Vortrag über den Lüttinger Knaben und Herbstexkursion nach Berlin

Der Lüttinger Knabe: Von Fischern im Rheinbett gefunden und immer noch Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen.
  • Der Lüttinger Knabe: Von Fischern im Rheinbett gefunden und immer noch Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen.
  • hochgeladen von Christoph Pries

Am Mittwoch, 22. August, lädt der Niederrheinische Altertumsverein (NAVX) um 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Dr. Hans-Joachim Schalles über die Großbronze des Lüttinger Knaben in das Hotel/Restaurant Neumaier, Orkstraße 19, ein.
Von der Eröffnung des RömerMuseums im APX im Jahre 2008 bis zur Wiedereröffnung des Neuen Museums in Berlin im Oktober 2009 wurde der Xantener Knabe oder, wie er in Xanten genannt wird, Lüttinger Knabe, wieder an seinem ursprünglichen Fundort gezeigt. Grund genug für den ehemaliger Leiter des LRömermuseums, Dr. Hans-Joachim Schalles, sich eingehend mit der Bronzefigur zu beschäftigen.
Die 1,50 Meter hohe Bronzestatue wurde 1858 am Ufer des Rheins in der Nähe von Lüttingen durch sechs Fischer gefunden. Seinerzeit wurde die Statute für 8000 Taler an die Antikensammlung in Berlin verkauft.
Lange Zeit fristete sie dort ein eher unscheinbares Museumsdasein - bis das neue RömerMuseum in Xanten eingerichtet wurde. Das Original wurde restauriert – dabei wurden erstaunliche, völlig neue Erkenntnisse zur Herkunft und Bearbeitung der Figur entdeckt. Dr. Schalles berichtet zu den neuesten Erkenntnissen von Restauratoren und Archäologen.
Heute befindet sich das Original der Statue wieder in Berlin.
Dieser Vortrag gilt gleichzeitig auch als Einstimmung zur Herbstexkursion des NAVX nach Berlin, die vom 19. bis 23. September stattfindet. Es sind noch Plätze frei .
Anmeldungen sind über den Vorsitzenden Everhard Mingels (Telefon: 02801/3650) möglich.
Info: www.navx-xanten.de

Autor:

Christoph Pries aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.