attac & DGB: Die Ursachen von Flucht und die Verantwortung Deutschlands

Wann? 18.01.2016 19:00 Uhr

Wo? Auslandsgesellschaft NRW e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund DE
Anzeige
(Foto: Carsten Klink)
Dortmund: Auslandsgesellschaft NRW e.V. |

Einen genauen Blick auf Struktur und Ursachen der Flucht wirft Peter Rath bei einer Veranstaltung von DGB und Attac am Montag, 18. Januar, ab 19 Uhr in der Auslandsgesellschaft, Steinstr. 48.

Rund 80 Prozent all derer, die 2015 nach Deutschland kamen, stammen aus den fünf Regionen Balkan, Syrien, Afghanistan/Pakistan, Libyen/Nordafrika und Irak/Kurdistan. Der Referent wird nachweisen, dass es in all diesen Regionen eine konkrete deutsche Verantwortung für die unerträglichen Verhältnisse gibt, weshalb die Menschen von dort fliehen. Diese Verantwortung beginnt mit der oft engen Zusammenarbeit mit Diktaturen. Sie hat sodann viel zu tun mit den massiven deutschen Rüstungsexporten. Und endet bei der Unterstützung von Kriegen und von Bundeswehreinsätzen im Ausland.

Der Eintritt zur Veranstaltung mit dem Titel "Flucht & Fluchtursachen – Deutsche Verantwortung – unsere Solidarität" ist frei.

Peter Rath, Initiator des Dortmunder Nachdenktreffs, ist kurzfristig eingesprungen für den erkrankten ursprünglich als Referenten angekündigten Winfried Wolf aus Berlin.

Eine Veranstaltung von:
* Attac Regional- und Campusgruppe Dortmund ww.attac.de/dortmund
* DGB Dortmund
* Nachdenktreff
* AG ′Globalisierung konkret′ in der Auslandsgesellschaft
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.