Kinder können kostenlos das Xantener Stiftsmuseum entdecken
In einen vielfältigen Kosmos eintauchen

Schreiben mit der Gänsefeder gehört zu einem der zahlreichen krativen Module im StiftsMuseum Xanten.
  • Schreiben mit der Gänsefeder gehört zu einem der zahlreichen krativen Module im StiftsMuseum Xanten.
  • Foto: EM
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Xanten. „Sogar Löwen gibt es hier!“ wissen die kleinen Besucher im Stiftsmuseum Xanten. Auf der Suche nach „Tieren im Museum“ haben sie neben zahlreichen Vögeln und Schafen auch Schlangen, Kamele und Schnecken entdeckt.
Kinder können im Stiftsmuseum nicht nur viel sehen, sondern im Rahmen der museumspädagogischen Module auch anfassen, riechen und ausprobieren. Sie fühlen Pergament, mischen Farbpigmente oder schreiben mit historischen Schreibgeräten. Rund zehn verschiedene Module mit historischem, kulturellem oder religiösem Inhalt hält das Stiftsmuseum für Kinder ab dem Vorschulalter bereit. Jetzt ist es dem Förderverein Stiftsmuseum Xanten gelungen, für die Museumspädagogik Drittmittel einzuwerben. Das bedeutet, dass Kindergärten und Schulen in diesem Jahr die Angebote kostenlos wahrnehmen können – zumindest solange, bis der Fördertopf erschöpft ist. Die Mittel kommen von der Sozialstiftung Xanten und von Landesförderprogramm Heimat-Scheck NRW. Interessierte Lehrkräfte und Erzieher können bei freiem Eintritt das Stiftsmuseum kennenlernen.

Überraschende Vielfalt

„Mich hat vor allem die Vielfalt überrascht!“ ist eine oft gehörte Aussage von Lehrern, die in den letzten Jahren mit ihren Schulklassen das Museum besucht haben. Selbstverständlich können die Lehrkräfte das Stiftsmuseum auch nutzen, um eigene unterrichtsrelevante Themen in Geschichte, Religion, Kunst, Latein oder anderen Fächern vorzubereiten.

Bei Interesse

Das Stiftsmuseum befindet sich in den historischen Gebäuden des Kreuzgangs am Xantener Dom.
Zu sehen sind hier einzigartige Kostbarkeiten: beispielsweise eine Elfenbeindose aus der Zeit um 500, ein fast tausend Jahre alter Mosaikfußboden, auf Pergament geschriebene Texte, geschnitzte Heiligenfiguren oder Gewänder aus Seide.
„Ein vielfältiger Kosmos – da reicht ein Besuch kaum aus, um alles wahrzunehmen!“ meint Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin des Stiftsmuseums, und freut sich auf reges Interesse an den Modulen. Kontakt: 02801/9877820. Bei Interesse Das Stiftsmuseum befindet sich in den historischen Gebäuden des Kreuzgangs am Xantener Dom.
Zu sehen sind hier einzigartige Kostbarkeiten: beispielsweise eine Elfenbeindose aus der Zeit um 500, ein fast tausend Jahre alter Mosaikfußboden, auf Pergament geschriebene Texte, geschnitzte Heiligenfiguren oder Gewänder aus Seide.
„Ein vielfältiger Kosmos – da reicht ein Besuch kaum aus, um alles wahrzunehmen!“ meint Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin des Stiftsmuseums, und freut sich auf reges Interesse an den Modulen. Kontakt: 02801/9877820.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.