Doppelter Einsatz für Kirchhellener Tischtennisherren

Wann? 13.02.2016 18:30 Uhr

Wo? Vestisches Gymnasium, Kirchhellener Ring, 46244 Bottrop DE
Anzeige
Hallenboden nach den Schleifarbeiten
Bottrop: Vestisches Gymnasium |

Vorentscheidenden Charakter für den Rest der Saison hat der Doppelspieltag in der Tischtennis NRW-Liga für den VfB Kirchhellen. Da ein Spiel von Ende Januar verlegt wurde, kommen die Tischtennisfans in den Genuss zweier Heimspiele in kurzer Abfolge an diesem Wochenende.

Nimmt man die Hinspielergebnisse zum Maßstab, dürfte es dabei allerdings nicht viel zu bejubeln geben.

Samstag gegen Anrath

In Anrath kassierte der VfB mit 1:9 die bitterste Niederlage der gesamten Saison. Ganze neun Sätze gewann man damals bei einem Team, das zwei Plätze hinter Kirchhellen steht. Hinter dem Geheimnis steckt, dass die Anrather vier ihrer fünf Saisonsiege zuhause holten und das wiederum liegt daran, dass dort – völlig regelkonform – bereits die Plastik- anstatt der üblichen Celluloidbälle eingesetzt werden, womit die Gegner reichenweise überrascht wurden. Am Samstag ab 18.30 können die Kirchhellener in der Halle am Vestischen Gymnasium die Verhältnisse wieder zurechtrücken, ohne den Gegner dabei zu unterschätzen, denn die Anrather wollen dem Gerücht entgegenwirken, den Klassenerhalt nur aufgrund ihrer Bälle zu sichern.

Sonntag gegen Velbert II

Nur einen Tag später kommt es zum schweren Spiel gegen Aufstiegsfavorit Velbert II. Der Gegner kam etwas behäbig in die Saison und spielt auch zu Beginn der Rückrunde unter den Möglichkeiten, aber insgesamt führt bei der Klärung der Meisterschaftsfrage kein Weg am Wintermeister vorbei, der sich den Luxus leisten kann, den früheren Kirchhellener Spitzenspieler Rainer Jungblut in der Hinrunde an Position fünf aufzustellen. So bleibt dem VfB die Rolle des Außenseiters am Sonntag, ab 13.00 Uhr in der Halle am Vestischen Gymnasium, deren Boden nach mehrmonatiger Verspätung und den diffusen Anschuldigungen, Vereinssportler hätten durch unbefugtes Betreten der Halle während der Versiegelungsarbeiten in den Herbstferien die Situation selbst verschuldet, nun doch von der offenbar unzulänglichen Versiegelung befreit wurde. VfB-Sprecher Ralph Stenzel ist darüber noch erbost, weil „in aller Regel in Ferienzeiten das Türschloss ausgetauscht und damit der Zutritt zur Halle ausgeschlossen wird. Eine Gegendarstellung hatten wir schon formuliert, aber wenn nun die Sicherheit der Sportler und auch der Schülerinnen und Schüler wiederhergestellt ist, muss man wohl zufrieden sein.“

Weitere Spiele

TuS Haltern IV – Herren VI
Fr. 12.2., 19.30
Beim Halterner Nachwuchs – in der Rückrunde noch ohne Sieg – ist für den VfB durchaus etwas drin.
TTC BW Datteln II – Damen
Fr. 12.2., 19.30
Nach einer klaren Niederlage gegen den Tabellenführer und einem ebenso deutlichen Sieg gegen das Schlusslicht geht die Fahrt nun zum Zweiten, dem man im Hinspiel ein Unentschieden abtrotzte.
Herren III – TTV Hervest Dorsten III
Fr. 12.2., 19.30 Vestisches Gymnasium
Die Dorstener sind in der Rückrunde noch ohne Punktgewinn und müssen um den Klassenerhalt bangen. Der VfB will hingegen den dritten Platz festigen.
Herren V – DJK Olympia Bottrop IV
14.2., 10:00 Vestisches Gymnasium
Derbyzeit im Tabellenkeller. Für den VfB wäre ein Heimsieg wichtig, um den Anschluss ans Mittelfeld zu finden. Andernfalls wäre der Rückstand zum sicheren Tabellenplatz 8 bis zum Saisonende nur schwer aufzuholen.
Herren IV – SuS Bertlich III
14.2., 10:00 Vestisches Gymnasium
Während der VfB mit seinen 13:15 Punkten gut leben kann, hätte man den punktgleichen Kontrahenten im Vorfeld weiter oben erwartet. Im Hinspiel scheiterte der VfB knapp. Da seinerzeit beide Teams mit mehrfachem Ersatz antraten, werden die Karten nun komplett neu gemischt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.