Mit KABARETT und COMEDY ins neue Jahr

Wann? 10.01.2017 19:30 Uhr

Wo? Kulturkneipe Passmanns, Kirchhellener Straße 57, 46236 Bottrop DE
Anzeige
Eisenberg und Gäste
Bottrop: Kulturkneipe Passmanns |

VVK-Start fürs Neujahrskabarett bei Passmanns

Zum mittlerweile sechsten Mal lädt Benjamin Eisenberg zum „Neujahrskabarett bei Passmanns“ und möchte den Bottropern in der Kulturkneipe zusammen mit seinen Comedy-Kollegen vom 08.-10.01.2017 einen humorvollen Einstieg ins neue Jahr bescheren.
Über Vergangenes kann gelacht werden, und Zukünftiges wird heiter erwartet. Um dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend aus Stand-Up-Comedy, Polit-Satire, witziger Poetry und Musikkabarett zu bieten, hat der Bottroper Kabarettist wieder drei ganz unterschiedliche Bühnen-Kollegen dazu eingeladen. In diesem Jahr sind es:

Jens Heinrich Claassen. Nach seinen Erfolgsprogrammen „Mamma findet’s lustig“ und „Frauen an den Nerd“ heißt sein neus Solo: „13 Zentimeter – Aus dem Leben eines durchschnittlichen Mannes“. Darin erzählt der Düsseldorfer Klavierkabarettist einmal mehr von seinem täglichen Kampf, sich im Leben zurechtzufinden, und beantwortet dem Zuschauer die wichtigsten Fragen: Weshalb er maßgeblich an der Weiterentwicklung von Deodorants beteiligt ist oder warum er niemals sein Essen teilt. Jens Heinrich Claassen nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in seine ganz eigene Welt, hängt aber niemanden dabei ab. Am Ende wird man viel gelacht haben und verstehen, was es in der heutigen Zeit heißt, ein echter Nerd zu sein. Claassen wurde ausgezeichnet mit dem „Bottroper FrechDAX 2015“.

Gudrun Höpker. Ihre Stimme kennen viele, aus dem Radio – von WDR 2. Aber Gudrun Höpker ist auch auf der Bühne zuhause und als Kabarettistin bei Passmanns ihre Bottrop-Premiere. „Es könnte so schön sein...“ heißt ihr erstes Soloprogramm, in dem sie mit subtilem Humor und viel Selbstironie die Widrigkeiten des Alltags unter die Lupe nimmt. Überhaupt bietet das Leben für eine Single-Mama viele Katastrophen, die Gudrun Höpker auf unnachahmliche Art erzählt, spielt, liest oder in eigenen Liedern am Klavier besingt. Da wird Mama zur Actionheldin , da erscheint Angela Merkel in einem Alptraum oder der Besuch einer Bäckerei mutiert zum Horrorfilm, alles ist möglich. Die Presse lobt: „Eine hintergründige, intelligente, schräge, witzige und berührende Wundertüte, wie man sie nur alle Jubeljahre einmal erlebt.“ (Bonner Generalanzeiger)

Matthias Jung. Sein neues Programm heißt: „Teenietus – Pfeifen ohne Ende?“ Der Spaßpädagoge und Familienvater nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen. Jung hat die „Generation Teenietus“ genau beobachtet und wichtige Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammengetragen, etwa dass das Lebkuchenhaus bei „Hänsel und Gretel“ gar nicht mehr so attraktiv erscheint, sondern die Tatsache, ob es bei der Hexe „WLAN“ gibt! Bei Matthias Jung trifft Familien-Comedy auf erziehungswissenschaftliches Kabarett! Lehrreiche Tipps von Kindern für Eltern, Omas und Opas, die danach viel mehr über die Welt der „Alta, Opfa und Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Der Handy-Akku ist leer!“

Sonntag, 08.01.2017 // Montag, 09.01.2017 // Dienstag, 10.01.2017
Beginn: je 19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
in der Kulturkneipe Passmanns (Kirchhellener Str. 57, 46236 Bottrop)
Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 15,- Euro bei Passmanns (Kirchhellener Str. 57) und in den Humboldt-Buchhandlungen in Bottrop (Kirchhellener Str. 18) und Kirchhellen (Schulze-Delitzsch-Str.1) oder (mit Glück) an der Abendkasse.

Alle Infos gibt es auch unter: www.benjamin-eisenberg.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.