Nic Koray - Konzert fällt aus!

Wann? 19.05.2017 19:30 Uhr

Wo? ConcordiArt, Wambeler Str. 4, 44145 Dortmund DE
Anzeige
  Dortmund: ConcordiArt | Das geplante Konzert mit Nic Koray muss leider ausfallen! Sie hat sich den Arm gebrochen und kann deshalb verständlicherweise nicht auftreten. Wir wünschen ihr auf diesem Wege eine gute Genesung und freuen uns auf ein Konzert im Herbst mit ihr!

Die Singersongwriterin Nic Koray, die einst bereits die Cranberries supportete und den Ruhrrock mit ihrer damaligen Band gewann, tritt inzwischen mit ihren eigenen handgemachten Songs in den verschiedensten Besetzungen (Solo, Duo, Trio, Band) auf. Mit Akustikgitarre und viel Herzblut teilt die professionelle Musikerin ihre persönlichen Songs voll lyrischer Tiefe und zärtlicher Direktheit mit den Zuhörern und wagt durch ihren Mut zur Authentizität und durch die Hingabe an die Musik selbst, eine echte Begegnung mit dem Publikum.

Dabei entsteht ein individueller Sound, der durch seine Intimität und Zerbrechlichkeit  besticht und Einschläge der  Musikrichtungen Singersongwriter, Irish Music und IndieFolk zu einem neuen und eigenen Stil verbindet, welcher nicht zuletzt durch Nic Korays charismatische Stimme zu einem unverwechselbaren Ohrenschmaus wird.

Im ConcordiArt wird Nic Koray ihre „altbekannten“ Songs vom Debutalbum Traveller – welches im April 2010 heraus kam – ebenso leidenschaftlich wie die neuen Songs ihrer bald erscheinenden EP Pearl Diver spielen, mit Mirko Adden am Piano und Jan Koray an der zweiten AkustikGitarre!


O-Ton von Tom Liwa über Nic Koray:

Dass das Reisen den Geist veredelt und mit allen Vorurteilen aufräumt, wusste schon Oscar Wilde zu bemerken - wobei mir nicht bekannt wäre, dass er ähnlich weit in der Weltgeschichte herumgekommen ist wie NIC KORAY, ihres Zeichens Dortmunder Sängerin, Songschreiberin, Musikerin und vieles mehr. Vor ein paar Ewigkeiten war NIC Frontfrau der Pop-Band YOUR FINEST DROPS und hat sich seitdem solo und in den verschiedensten musikalischen Besetzungen versucht.
Waren es zu Beginn ihrer Karriere die Kompositionen anderer, die sie mit ihrer ungemein berührenden Stimme und ihren Texten veredelte, so ist heute beides - Text und Musik - auf ihrem Mist gewachsen. Aber vergesst das mit dem Mist: diese Lieder sind Kleinode! Kleinode, in denen sich die Perspektive einer klugen, erwachsenen Frau auf das Leben als Geschenk - und eben immer wieder als Reise spiegelt. Es gibt nicht viele singende Frauen in Deutschland, deren Stimmen mich so killen wie NIC KORAYs.
Und es gibt noch weit weniger, denen ich das seltene Talent zuspreche, Lieder zu formulieren, die so universell und zugleich aufs intimste persönlich sind.

Auf NICs neuem Album kommt all das ganz vortrefflich nachhause. Eingebettet in sparsamste Arrangements- ein kongeniales Cello hier, eine einfühlsame zusätzliche Gitarre da - entfaltet sich ein Bilderbogen, oder besser ein empathisches Roadmovie, das jedem, der sich darauf einlässt, bald unverzichtbarer Reisebegleiter auf seinem eigenen, leisen Weg wird.
Und jetzt bittebitte : NICHT die CD kaufen und NICHT ins Konzert gehen... ich möchte diese Musik nämlich lieber weiter für mich alleine behalten!

TOM LIWA

www.myspace.com/koraynic

http://www.myspace.com/viersieben

http://www.facebook.com/home.php?#!/pages/Nic-Koray-Music/108770052490739
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.