Alkohol in der Schwangerschaft und die Folgen für das Kind

Wann? 17.03.2016 15:00 Uhr bis 17.03.2016 16:30 Uhr

Wo? Haus der Diakonie, Wiesenstraße 44, 46535 Dinslaken DE
Anzeige
Dinslaken: Haus der Diakonie | Aktuellen Untersuchungen zufolge wissen 44% der deutschen Bevölkerung nicht, dass Alkoholkonsum in der Schwangerschaft zu bleibenden Schäden für das Kind führen kann. Jede fünfte Frau verzichtet auch in der Schwangerschaft nicht aufs Trinken von Wein, Bier und anderem. lnfolge dessen werden in Deutschland pro Jahr etwa 10.000 Neugeborene mit körperlichen und geistigen Schädigungen durch Alkohol in der Schwangerschaft geboren.

Dr. med. Svenja Hiebsch-Mendritzki , Oberärztin am Sozialpädiatrischen Zentrum des St. Vinzenz ­ Hospitals in Dinslaken, stellt Symptome, Diagnostik sowie therapeutische Möglichkeiten und Grenzen bei FASD (Fetale Alkoholspektrumstörungen) vor .

Sandra Schulz, Jugendamt der Stadt Kamp-Lintfort , stellt die präventive Projektarbeit mit einem "Real Care Baby" (Babysimulationspuppe) vor . Jugendliche erfahren anhand einer Babypuppe mit FASD­ Syndrom im Vergleich zum ,gesunden Baby', welche Auswirkungen das Konsumverhalten während der Schwangerschaft haben kann.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Drogenberatung im Diakonischen Werk statt.
Anmeldung bei der Drogenberatung Dinslaken, Tel: 02064/434710
drogenberatung@diakonie-din.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.