Müllsammelaktion „Stammtisch Plastikfrei“ am Donnerstag, 3. September, 17.30 Uhr am Norbertbrunnen (Marktplatz)
Müllfreies Xanten - wer macht mit?

Zur Müllsammelaktion in Xanten ruft der „Stammtisch Plastikfrei“ am Donnerstag, 3. September, die Bürger auf. (Symbolfoto)
  • Zur Müllsammelaktion in Xanten ruft der „Stammtisch Plastikfrei“ am Donnerstag, 3. September, die Bürger auf. (Symbolfoto)
  • Foto: LK-Archiv: Lauke Baston
  • hochgeladen von Lokalkompass Wesel

Zur Müllsammelaktion in Xanten ruft der „Stammtisch Plastikfrei“ am Donnerstag, 3. September, die Bürger auf. Denn Verpackungsmüll und Plastikflaschen auf dem Gehweg, in Straßengräben und Parks sind mehr als nur ein optischer Schandfleck im schönen Xanten.

Der Müll verursacht schwerwiegende Gesundheitsschäden, die für das bloße Auge unsichtbar sind. Durch ihn gelangt Mikroplastik in die Umwelt und macht vor keinem unserer Lebensbereiche mehr halt. Forscher fanden heraus, dass eine Person beim Essen im Durchschnitt bis zu 68 415 winzige Plastikfasern pro Jahr zu sich nimmt.

Der Aufruf

„Dies sind die Themen, die Menschen im Stammtisch Plastikfrei bewegt und verbindet“, sagt Barbara Kunze als Mitglied. In einer zweistündigen Müllsammelaktion in der Innenstadt möchte die Gruppe tatkräftig werden und den Kreis der Aktiven und Interessierten noch erweitern.

„Alle Xantenerinnen und Xantener sind herzlich eingeladen uns zu unterstützen“, heißt es in dem Aufruf. Der Treffpunkt ist am Donnerstag, 3. September, um 17.30 Uhr am Norbertbrunnen (Marktplatz). Mitzubringen sind eigene Schutzhandschuhe, wenn möglich in wiederverwertbarer Form. Greifzangen und Abfallbehälter werden gestellt.

Die Organisatoren

Organisiert wird die Aktion von der Klimaschutzmanagerin Lisa Heider, denn die Müllproblematik ist auch eine Klimaproblematik.
Seit 1950 stieg die Herstellung von Kunststoff von 2,1 Millionen Tonnen auf 406 Millionen Tonnen im Jahr. Das meiste davon ist Einwegverpackung. Wenn sich an diesem Ausmaß nichts ändert, wird die Produktion bis 2050 etwa 56 Gigatonnen CO2-Emissionen erzeugt haben.
„Die Vermeidung von Plastik von Seiten der Produzenten und Verbraucher spielt somit eine wichtige Rolle in der Erreichung der Klimaziele“, sagt Lisa Heider. „Jeder Verzicht auf eine Verpackung und jedes aufgesammelte Stückmüll sendet das richtige Signal und ist von Bedeutung auf dem Weg zu einer plastikfreien Stadt“.

Anmelden für Teilnahme

Um die Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen zu gewährleisten wird um Anmeldung bei Dr. Lisa Heider gebeten, Telefon 02801/772 197.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen