Die Kinder von der "Birtener Krippenspielgruppe" haben auch bei ihren Auftritten auf "Burg Winnenthal" und am Heiligabend in der St. Viktor-Kirche ihr Publikum restlos begeistert

Anzeige
Xanten: Burg Winnenthal | Ein zweites Mal hatte die Leiterin des "Sozialen Dienstes" Frau Uta Baier die Krippenspielgruppe an der St. Viktor-Gemeinde Birten in ihre Seniorenresidenz eingeladen, und dieser Einladung waren die Kinder mit ihren Eltern gern gefolgt. Der Magen-Darm-Virus hatte zwar für einige kranke "SchauspielerInnen" gesorgt, das Schauspiel bescherte allen BewohnerInnen der Burg dennoch größtes Vergnügen. Alle Kinder überzeugten in ihren Rollen, wobei Hannah Bovet nicht nur ihre Moderatorinnen-Rolle, sondern auch die der Maria mit viel Freude und Elan spielte. Die Engelchen rührten besonders die alten Damen zu Tränen, eine von ihnen meinte beim Abschied: "Ich hab mich wie in den Himmel versetzt gefühlt!"
Auch die Musikergruppe, zu der Herr Schönberner, ein Religions- und Musiklehrer am Stiftsgymnasium, sein Sohn Paul, Greta Engels, Riccarda Rommel und Eva Lorenz zählten, fand großen Anklang bei ihrem Publikum. "Wie herrlich!", meinte die Seniorin, die neben mir saß, als Paul seine Trommel wie ein Profi schlug.
Eva Lorenz ist im Übrigen eine recht junge Mutter, die sich in vielen Bereichen in Birten engagiert. Den aufmerksamen LeserInnen meiner Beiträge müsste sie ntl :) von der Einweihung des Sportplatzes her bekannt sein, wo sie auch für die musikalische Gestaltung gesorgt hatte.
Nach Beendigung der Vorstellung gab's dann für alle Kinder ein liebevoll zusammengestelltes Beutelchen mit Süßigkeiten, auch an die "Gruppenkasse" hatte die Leiterin gedacht. Eine solche hatte bis zu dieser Aufführung hin noch nicht existiert, die Leiterinnen waren Frau Baier aber sehr dankbar dafür, dass es jemanden gab, der sich Gedanken darüber gemacht hatte, dass sich eine solche Gruppe keineswegs von selbst finanziert.
Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches DANKESCHÖN an Frau Baier, Frau Kerkmann und die vielen MitarbeiterInnen auf Burg Winnenthal, die uns diesen Auftritt ermöglicht haben. Und die Kinder haben sich gefreut. Das haben sie dem Publikum auf unsere Frage hin bestätigt.
Für die tollen Fotos, die ich hier veröffentlichen kann, danke ich dem Vater des jüngsten Hirten Herrn Thorsten Dietz.
Von unserer Aufführung in der Kirche kann ich bisher nur zwei Fotos von unserem tollen großen Publikum einstellen. Weitere Fotos bekomme ich aber bestimmt noch von Stefan Bovet, dem Vater von zwei sehr netten "Schauspielerinnen".
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
16.156
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 26.12.2012 | 16:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.