Pumpennachbarschaftsfest

Pumpennachbarn
4Bilder

Am Wochenende 2.6./3.6.2012 feierte die Pumpennachbarschaft Georg-Bleibtreu-Str./An de Hohe Steeg ihr 23. Pumpenfest.

Die traditionellen Pumpennachbarschaften oder auch Pumpengemeinschaften am Niederrhein stammen noch aus der Zeit ohne fließendes Wasser in den Wohngebieten.

Pro Straßenzug oder Häusergemeinschaft gab es eine mechanische Wasserpumpe, mit der die Anwohner ihr tägliches Trinkwasser aus dem Grundwasser hochpumpen konnten.

Bevor es Feuerwehren gab, waren es auch die Pumpennachbarn, die einander bei Bränden halfen. Es wurden Eimerketten gebildet und das Wasser wurde von der Pumpe von Hand zu Hand zum Brandort transportiert.

Ein Pumpenmeister war für das tadellose Funktionieren der Pumpe zuständig. Diese Aufgabe wurde in der Regel im Jahreswechsel von Haus zu Haus weitergegeben.

Neben der Sicherstellung der Trinkwasser- und Löschwasserversorgung, stellte die Pumpe auch ein soziales Zentrum dar. An der Pumpe wurden Neuigkeiten ausgetauscht und Probleme erörtert.

In den jetzigen Pumpennachbarschaften findet man in der Regel noch eine liebevoll betreute Pumpe, die manchmal sogar richtiges Grundwasser zieht.

Das heutige Aufgabengebiet des Pumpenmeisters hat sich auf die Organisation von Festen reduziert. Unterstützt wird er teilweise von einem Kronenmeister.

Autor:

Hans Föller aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.