Ich sach, wie's is – ährlich wahr! Jürgen von Manger lebt weiter!

Wann? 15.01.2015 19:00 Uhr

Wo? Café Residenz, Wittener Straße 34, 44575 Castrop-Rauxel DE
Anzeige
Wolfgang Welter
Castrop-Rauxel: Café Residenz |

Eine Hommage an Jürgen von Manger
mit Wolfgang Welter

Jürgen von Manger (geb. 1923 in Koblenz) war nach Kriegsende zunächst als Schauspieler in Hagen tätig, wechselte 1947 nach Bochum und erfand 1961 seine Kunstfigur Adolf Tegtmeier, die er zunächst nur in den Probenpausen in der Schauspielhauskantine vor Kollegen zum Besten gab. Sie drängten ihn, sich beim Funk zu bewerben – so kam er zuerst zu den NDR-Stegreifgeschichten, später auch auf Schallplatte, sowie in Film und Fernsehen. Tegtmeier ist der Mann von der Straße mit all seinen liebenswerten Schwächen und Problemen, die in der Sprech- und Denkweise der Menschen des Ruhrgebiets ausgedrückt werden. Über allem steht sein Lieblingsmotto: "Mensch bleiben, alles." Er spricht, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Charakteristisch und liebenswert zugleich sind seine stets missglückenden Versuche, sich korrekt auszudrücken, oftmals endend mit: "Ich sach, wie's is, ährlich wahr!" Der Abend ist eine Verbeugung vor dem Urvater aller Ruhrpott-Comedians mit seinen ‚Klassikern’.

Wolfgang Welter lebt als freier Schauspieler in Düsseldorf. 1989 gründete er das Kindertheater „Augen-Blick“, das ihn zu Gastspielreisen durch ganz Deutschland führte. 1999-2006 war er Leiter des Theaters an der Luegallee, Düsseldorf. Neben zahlreichen Abstechern ins Film-, Fernseh- und Werbegeschäft wirkt er seitdem bei Lesungen in verschiedenen Einrichtungen Nordrhein-Westfalens mit, sprach verschiedene Hörbücher ein und lieh den Figuren des Düsseldorfer Marionettentheaters seine Stimme. Außerdem spezialisierte er sich auf solistische theatralische Literaturumsetzungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.