Interview mit Thomas Schillians, Trainer der "Ersten" des SV Vynen-Marienbaum

Wo: Vynen-Marienbaum, Xanten auf Karte anzeigen

Hallo Thomas, du bist jetzt seit sechs Wochen Trainer beim SV Vynen-Marienbaum. Wie ist es dir in den ersten Wochen so ergangen?

Die ersten Wochen standen ganz im Zeichen des Kennenlernens. Ich musste erst einmal die Mannschaft kennenlernen. Wie die Jungs so drauf sind, fußballerisch aber auch charakterlich. Wo sind ihre Stärken und wo liegen ihre Schwächen. Dazu habe ich auch einen Fragenbogen verteilt, wo die Jungs sich selber einschätzen sollten und ihre Wunschposition und ihren bisherigen Werdegang eintragen konnten.

Wie ist die Vorbereitung ansonsten verlaufen?
Wir haben zunächst einmal Basisarbeit betrieben. Konditions- und Herz-Kreislauftraining standen an der Tagesordnung. Dazu sind wir auch mal aufs Fahrrad gestiegen und sind erst 20 km Rad gefahren und anschließend 5 km um den See gelaufen. Bei den ersten Metern zu Fuß denkst du, du kriegst keinen Fuß vor den anderen, aber dann geht es immer besser.
Was den Jungs auch ganz gut gefallen hat, war unser Trainingslager. Von Freitag bis Sonntag standen mehrere Trainingseinheiten auf dem Plan. Darüber hinaus wurden die Mahlzeiten gemeinsam eingenommen. Da konnte man mal zusammen rücken und sich anders kennenlernen, das Mannschaftsgefühl stärken und ein Wir-Gefühl entwickeln.

Wie liefen die Vorbereitungsspiele?
Die Vorbereitungsspiele waren durchweg positiv. Wir haben viel ausprobiert und ich konnte die Mannschaft noch flexibler kennenlernen. Die Ergebnisse konnten sich auch sehen lassen. In 7 Spielen konnten wir 5 Siege und 1 Unentschieden erzielen. Nur eine Niederlage mussten wir einstecken. Darüber hinaus haben wir den 2. Platz bei der Stadtmeisterschaft erreicht, obwohl wir tags zuvor bei einem Turnier des SV Rees, mit überwiegend höher klassigen Vereinen, nicht über den letzten Platz hinaus kamen.

Wie ist dein Eindruck von der Mannschaft? Gab es einen Spieler der sich besonders empfohlen hat?
Die Mannschaft besteht aus einer guten Mischung von Spielern. Sie ist sehr offensiv aufgestellt und hat Freude an der Bewegung. Es ist eine sehr junge Mannschaft, in der jeder Einzelnen seine Qualitäten besitzt. Der Eine ist läuferisch top, der andere ist taktisch gut aufgestellt, dann gibt es auch den „Terrier“ in der Mannschaft, der kämpferisch alles gibt. Leider haben wir einen sehr kleinen Kader und sind in der Breite, was die Quantität angeht, relativ schwach aufgestellt. Unsere Neuzugänge haben sich aber gut in die Mannschaft integriert und verstärken die Mannschaft. Zum Teil muss noch etwas an der Disziplin der Mannschaft gearbeitet werden. Ich lege großen Wert auf Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der einzelnen Spieler.

Was ist dein Saisonziel? Gibt es Wünsche für die Zukunft?
Natürlich möchten wir mindestens die Platzierung der letzten Saison erreichen. Alles was über Platz 5 hinaus geht ist natürlich super. In den nächsten Wochen wird sich zeigen was möglich ist. Wichtig ist natürlich auch, dass uns keine großen Verletzungspausen schwächen.
Des weiteren möchten wir, dass die Spieler Spaß am Spiel haben und gerne zum Training kommen. Wir möchten gerne Werbung nach außen machen und möglichst attraktiven Fußball zeigen.
Wenn man mal einen vorsichtigen Blick in die Zukunft wirft, wer weiß was alles möglich ist. Wir wollen auf jeden Fall längerfristig mit der Mannschaft arbeiten und vielleicht in zwei, drei Jahren den Aufstieg schaffen.

Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg für die weitere Arbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen