Literarisch-musikalische Soirée der Extra-Klasse

Wann? 26.10.2014 18:00 Uhr

Wo? Jüdische Kultusgemeinde, Prinz-Friedrich-Karl-Straße 9, 44135 Dortmund DE
Anzeige
Dortmund: Jüdische Kultusgemeinde |

Zu Gast an diesem Abend ist die Präsidentin der Chopin-Gesellschaft in der Bundesrepublik Aleksandra Mikulska. Sie interpretiert Werke von Frédéric Chopin und Wladyslaw Szpilman. Der Eintritt ist frei.

Das wunderbare Überleben - Warschauer Erinnerungen 1939-1945 des Pianisten und Komponisten Wladyslaw Szpilman (1911-2000)

Literarisch-musikalische Soirée: Aleksandra Mikulska (Klavier), Bozena Zolynska (Lesung und Gesang)

Werke von Frédéric Chopin und Wladyslaw Szpilman, Ausschnitte aus dem Tagebuch „Ich versuche jeden zu retten“ des Wehrmachtoffiziers Wilm Hosenfeld (1895-1952).

Aleksandra Mikulska vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem einmaligen, persönlichen und unverwechselbaren Stil. Sie ist Gast bei internationalen Festivals, wie dem Bodenseefestival, den "Klosterkonzerten Maulbronn", dem Klavierzyklus "Musik am Hochrhein in der Schweiz", dem "Meranofest" in Italien und dem "Lapland Piano Festival". Darüber hinaus gibt Aleksandra Mikulska Soloabende in ganz Europa und konzertiert mit Orchestern in Deutschland, Italien und Belgien. Bereits 2005 wurde sie mit dem Großen Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Warschau ausgezeichnet. Ein Schwerpunkt des künstlerischen Wirkens der gebürtigen Warschauerin liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer Heimat. Aleksandra Mikulska ist Präsidentin der "Chopin-Gesell¬schaft in der Bundesrepublik Deutschland e.V." in Darmstadt und sitzt im Vorstand der "Deutsch-Polnischen Gesellschaft Landesverband Baden Württemberg". www.aleksandra-mikulska.de
Bozena Zolynska studierte Violine, Gesang und Schauspiel und versucht in ihren Programmen diese Elemente in einer besonderen Art zu vereinen. Von 1992 bis 2004 war sie als Schauspielerin und Musikerin bei den Theatern „Wortkino“ und „Dein Theater“ in Stuttgart fest engagiert. Seit 2005 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in verschiedenen Kunstprojekten, u.a. Lesungen, Vernissagen, Tanzperformances und Konzerten. Außerdem ist sie als Polnisch-Russisch-Deutsch-Übersetzerin und Stuttgarter Stadtführerin tätig.

Um Anmeldung wird gebeten: kourilova@agnrw.de

Veranstalter: Auslandsgesellschaft NRW e.V., Jüdische Kultusgemeinde, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.