Schülerinnen und Schüler für Politik begeistern

Anzeige

Am 24. September sind Bundestagswahlen. Das Projekt „Juniorwahl 2017“ nimmt das zum Anlass, Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Wahlen für eine freiheitliche Demokratie näherzubringen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Gerdes würde sich freuen, wenn auch in Bottrop, Gladbeck und Dorsten möglichst viele Schulen an dem Projekt teilnehmen.

„Bei dem Projekt geht es darum, Demokratie ganz praktisch zu erleben und zu üben“, so Michael Gerdes. Im Unterricht simulieren die Schülerinnen und Schüler Wahlen, die sie inhaltlich vorbereiten und durchführen. Lehrerinnen und Lehrer erhalten dazu passendes Unterrichtsmaterial. Teilnehmen können ganze Schulen oder einzelne Klassen aller Schulformen. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7.

Michael Gerdes: „Die aktuellen Entwicklungen weltweit zeigen, wie wichtig es ist, demokratische Werte hochzuhalten und dafür zu kämpfen, dass demokratische Errungenschaften nicht aufs Spiel gesetzt werden. Das Projekt ‚Juniorwahl 2017‘ macht unser politisches System für junge Menschen verständlich und ermutigt sie, sich einzubringen.“

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.