Grundschulkinder für Umgang mit der Natur sensibilisieren
Hagelkreuzschule Lüttingen eröffnet Schulgarten

Die Kinder der Naturranger AG sind stolz auf ihren Schulgarten. Im Hintergrund Ranger Heinrich Heien, Schulleiterin Daniela Hommen und Dirk Bader (Geschäftsführer  Blumen und Pflanzen der Stiftung)
  • Die Kinder der Naturranger AG sind stolz auf ihren Schulgarten. Im Hintergrund Ranger Heinrich Heien, Schulleiterin Daniela Hommen und Dirk Bader (Geschäftsführer Blumen und Pflanzen der Stiftung)
  • hochgeladen von Randolf Vastmans

Projekt der Stiftung „Unser Schulgarten“

„Vielen Kindern ist heute der Ursprung unserer Lebensmittel nicht mehr klar“, so die Schulleiterin der Hagelkreuzschule Lüttingen, Daniela Hommen.
Um dem abzuhelfen nimmt die Schule in diesem Jahr als eine von 16 Grundschulen bundesweit an dem Projekt „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung teil.
In einer gemeinsamen Aktion bepflanzten Schülerinnen und Schüler der Naturranger AG zusammen mit dem Ranger und Vater der Schulleiterin, Heinrich Heien, die von der Stiftung zur Verfügung gestellten Hochbeete mit Kräutern, Salat und anderen Pflanzen, die ebenfalls von der Stiftung stammen, in einem vom restlichen Schulhof abgetrennten Bereich. Auch Insektenhotels bauen die Naturranger zusammen mit Heien selber und sorgen dafür, dass es im Garten summt und brummt. „Bis zum vierten Schuljahr“, so der handwerklich begabte Ranger mit einem Augenzwinkern, „weiß bei mir jeder, wie er mit einem Akkuschrauber umgehen muss“.
Den Kindern macht die Arbeit im Schulgarten sichtlich Spaß und sie entdecken nebenbei den Wert selbst angebauter Nahrungsmittel.
„Naturverbundenheit ist an unserer Schule ein wichtiges Thema“, sagt die Leiterin, „und als Kneippschule wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler unbedingt für den sorgsamen Umgang mit Pflanzen und Tieren sensibilisieren“. Sie freut sich, dass ihre Schule von der Stiftung ausgewählt wurde.
Aus den selbst angebauten Pflanzen und Kräutern stellen die Kinder im Unterricht oder während der Betreuungsmaßnahmen Leckereien her.
Das Projekt „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung aus Straelen-Herongen findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Die Stiftung setzt sich damit gemeinsam mit der Erzeugergenossenschaft Landgard für gesunde heimische Pflanzen und Produkte ein.
„Beim Eigenanbau und der Pflege des eigenen Schulgartens lernen die Kinder die heimische Pflanzenwelt kennen“, erklärt Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Stiftung, „und merken ganz nebenbei, wie lecker frisches Obst und Gemüse schmecken“.
Weitere Informationen über die Stiftung erhalten sie online unter www.landgard.de

Randolf Vastmans

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen