Das NaturForum auf der Bislicher Insel bildet seit nunmehr zehn Jahren eine Top-Adresse mit Blick auf den Natur-und Hochwasserschutz. Zum Zehnjährigen gab es einen Festakt des Regionalverbandes Ruhr in der Scheune.

Von Christoph Pries

Xanten. Karola Geiß-Nettelhöfer, als Direktorin des Regionalverbandes Ruhr, die Gastgeberin der Geburtstagsveranstaltung begrüßte zahlreiche Gäste, darunter Landrat Dr. Ansgar Müller und die Bürgermeister aus Wesel und Xanten, Ulrike Westkamp und Thomas Görtz.
Bevor es aber soweit war, zog eine Gänseparade die Blicke auf sich. Marcel und Janine präsentierten ihre zahmen Hausgänse zum Klang von Trommel und Flöte.
Seit zehn Jahren zieht das NaturForum von Jahr zu Jahr mehr Besucher auf die Bislicher Insel. Karola Geiß-Nettelhöfer: "Das NaturForum Bislicher Insel hat sich zu einem spannenden Ausflugsziel in der Metropole Ruhr entwickelt."
Das Forum informiert in einer Dauer- und Wechselausstellung anschaulich über das Naturschutzgebiet. Das Besucherzentrum bietet vielfältige Umweltbildungsangebote, Seminare, Film- und Vortragsveranstaltungen.
Gleichzeitig ist es Ausgangspunkt von Führungen zu interessanten Plätzen, die der Lebensraum Bislicher Insel zu bieten hat.
In den Gebäuden des NaturForums ist der Forststützpunkt von RVR Ruhr Grün untergebracht. Mit Obstwiesen, Teichbiotop und grünem Klassenzimmer hat sich das Hof- und Außengelände zu einem Erlebnisgarten entwickelt. Das NaturForum ist mit Aufzug und Rampen für Behinderte auch barrierefrei gestaltet worden.
Auf dem bisher Erreichten ausruhen möchten sich die Verantwortlichen vom Regionalverband nicht. Künftig soll das NaturForum inhaltlich und räumlich erweitert werden. Die Ausstellung wird aktualisiert und um neue Themenfelder wie Klimaanpassung, Zugvögel, Insekten und Seeadler erweitert.

Die Pioniere

Angetan vom bisher Erreichten zeigten sich auch drei Männer der ersten Stunde. Dr. Johan Mooij, lange Leiter der Biologischen Station im Kreis Wesel, Hans Glader ehemaliger Mitarbeiter sowie der derzeitige Leiter der Station, Klaus Kretschmer.
Johan Mooij: "Das NaturForum ist ein Teil des Gesamtprojektes Bislicher Insel. Es kann seine Funktion aber nur erfüllen, wenn die ober- und unterstromige Anbindung des Altrhein-Armes vollzogen ist."
Klaus Kretschmer über das NaturForum: "Das ist eine gute Einrichtung, die sich über die Jahre bewährt hat. Es gibt, mit Blick auf die Natur, immer was zu tun."
Hans Glader: "Das NaturForum ist eine super Sache. Die Bislicher Insel ist ein Spitzengebiet. Nicht umsonst fühlen sich hier auch Seeadler wohl."

Entwicklung

 Das 1200 Hektar große Naturschutzgebiet Bislicher Insel zwischen Xanten und Wesel liegt als Auenlandschaft in einer Altrheinschlinge. Den Inselcharakter - und auch seinen Namen - bekam das Gebiet, als um 1788 der Rhein durch den Bislicher Kanal im Norden begradigt wurde.
 Geprägt hat diese Landschaft nicht nur der Strom, sondern auch die durch die Auskiesung entstandene Kette von Baggerseen mit steilen Ufern, Inseln, und Landzungen.
 In dem Naturschutzgebiet engagiert sich der Regionalverband Ruhr seit 1982. Mit Bundes- und Landesmitteln wurden bis heute 404 Hektar Grundstücksflächen erworben, ein Pflege- und Entwicklungsplan erarbeitet und biotoplenkende Maßnahmen durchgeführt.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen